Franz Weiß, Bernhard Reichert und Josef Heiß, Geschäftsführer der BTK, neben Olaf Kalsperger, Bürgermeister von Raubling (v.l.n.r) (Bild: Gisela Blaas)

Über 400 Mitarbeiter, Kunden und Partner feierten mit der BTK Befrachtungs- und Transportkontor GmbH am 19. Juli 2019 die Fertigstellung der zweiten Logistikhalle in Raubling. Ab September geht das Rosenheimer Logistikunternehmen mit weiteren 5.500 m2 für Kontraktlogistik in Betrieb.

Mit rund 7,5 Millionen Euro Investition hat die BTK ihre Fläche am Standort Raubling verdoppelt. Vor Ort sind aktuell 30 Mitarbeiter beschäftigt. Seit 2014 hat sich das Team versechsfacht. Mittelfristig ist auf dem Gelände ein weiteres Gebäude für die aktuell 80-köpfige Belegschaft im Rosenheimer Büro geplant.

1.200 m2 im 5.500 m2 großen Neubau sind für logistische Mehrwertdienste inklusive Automatisierungsanlage vorgesehen. 200 m2 stehen für Büros und Sozialräume zur Verfügung. Auf dem Rest der Fläche entsteht derzeit ein Schmalgangregalsystem mit 6.500 Stellplätzen für Paletten. Über Induktionsschleifen bewegen Elektrostapler zwischen den Regalen mit Übergabepunkten an der Grenze zur Verlade- und Kommissionierfläche.

„Die Hälfte der Fläche ist mit bestehenden Kunden gefüllt. Mit dem Rest werden wir unsere Kontraktlogistik weiter ausbauen“, verkündet BTK-Geschäftsführer Josef Heiß in seiner Ansprache zum Fest mit Food-Trucks, Hüpfburg, Fußball-Dart und Tote-Winkel-Aktion zu dem sich Büro- und Lagermitarbeiter sowie Fahrer aus dem Raum Rosenheim versammelt hatten.

Unter den Ehrengästen waren unter anderem Otto Lederer, der sich als Landtagsabgeordneter Rosenheim West von Anfang an für den Bau eingesetzt hat. Außerdem Olaf Kalsperger als Bürgermeister von Raubling und Sabine Lehmann, Geschäftsführerin LBS – Landesverband Bayerischer Spediteure e.V sowie das Projektteam der Goldbeck Süd GmbH Niederlassung München.

Mit der Photovoltaikanlage auf dem neuen Dach der Halle wird die Stromversorgung der BTK ab Inbetriebnahme komplett klimaneutral. Die Photovoltaik produziert ca. 300.000 kWh Strom pro Jahr und erspart der Umwelt 200.000 kWh Verbrauch in der Logistik und 70.000 kWh in den Rosenheimer Büros. Umgerechnet sind das 160 Tonnen CO2.

Olaf Kalsperger, Bürgermeister von Raubling: „Eine so große Halle lässt sich nicht verstecken. Deshalb sind wir vor Ort und in vielen Gremien von Anfang an gemeinsam mit der BTK in viele Gespräche gegangen. Wir freuen uns, dass die Akzeptanz bei der Bevölkerung heute so hoch ist.“ Mit der Inbetriebnahme im September wird die BTK für die Raublinger Bürger ihre Türen erneut öffnen und Führungen veranstalten.

ENDE

Word-Dokument: 2019-07-24-BTK-PI-Einweihung-Halle-FINAL

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an:

Gisela Blaas, COM.SENSE GmbH, 86157 Augsburg
Telefon: +49 (0)821 450 79 62, Mobil: +49 (0)179 500 23 02, Mail: blaas@comsense.de

Bildmaterial bitte per Doppelklick auf das Bild herunterladen:

Weitere Informationen zum Unternehmen:

Die BTK Befrachtungs- und Transportkontor GmbH ist ein Transport- und Logistikunternehmen mit Hauptsitz in Rosenheim und eigenem Logistikzentrum in Raubling Ortsteil Nicklheim. Für Kunden aus Industrie und Handel realisieren 300 Mitarbeiter unter anderem mit dem eigenen Fuhrpark von 158 Zugmaschinen und 200 Aufliegern planungssicher nationale und internationale Transporte. Auf rund 15.000 Quadratmetern Logistikfläche in Rosenheim und Raubling organisiert die BTK mit barcodegestütztem Warenwirtschaftssystem Umschlag, Lager und Mehrwertdienste für regionale Unternehmen. Zu den langjährigen Referenzen zählen unter anderem die Essity Germany, DS Smith Packaging, RKW, Stihl und Wepa. Die BTK ist Mitglied im Europäischen Ladungsverbund internationaler Spediteure (ELVIS AG) und dem europaweiten Stückgutnetz International Logistics Network (ILN). Weitere Informationen unter www.btk.de.

Sprache wählen:      

Neue Video Beiträge
Anwenderberichte