Ein Vortrag des Innovationsforums behandelt das Projekt der Gebr. Weiss

Bocholt, 9. April 2009 – Die TIS Technische Informationssysteme GmbH lädt die Besucher der Messe transport logistic (12. bis 15. Mai) an ihren Messestand zum „Innovationsforum Telematik“ ein. An den ersten drei Messetagen stellen Kunden des Bocholter Unternehmens anspruchsvolle Telematik-Projekte vor. Alle Vorträge beginnen um 16.00 Uhr und dauern 20 Minuten, so dass im Anschluss noch genügend Zeit für Fragen und Diskussionen bei Bier und Live-Musik bleibt. TIS stellt aus in Halle B2 am Stand 421/528.

Den Auftakt übernimmt am Dienstag, den 12. Mai Martin Hämmerle, IT-Experte der österreichischen Gebrüder Weiss GmbH. Hämmerle präsentiert und erläutert unter dem Titel „Mobile Kommunikation – Gegenwart mit Potenzial“ die Hintergründe eines der größten Telematik-Projekte im Transportgewerbe. Im vergangenen Jahr hatte das Unternehmen rund 1.000 Fahrer mit mobilen Datenterminals der TIS GmbH ausgerüstet und wickelt damit das gesamte Management von täglich bis zu 15.000 Aufträgen nahezu papierlos ab. Die technologische Basis bildet das PSV3-System von TIS.

PSV3 steht für „professionelle Systeme zum Verfolgen, Verarbeiten und Validieren von Auftragsdaten, 3. Generation“ und bezeichnet ein System für das mobile Auftragsmanagement. PSV3 beschleunigt und optimiert den Datenaustausch zwischen Lkw und Zentrale.

Am Mittwoch, den 13. Mai erläutert Gunnar Zeisler, Geschäftsführer der Login GmbH eine Lösung für die dynamische und integrative Disposition in Stückgut-Speditionsanlagen – kurz DISS. Mit DISS soll der zeitliche Engpass innerhalb der Stückgutlogistik aufgelöst werden, der bei der fast zeitgleichen Ankunft vieler Nahverkehrs-Lkw entsteht. Den Ansatz bildet das optimierte Verwerten der Informationen aus den mobilen Fahrzeug-Computern. DISS ist Teil des Forschungsschwerpunkts „Intelligente Logistik im Güter- und Wirtschaftsverkehr“, einer Forschungsinitiative des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie (BMWi).

Ebenfalls auf PSV3-Basis funktioniert das Projekt, das Michael Böckle, Senior-Berater der Inet-Logistics GmbH am Donnerstag, den 14. Mai präsentieren wird. Hierbei geht es um die lückenlose Steuerung von Entsorgungs- und Recycling-Prozessen. Das Praxisbeispiel zeigt, wie dabei die mobilen PSV3-Terminals in das Transportmanagement-System von Inet eingebunden werden.

Der Besuch des Innovations-Forums ist kostenlos und offen für jeden Messe-Besucher. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Hintergrund: TIS GmbH

Die TIS GmbH mit Sitz in Bocholt hat sich auf Lösungen für das mobile Auftragsmanagement konzentriert und beschäftigt gegenwärtig rund 40 Mitarbeiter. TIS steht für „Technische Informationssysteme“ und wurde vor 20 Jahren von Josef Bielefeld gegründet.

Basierend auf Industrie-PDAs mit Windows-CE-Betriebssystemen hat TIS unter der Marke PSV3 diverse Lösungen für Transport und Logistik (PSV3-TL) mit den Schwerpunkten Sammelgutlogistik und Ladungsverkehr entwickelt. PSV3 steht für „Professionelle Systeme zum Verfolgen, Verarbeiten und Validieren von Auftragsdaten, 3. Generation“. PSV3-TL gibt es darüber hinaus in Spezialversionen für Gas- und Flüssigkeitstransporte (PSV3-GFL) sowie die Entsorgungslogistik (PSV3-ESL).

Sämtliche Wartungs- und Reparaturarbeiten führt TIS im eigenen Reparaturzentrum in Bocholt durch. Als Alleinstellung bietet das Unternehmen einen 48- oder sogar 24-Stunden-Service an.

Die innovativen Fahrercomputer werden im Transportbereich bislang vor allem von Sammelgutkooperationen wie CargoLine, System Alliance und 24plus Systemverkehre sowie von Firmen wie SchenkerNight Plus, Camion Transport, Gebrüder Weiss und Transgas eingesetzt.

www.tis-gmbh.de

Text als WORD-Datei: TIS_tl09

Pressekontakte:

TIS Technische Informations-Systeme GmbH
Peter Giesekus
Barloer Weg 188-190, D-46397 Bocholt
Fon: 0 28 71/27 22-0
Fax: 0 28 71/27 22 99
E-Mail: marketing@tis-gmbh.de

KomMidi – Kommunikation für den Mittelstand
Marcus Walter
Sudetenweg 12
85375 Neufahrn
Fon: 08165 / 999 38 43
Mobil: 0170 / 77 36 70 5
Fax: 08165 / 999 38 45
E-Mail: marcus.walter@kommidi.de

Sprache wählen:      

Neue Video Beiträge
Anwenderberichte