Wistra präsentiert auf der NUFAM den AirlineStop für die einfache Sicherung von Paletten gegen das Verrutschen. Bild rechts: Bei der Montage auf einer seitlichen Airlineschienen wird der AirlineStop einfach um 90 Grad gekippt. // Quelle: Wistra. Zum Herunterladen der ZIP-Datei mit drei hochauflösenden Bildern bitte Anklicken.

Selmsdorf, den 6. September 2019 – Die auf die Entwicklung und Herstellung von Ladungssicherungshilfsmitteln spezialisierte Wistra GmbH präsentiert im Rahmen der Messe NUFAM (26. bis 29. September) in Karlsruhe unter dem Namen AirlineStop einen neuentwickelten Palettenstopp zum Sichern von Paletten gegen das Verrutschen im Laderaum. Die Stahlbeschläge eignen sich für im Fahrzeugboden oder in den Seitenwänden eingebaute Airlineschienen. Wistra stellt aus in Halle 2 am Stand C 204.

Text als WORD-Datei: PI_Wistra_AirlineStop

Der innovative AirlineStop lässt sich mit Profilen mit einer Stärke von bis zu 50 mm sowie fast allen handelsüblichen Sperrstangen oder Sperrbalken aus Holz kombinieren. Auch Sperrstangen mit einem 19 mm Zapfen können eingesetzt werden. Wistra bietet die Lösung aber auch als Komplettset aus zwei Beschlägen und einem Aluminiumprofil mit einer Länge von 1.000 mm oder 1.975 mm an. Durch die symmetrische Bauweise des Artikels gibt es keinen speziellen Beschlag für die linke oder rechte Seite, so dass ein Vertauschen beim Einsetzen ausgeschlossen ist. Bei der Montage auf seitlichen Airlineschienen wird der AirlineStop einfach um 90 Grad gekippt. Bei dieser Anwendung empfiehlt Wistra eine Sicherung mit einem Stift oder Splint, um ein Herausrutschen des Balkens zu verhindern. Der AirlineStop wird aus verzinktem Stahl gefertigt und wiegt pro Stück 410 Gramm. Seine Widerstandskraft (BC – Breaking Capacity) gibt Wistra mit 400 daN an.

Neben dem AirlineStop präsentiert Wistra in Karlsruhe das komplette Programm an Hilfsmitteln für die Ladungssicherung. Dazu zählen Zurrgurte in den unterschiedlichsten Varianten und Ausführungen bis zu einer Lashing Capacity LC von 10.000 daN, Ladungssicherungsnetze „Safeguard“ für den Einsatz im Kombi-PKW bis zum schweren LKW, Zurrschienen, Sperr- und Klemmbalken sowie Lade- und Gelenkladebalken. Die selbst entwickelten Sicherungsmittel wie das innovative Quick-View Label gehören zu den Alleinstellungsmerkmalen des Unternehmens. WISTRA ist Mitglied der US-amerikanischen HEICO Companies LLC und bedient eigenständig den europäischen Markt. Weitere Mitglieder der HEICO-Gruppe sind auf dem US-Markt die im Bereich Ladungssicherung renommierten Schwesterfirmen Ancra und Kinedyne

Weitere Sicherungshilfsmittel wie Kantenschutzwinkel und Antirutschmatten runden das Sortiment ab. Darüber hinaus stellt Wistra unter dem Produktnamen auch heute noch „Powerbrace“ Sicherheits-Drehstangenverschlüsse für Container, Kasten- und Kofferaufbauten und Wechselbrücken her, mit denen die Firma 1988 startete.

 

Pressekontakte:

WISTRA GmbH
Cargo Control
Matthias Kurt
An der Trave 11
D-23923 Selmsdorf
Telefon: +49 (0) 38823 258-0
E-Mail: kurt@wistra.eu
KfdM
Kommunikation für den Mittelstand
Marcus Walter
Sudetenweg 12
85375 Neufahrn
Tel. 08165 / 999 38 43
E-Mail: walter@kfdm.eu

Der Abdruck ist honorarfrei. Um ein Belegexemplar wird gebeten.

Sprache wählen:      

Neue Video Beiträge
Anwenderberichte