active logneo läuft auf den hochverfügbaren Rechnern im Rechenzentrum von active logistics.

Herdecke, den 21. März 2011 – Der Softwareanbieter und IT-Dienstleister active logistics zeigt auf der Messe transport logistic in München (10. bis 13. Mai 2011) erstmals die völlig neue Speditionssoftware „active logneo“: Eine vollständig webbasierte und umfassende Transportmanagement-Lösung für Spediteure und Logistiker auf Java Basis. Sämtliche Land-, Luft- und Seeverkehre können damit mit einer einzigen Software mit zentraler Datenhaltung – „One-File-Concept“ – ohne Systembrüche durchgängig gesteuert und abgerechnet werden. Fokus auf der Messe werden die Transportbereiche See und Luft sein. Als Software-as-a-Service-Lösung (SaaS) erfordert active logneo keine Installationen vor Ort und kann von jedem Computer mit Internetverbindung und Browser genutzt werden. Die Nutzung der zahlreichen anwenderfreundlichen Funktionen von active logneo wird variabel und mengenabhängig berechnet, so dass bei geringem Frachtaufkommen die IT-Kosten automatisch sinken. active logistics stellt aus in Halle A5 am Stand 105/206.

Text als WORD-Dokument: PI_active logistics_tl11_final

Ein weiterer Vorteil der webbasierten Lösung ist, dass auch die Verlader darauf zugreifen können und somit dasselbe System nutzen wie der Spediteur. Gleiches gilt für die übrigen Beteiligten entlang der Logistikkette, die jetzt alle mit derselben Datenbasis arbeiten. Sämtliche Prozesse entlang der Supply Chain werden durch die mehrsprachige, international angelegte Lösung automatisiert überwacht. Die Fehlerquote durch Inkonsistenz und Prozessstörungen sinkt rapide. Dazu trägt auch die einfache Bedienbarkeit der neuartigen, grafischen Benutzeroberfläche bei, deren Funktionen einfach erlernbar sind.

Individuelle Anpassungen der Software an die eigenen Bedürfnisse werden durch vielfältige Konfigurationsmöglichkeiten und Werkzeuge zum Abbilden von Geschäftsprozess-Regeln ermöglicht. active logneo ist zentral im active logistics Rechenzentrum auf IBM-Sicherheitsservern mit modernster Verschlüsselungstechnik  installiert. Eine redundanter Systemaufbau und ein 24-Stunden-Betrieb an sieben Tagen der Woche sorgen für eine extrem hohe Ausfallsicherheit.

Eine weitere Messeneuheit ist die neue Version von „active DLE“. Mit Hilfe dieser Java-Applikation kann Standard- oder Individual-Software innerhalb kürzester Zeit an neue Anforderungen angepasst werden. active DLE setzt keine Programmierkenntnisse voraus und ergänzt die im Unternehmen vorhandene Software. active DLE richtet sich vor allem an Firmen, die ihre Prozesse häufig an die Bedürfnisse unterschiedlicher Kunden anpassen müssen. Logistik-Dienstleister sowie mittelständische Handels- und Produktionsunternehmen profitieren deshalb besonders stark von active DLE. Die neue Version bietet eine zusätzliche Monitoring-Funktion und ermöglicht einen integrierten Workflow.

Neben active logneo zeigt active logistics in München die bewährten  Softwareanwendungen active m-ware, active road, alH.4 und L-wiS. Damit bietet das Unternehmen für jede Firmengröße die passende Lösung. Diese lassen sich zudem beliebig mit Lösungen dritter Anbieter kombinieren und ergänzen – hier profitieren Kunden von active logistics von einer großen Schnittstellenkompetenz.

Mit der Business Intelligence-Lösung „active BIC“ besetzt active logistics ein weiteres Trendthema. Damit können die Kunden und Anwender der bewährten Transport- und Warehouse-Management-Lösungen alle verfügbaren Daten detailliert analysieren und schnell zu anschaulichen Berichten verarbeiten. Auch active BIC kann auf Wunsch als SaaS-Lösung über das active logistics Rechenzentrum genutzt werden.

Im Januar hatte active logistics seinen neuen Außenauftritt vorgestellt und damit zugleich den Startpunkt zu einer Informationsoffensive gesetzt. Im laufenden Jahr will sich der Komplettanbieter und Marktführer von Speditions- und Logistik-Software sowie Rechenzentrums-Diensten neu ausrichten und weitere Marktanteile hinzugewinnen.

Hintergrund: active logistics GmbH

Die active logistics GmbH ist europaweit einer der größten Komplettanbieter von Speditions- und Logistik-Software sowie Rechenzentrums-Diensten. Die Kernkompetenz liegt in der Umsetzung komplexer Logistik-Prozesse im Land-, See-, Lufttransport und Lagermanagement einschließlich einer hohen Integration technischer und fachlicher Komponenten, wie z.B. Telematik und intelligente Archivierungssysteme.

Die Systeme der active logistics decken die gesamte Wertschöpfungskette von der Auftragsannahme über die Lager-, Hallen- und Transportorganisation bis zu Zollabwicklungen, internem Clearing und der Fakturierung ab und bieten intelligente Schnittstellen zu Buchhaltung, Personalwesen, CRM und Controlling. Die active logistics GmbH ist zugleich Betreiber eines der größten europäischen Rechenzentren der Transport- und Logistikbranche.

Pressekontakt:

Gisela Rosendahl
active logistics GmbH
+49 (0) 2330 9191-431
gisela.rosendahl@active-logistics.com

Sprache wählen:      

Neue Video Beiträge
Anwenderberichte