TallyTech

cargo support dispo integriert durch die Schnittstelle zu Tally Tech die Containerverwiegung in den Dispositions- und Transportprozess. Quelle: Tally Tech

Nürnberg, den 9. Mai 2016 – Das Transportmanagementsystem cargo support dispo verfügt jetzt über eine Schnittstelle zum Clearing Center Tally Tech, das sich im Sinne der SOLAS-Konvention auf die rechtssichere Übermittlung von Wiegedaten von Export-Containern an Reedereien spezialisiert hat. Damit integriert cargo support dispo die Containerverwiegung in den Dispositions- und Transportprozess und gewährleistet via Tally Tech das automatische Weiterleiten der Wiegenoten an die jeweils gewählte Reederei. Mit der erweiterten Lösung richtet sich das Nürnberger Software- und Systemhaus cargo support an alle Container-Spediteure, die ab 1. Juli die neue SOLAS-Konvention erfüllen müssen. Ab diesem Zeitpunkt werden Reedereien keine See-Container ohne zertifizierter Wiegenote mehr verladen.

Text als WORD-Datei: CS_Tally_Tech

Mit cargo support dispo sehen Disponenten auf einen Blick, ob ein Container noch gewogen werden muss und ob der Wiegeauftrag an Tally Tech übertragen wurde. Die tabellarische Auftragsansicht des Transportmanagementsystems (TMS) wurde um die Spalte „Wiegen / SOLAS“ und den Wegepunkt-Typ „Wiegestation“ ergänzt. Kurz nachdem der Container an einer zertifizierten Waage gewogen wurde, steht das tatsächliche Gewicht im TMS zur Verfügung. Daran erkennt der Disponent, ob der Container tatsächlich zur Schiffsverladung bereit ist.

Beim Wiegen fließen die Daten zunächst per Funk von der zertifizierten Waage in die zugehörige On Board Unit. Diese kann sich zum Beispiel im Innenraum eines Reach-Stackers befinden. Von dort werden die Daten per Bluetooth an ein Smartphone (oder eine Smartbox) mit Tally Tech Weighing App gesendet. Diese erstellt in Verbindung mit der Containernummer automatisch die Wiegenote und sendet sie an das Tally Tech Clearing Center, das über die Schnittstelle an cargo support dispo angeschlossen ist. Vom Clearing Center gelangt die Wiegenote zudem automatisch zur betreffenden Reederei. Alle Wiegenoten, die von den Reedereien verarbeitet worden sind, werden in der Anwendung quittiert.

Die Tally Tech GmbH mit Sitz in Bremen ist ein Clearing Center, das sich auf Komplettlösungen zum Erfüllen der SOLAS-Konvention spezialisiert hat. Tally Tech übernimmt zertifizierte Wiegenoten der versendenden Wirtschaft, der Umschlagsbetriebe und der Spediteure in unterschiedlichsten Schnittstellen-Formaten und konvertiert diese passend für die individuellen Reedersysteme. Hierzu betreibt Tally Tech ein ausfall- und revisionssicheres, ISO zertifiziertes Rechenzentrum. Das Unternehmen beschäftigt zwölf Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Weitere Infos unter www.tally-tech.com.

Hintergrund: SOLAS

Die neue SOLAS-Konvention schreibt vor, dass ab dem 1. Juli 2016 die Bruttomasse aller Container überprüft werden muss, bevor sie zum Terminal verschickt werden. Verantwortlich für die Überprüfung sind alle Personen, die als Spediteure auf dem Frachtbrief angegeben sind. Wird die Vorschrift nicht erfüllt, dürfen Container nicht auf das Schiff geladen werden. Sowohl Verlader als auch der Spediteur können hierfür verantwortlich gemacht werden.

Für die Gewichtsermittlung sind zwei Methoden möglich: Entweder wird der gesamte Container mit Inhalten und Verpackung gewogen, oder es werden Inhalte, Verpackungsmaterial und das Taragewicht des Containers separat gewogen und addiert.

SOLAS steht für „Safety of Life at Sea“ und ist ein internationales Übereinkommen zum Schutz des menschlichen Lebens auf See aus dem Jahr 1974. Urheber ist die internationale Seeschifffahrts-Organisation IMO, dem maritimen Zweig der Vereinten Nationen. Durch die neue Regelung sollen Gefahrensituationen für Schiffe und Mannschaft aufgrund falsch angegebener Gewichte verhindert werden.

 

Über cargo support

Das Software- und Systemhaus cargo support richtet sich mit der Speditionssoftware cargo support dispo speziell an Dienstleistungs-, Industrie- und Handelsunternehmen, die den Transport von Gütern als strategische Aufgabe verstehen. Das Transportmanagementsystem cargo support dispo unterstützt den gesamten Prozess durchgängig von der Angebotserstellung über die Disposition bis zur Abrechnung. Die Basissoftware ist auch als spezifische Lösung für Schwerlast-, Container- und Linienverkehre erhältlich und mit Modulen erweiterbar. cargo support costing zeigt, ab wann sich ein Auftrag rentiert, cargo support dms erleichtert das Dokumentenmanagement, cargo support map & route optimiert die Tourenplanung und überprüft den Stand der Flotte und die Fahrer-App verbessert die Kommunikation mit dem Fahrer.

Weitere Informationen unter www.cargosupport.de

 

Pressekontakte:

cargo support GmbH & Co. KG KfdM – Kommunikation für den Mittelstand
Volker Hasch, Geschäftsführer
Fürther Straße 17a
90429 Nürnberg
Telefon: 0911 / 27 41 42 – 0
v.hasch@cargosupport.de
www.cargosupport.de
Marcus Walter
Sudetenweg 12
D-85375 Neufahrn
Mobile: 0170 77 36 70 5
E-Mail:  walter@kfdm.eu
www.kfdm.eu

 

Sprache wählen:      

Neue Video Beiträge
Anwenderberichte