Doppelklick zum Download der druckfähigen Bilddatei (Quelle: BTK)

Rosenheim, 9. September 2013 – Die erste Ausbildungswoche liegt hinter ihnen. Das anfängliche Bauchkribbeln hat sich gelegt. Vor allem weil sie sich jetzt kennen. Zum Ausbildungsstart lernten die sieben neuen Azubis der BTK Befrachtungs- und Transportkontor GmbH gemeinsam in Seminarbausteinen wichtige Instrumente vom einfachen E-Mail-System bis zur hauseigenen Dispositionssoftware kennen.

Seit Jahren bewährt sich bei der BTK ein zweiwöchiges Schulungsprogramm, das den Einstieg ins Unternehmen leichter macht. Neben den Theoriestunden im Besprechungsraum machen die sechzehn- und siebzehnjährigen Jungs und Mädels zwischendurch erste Erfahrungen in ihren Abteilungen. Vanessa freut sich in der nationalen Disposition über ihren ersten eigenen Arbeitsplatz mit Telefon und Computer. Mithilfe der Kollegen verkaufte sie bereits erfolgreich Ladungen. Laura, die bei der BTK in die Fußstapfen ihrer Schwester tritt und Thomas, der über die Empfehlung eines Nachbarn kam, schauten in der Abteilung Kundendienst über die Schultern der Kollegen, während sie Rechnungen und Preise prüften. Offen und kontaktfreudig sind sie alle. Und das ist als zukünftiger Kaufmann oder Kauffrau für Spedition und Logistikdienstleistung wichtig, darüber sind sie sich einig. Das gilt für die Zentrale, wo Angelika schon nach einer Woche formvollendet die Anrufer begrüßt genauso, wie in der Versicherungsabteilung, in der Rosi von aufgeschlossenen Kollegen lernt. Schon in der ersten Woche sind die Aufgaben vielfältig, findet Isabella. Sie staunt, wie viel die Kollegen ihr zeigen und wie gut das Arbeitsklima ist. Dass die Leute so nett sind, wie er gehört hat, bestätigt sich auch für Jonas bei seinem Start im Palettenmanagement. In den nächsten zwei bis drei Jahren rotieren sie durch das Unternehmen. Berufsbegleitender Unterricht mit einer hauseigenen Lehrerin vertieft den Stoff der Berufsschule mit praktischen Anwendungsbeispielen der BTK. „Die meisten Auszubildenden gewinnen wir im direkten Kontakt über Berufsinformationstage in den Schulen. Nur wenige suchen gezielt nach einem Ausbildungsplatz in der Logistik“, erzählt Geschäftsführer Franz Weiß, zuständig für Personal. „Wir laden sie zu einem mehrtägigen Schnupperpraktikum ein. Danach wissen sie, ob sie in der Logistikwelt heimisch werden können oder nicht.“ Es sind im Schnitt 18 Auszubildende im Unternehmen. 74 hat die BTK in den letzten elf Jahren ausgebildet und 90 Prozent davon übernommen.

Pressemitteilung als WORD Dokument

Pressekontakt:

COM.SENSE UG für Kommunikations-
beratung (haftungsbeschränkt)
Gisela Blaas
Schertlinstraße 21
86159 Augsburg
t   +49 (0)821 450 79 62
m +49 (0)179 500 23 02
btk@comsense.de
www.comsense.de

Sprache wählen:      

Neue Video Beiträge
Anwenderberichte