Zum Herunterladen bitte anklicken. Quelle: Pabst

Kiel / Gochsheim, 13. Juli 2012 – Die auf Transportlogistik sowie Komplett- und Teilladungen spezialisierte Pabst Transport GmbH & Co. KG wird ab August für ein Jahr das neue Flottenmanagementsystem VehcoMobile testen. Die Aktion ist Teil eines Gewinnspiels, das der schwedischstämmige Telematikanbieter Vehco im April gestartet hatte. Dabei konnten sich Transportunternehmen mit eigener Flotte um eine zwölfmonatige kostenlose Nutzung der modernen Lösung von Vehco bewerben. Pabst wurde nun als erster von zwei Gewinnern ermittelt. In den nächsten Wochen rüstet Vehco 20 der insgesamt 210 Zugmaschinen des Transportunternehmens mit Bordcomputern aus. Hinzu kommen Temperatursensoren, die in zwei Kühlaufliegern der Pabst-Flotte installiert werden. Diese melden ihre Messdaten via RFID-Technik in das jeweilige Fahrerhaus.

Text als WORD-Datei: PI_Vehco_Pabst

Für Andreas Wagner, der bei Pabst den IT-Bereich verantwortet, kam die Ausschreibung von Vehco genau zur rechten Zeit. „Wir hatten uns für das dritte Quartal ohnehin vorgenommen, verschiedene Telematiklösungen zu untersuchen“, so Wagner. Im April habe er von der Vehco-Ausschreibung erfahren und festgestellt, dass „VehcoMobile alle unsere Anforderungen erfüllt“. Erst danach habe sich Pabst um die Teilnahme am Test beworben. „Wir wollen eine Telematiklösung, die sich vollkommen in unsere logistischen Abläufe integrieren lässt“, sagt Wagner. Dazu gehöre auch ein Anbinden an das bei Pabst eingesetzte Transportmanagementsystem „M3“ von Dr. Malek Software, das Fernauslesen der Tachodaten sowie die Überwachung der Temperaturen in den Kühlaufliegern.

Vehco stellt im Rahmen der einjährigen Testphase nicht nur die Hardware zur Verfügung, sondern betreibt die komplette Telematiklösung. Außerdem unterstützen die Vehco-Experten die Unternehmer bei der Einführung sowie dem Erreichen der Pilotziele.

Pabst ist eines von zwei Unternehmen, die kostenlos mit der neuen Bordcomputerlösung VehcoMobile ausgerüstet werden. Der zweite Gewinner wird in den nächsten Wochen bekannt gegeben. Vehco hatte Transportunternehmen gesucht, die mit Hilfe der Technik ihren Flottenverbrauch und ihre Kosten deutlich senken wollen.

Neben dem gezielten Analysieren und Verbessern des Fahrverhaltens können mit der Telematiklösung auch die Lenk- und Ruhezeiten überwacht, die aktuellen Positionsdaten abgerufen oder das gesamte Auftragsmanagement durchgeführt werden. Zudem lassen sich mit den Bordcomputern die Daten des digitalen Tachografen oder Temperaturen fernauslesen. Die von Vehco kostenlos bereitgestellte Technik entspricht einem Wert von 100.000 Euro, die auf ein Teilprojekt mit 20 und ein weiteres mit 30 beteiligten Fahrzeugen aufgeteilt werden. Die Erfahrungen und Ergebnisse des Großversuchs unter Praxisbedingungen werden laufend dokumentiert und in den Fachmedien veröffentlicht.

Hintergrund: Pabst Transport

Pabst Transport ist ein im Jahr 1953 gegründetes Familienunternehmen, das bereits in der dritten Generation inhabergeführt ist. Der Logistikdienstleister verfügt über rund 25.000 Quadratmeter überdachte Lagerfläche und einen eigenen Fuhrpark mit 210 Lkw. Die Leistungen decken alle Teilbereiche der Logistikkette ab, angefangen bei der Beschaffungslogistik über die Distributionslogistik bis hin zur Lagerung. Das Unternehmen mit Sitz im unterfränkischen Gochsheim beschäftigt 400 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die einen jährlichen Umsatz von rund 50 Millionen Euro erwirtschaften. Infos unter www.pabst-transport.de

Hintergrund: Vehco

Die Vehco Gruppe ist einer der größten europäischen Telematikdienstleister. Das Unternehmen hat bereits mehr als 30.000 Lkw und Busse mit Bordcomputern ausgestattet, mit deren Hilfe die Kunden Kraftstoffkosten sparen, Administrationskosten senken sowie Qualität und Produktivität steigern. Durch die damit verbundenen Kostenvorteile amortisieren sich die Investitionen in Lösungen von Vehco in durchschnittlich nur acht Monaten. Das Unternehmen entstand vor 10 Jahren im Start-up-Milieu der Chalmers Technological University of Goteborg in Schweden um Eco-Driving-Lösungen zu entwickeln. Seitdem hat die Vehco Pionierarbeit im Bereich des mobilen Datenaustausches zwischen Fahrer und Back-office sowie für mobile Anwendungen auf professionellen Bordcomputern geleistet. Die Vehco GmbH ist seit 2009 eine Tochtergesellschaft der Vehco AB. Weitere Informationen unter: www.vehco.com

Pressekontakte:

Vehco GmbH KfdM – Kommunikation für den Mittelstand
Domenic Breitbart

Sales Manager D-A-CH

Wittland 2-4

24109 Kiel

Direkt: +45 9696 2652

Mobil: +45 4054 8564

E-Mail: domenic.breitbart@vehco.com

Marcus Walter

Sudetenweg 12

D-85375 Neufahrn

Fon: 08165 / 999 38 43

Mobil: 0170 / 77 36 70 5

E-Mail: walter@kfdm.eu

Sprache wählen:      

Neue Video Beiträge
Anwenderberichte