Raubling / Heilbad Heiligenstadt Mit jeweils 3.000 Euro pro Jahr unterstützt die Rosenheimer BTK Befrachtungs- und Transportkontor GmbH die Arbeit der Tafel im bayerischen Raubling und Heilbad Heiligenstadt in Thüringen. Das Logistikunternehmen engagiert sich am Hauptsitz in Bayern und am Ort der Niederlassung in Thüringen mit regelmäßigen Sach- und Geldspenden für die Tafel.

Seit 2008 ist die BTK der Tafel am Sitz ihres Logistikzentrums in Raubling verbunden. Die Spenden summieren sich auf 40.000 Euro. Dazu kommen regelmäßige Arbeitseinsätze von Auszubildenden und Mitarbeitern. Am vergangenen Freitag überreichte BTK-Geschäftsführer Franz Weiß den diesjährigen Scheck über 3.000 Euro an Claudia Rieger, Leiterin der Tafel in Raubling. Träger der Tafel ist das Bayerische Rote Kreuz, Kreisverband Rosenheim. Martin Schmidt, Kreisgeschäftsführer kommentiert: „Trotz der langjährigen und großzügigen Spenden der BTK ist es für uns keine Selbstverständlichkeit einen so treuen und interessierten Unterstützer zu haben.“

Die Tafel in Heilbad Heiligenstadt in Thüringen erhält die dritte Spende und kommt bis dato auf 8.000 Euro. Dorothea Fischer, die Leiterin der Tafel, hat den Spendenscheck von BTK-Niederlassungsleiter Alexander Pfad entgegengenommen. Sie vertritt den Eichsfelder Behindertenverband als Träger der Tafeln in Heilbad Heiligenstadt und Leinefelde und kommentiert: „Oft bleibt es nach der ersten Spende bei Lippenbekenntnissen. Wir freuen uns deshalb umso mehr, dass die BTK ihr Engagement fortsetzt, ganz besonders vor dem Hintergrund der schweren Zeiten und zunehmenden Armut durch die Pandemie.“

Die laufenden Betriebskosten einer Tafel liegen nach Angaben der Tafel Deutschland e. V. im Durchschnitt bei rund 50.000 Euro pro Jahr. Auch wenn der Laden geschlossen ist, laufen Kosten für Miete, Strom oder Versicherungen weiter. Bei den Tafeln die durchgängig geöffnet hatten entstanden zusätzliche Kosten durch Infektionsschutzmaßnahmen. Deshalb hat die BTK den Spendenbetrag um 500 Euro erhöht. Franz Weiß, BTK-Geschäftsführer für Personal und Finanzen: „Wir sehen mit Sorge, dass die Pandemie die Armut verschärft und gleichzeitig die Zahl der ehrenamtlichen Helfer einschränkt. Wir freuen uns, dass wir mit unserer jährlichen Spende wenigstens etwas zur Planungssicherheit beitragen können, die in diesen Zeiten besonders wichtig ist.“

Ende // Länge ca. 2.431 Zeichen inklusive Leerzeichen Dokument als Word-Datei: 2021_03_XX_BTK_PI_Tafel_FREI

Pressekontakt

Gisela Blaas
COM.SENSE GmbH
Uhlandstraße 17
86157 Augsburg
Telefon +49 (0)821 450 79 62
Mobil +49 (0)179 500 23 02
Mail blaas@comsense.de

Bildmaterial

   
9. März 2021, Raubling: Claudia Rieger, Leiterin der Tafel übernimmt den elften Spendenscheck von BTK-Geschäftsführer Franz Weiß. (Bild: BRK Kreisverband Rosenheim) 11. März 2021, Heiligenstadt:
BTK-Niederlassungsleiter Alexander Pfad übergibt Dorothea Fischer, Leiterin der Tafel den dritten Spendenscheck in Folge. In der Mitte Ute Althaus, Stv. Bürgermeisterin. (Bild: Althaus)

Hintergrund

Die inhabergeführte BTK Befrachtungs- und Transportkontor GmbH ist ein Logistikunternehmen mit Hauptsitz im bayerischen Rosenheim und Niederlassung in Heilbad Heiligenstadt (Thüringen). 300 Beschäftigte realisieren für Kunden aus Industrie und Handel nationale und internationale Transporte sowie ein breites Portfolio an Umschlag-, Lager- und Mehrwertdienstleistungen. Das Unternehmen besitzt eine Flotte von 158 Zugmaschinen mit 200 Trailern und ein Logistikzentrum mit 11.000 m² in Raubling. Dazu kommen weitere 8.000 m² angemietete Logistikflächen im Raum Rosenheim. Die BTK ist Mitglied im Europäischen Ladungsverbund internationaler Spediteure (ELVIS AG) und dem europaweiten Stückgutnetz International Logistics Network (ILN). Weitere Info unter: www.btk.de und auf der Seite für Berufskraftfahrer www.facebook.de/fahrbtk

Sprache wählen:      

Neue Video Beiträge
Anwenderberichte