Bild: Standort Florstadt / Zum Herunterladen bitte anklicken. Quelle: Pommier

Florstadt, 29. Juli 2011 – Der französische Nutzfahrzeugzulieferer Groupe Pommier wird zum Jahresende den im Jahr 2005 übernommenen Fertigungsstandort in Florstadt schliessen und hat das Serviceangebot hinsichtlich Komponenten für die Kunden in Deutschland ausgeweitet.

Text als WORD-Dokument:  PI_PG_Konzentration

In Florstadt werden vorwiegend Sonder- und Speziallösungen aus Aluminium entwickelt und produziert. Zum Sortiment zählten zudem Aufbausysteme für Nutz- und Schienenfahrzeuge. Die Nachfrage nach diesen Produkten war in den vergangenen Jahren zugunsten des wachsenden Angebots an Großserienprodukten aus dem Pommier-Konzern deutlich zurückgegangen. Die europaweit bekannten und erfolgreichen Getraenkebausatzsysteme GSK und Magnus werden in Deutschland beii einem langjaehrigen Zulieferer von Pommier weiter gefertigt und unter gleichem Namen und Qualitaet von Pommier exclusiv vertrieben. Pommier ist mit eigenen Vertriebs- und Produktionsstandorten weltweit aktiv und bietet unter anderem patentierte Rollenrammpuffer, LED-Leuchten, Verschluss-Systeme oder Alu-Hecktüren. Der Katalog fuer POMMIER und FURGOCAR umfasst rund 8.700 verschiedene Produkte.

Für die betroffenen Mitarbeiter in Florstadt erarbeitet Pommier in enger Zusammenarbeit mit dem dortigen Betriebsrat einen Interessenausgleich, der in einem Sozialplan endet. Die langjährigen persönlichen Ansprechpartner im Aussendienst für die Beratung der deutschsprachigen Kunden bleiben jedoch unverändert. Zusätzlich hat Pommier eine kostenlose Servicenummer für Fragen zum umfangreichen Produktsortiment eingerichtet. Unter der Nummer 0800 / 88 77 66 9778 sind in der Zeit von 8.00 bis 17.00 Uhr kompetente Berater erreichbar. Im Zuge der Neuausrichtung der Geschäfte in Deutschland wird Pommier auch einen neuen Markenauftritt etablieren. Anstelle der bisherigen Bezeichnung „Pommier Gross Aluminium“ tritt ab sofort der Name Pommier.

Pommier ist ein mittelständischer Nutzfahrzeugzulieferer mit Sitz in Frankreich und acht europäischen Produktions- und Vertriebsstandorten. Der Konzern verfügt über Tochtergesellschaften in Frankreich, Italien, Großbritannien, Spanien und Polen. Darüber hinaus ist das 1945 gegründete Unternehmen mit Vertriebsstützpunkten in der ganzen Welt vertreten. Zur Gruppe gehören in Frankreich das Kupplungswerk Pommier Attelages, das Schmiedewerk Pommier Formetal sowie das auf Spritzguss-Kunststoffe spezialisierte Unternehmen P.I.I. Hinzu kommen das Entwicklungs-Center für Sonderprofile und der Hersteller von Edelstahl-Beschlägen Pommier Furgocar in Italien.

Werksvertretungen bestehen in Spanien (Pommier España Equipamientos S.A.), Großbritannien (Pommier Furgocar UK ltd), Polen (Pommier Polska Sp. z o. o.) und Brasilien (Pommier do Brazil).

Insgesamt beschäftigt die Pommier-Gruppe 320 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die 2009 einen Umsatz von 70 Millionen Euro erwirtschafteten. Seit 1971 befindet sich die Zentrale des Konzerns in Cergy-Pontoise bei Paris. Neben der Geschäftsführung, der zentralen Einkaufs-, Entwicklungs-, Vertriebs- und Marketingabteilung sind dort das Zentrallager sowie die Bereiche Finanzen und Controlling beheimatet.

Pressekontakt:
KfdM – Kommunikation für den Mittelstand
Marcus Walter – Sudetenweg 12 – 85375 Neufahrn
Tel. 08165 / 999 38 43 – Fax 08165 / 999 38 45
E-Mail: walter@kfdm.euwww.kfdm.eu

Sprache wählen:      

Neue Video Beiträge
Anwenderberichte