Mit dem gespendeten Tierheim-Auto sind die künftigen Fahrten zum Tierarzt oder zum Einfangen herrenloser Straßenhunde gesichert. Fotonachweis: Tierschutz Pur e.V

Neu-Ulm 01.07.2021 – Der Betriebsverlagerer Harder Logistics aus Neu-Ulm hat dem Tierheim Sociedad Protectora Animales Xativa (SPAX) in der spanischen Provinz Valencia ein Auto gespendet. Außerdem hat das Unternehmen einen Transporter inklusive des Kraftstoffes zur Verfügung gestellt, um weitere Sachspenden nach Spanien zu transportieren. Damit setzt Harder Logistics sein Engagement für die Einrichtung fort.
Text als Word-Datei:PM_Tierheim_Harder

Die größte Sachspende, die das Tierheim SPAX im Rahmen der diesjährigen Aktion erhalten hat, ist das Tierheim-Auto von der Firma Harder Logistics. Fuhrparkleiter Andreas Schick, der das spanische Tierheim in seiner Freizeit unterstützt, kennt das Fahrzeug aus dem Betrieb: „Der Mercedes Benz Citan ist nicht alt, hat verhältnismäßig wenig Kilometer fahren und ist in einem Top-Zustand. Über dieses großzügige Angebot waren wir sprachlos.“ Mit dem Auto sind die künftigen Fahrten zum Tierarzt oder zum Einfangen herrenloser Straßenhunde gesichert. Schick ist Vorsitzender des Verein Tierschutz Pur, der 2020 eigens zur Unterstützung des Tierheims SPAX gegründet wurde.

Darüber hinaus durften die ehrenamtlichen Mitarbeiter einen weiteren Transporter der Firma nutzen, um die Sachspenden zu befördern, die sich während der lange andauernden Corona-bedingten Reisebeschränkungen angesammelt hatten. Auch die Kraftstoffkosten für beide Fahrzeuge hat der Neu-Ulmer Speziallogistiker komplett übernommen.

Schick beschreibt den großen Moment vor Ort: „Während sich die Mitarbeiter und Freiwilligen noch über die Sachspenden freuten, fuhr das neue Tierheim-Auto mit einer roten Schleife vor. Als alle realisierten, dass das Fahrzeug tatsächlich für SPAX bestimmt war, flossen vor Freude die Tränen.“

Insgesamt umfassen die Spenden von Harder Logistics mehr als 10.000 €. Deren geschäftsführender Gesellschafter Marcello Danieli freut sich über die gelungene Aktion: „Wenn Hilfe dort ankommt, wo sie gebraucht wird, haben wir alles richtig gemacht, insbesondere, wenn wir damit die ehrenamtliche Arbeit unserer Mitarbeiter unterstützen.“

In dem Tierheim SPAX leben etwa 200 Hunde, die kaum Aussicht haben, vermittelt zu werden. In Spanien sind kaum Menschen bereit, einen Hund aus einem Tierheim aufzunehmen. Ein Grund, warum so viele Hund im Tierheim enden, ist der in Spanien beliebte Volkssport, Windhunde zur Jagd einzusetzen. Ist die Saison zu Ende oder das Tier zu alt, wird es im besten Fall im Tierheim abgegeben.

Pressekontakte
Harder Logistics
Marcello Danieli, Geschäftsführer
Tel.: +49 731 400197-0
E-Mail: h.danieli@harder-logistics.com

Stephanie Lützen – Lütpress
E-Mail: info@luetpress.de

Sprache wählen:      

Neue Video Beiträge
Anwenderberichte