Herzberg/Brüssel, 17. Februar 2009 – Der internationale Fachverband „Leaseurope“ vertritt seit der Integration der Ecatra (European Car & Truck Rental Association) auch die Interessen der europäischen Nutzfahrzeugvermieter. Deutschland wird dabei von der PEMA GmbH repräsentiert. Stellvertretend für das in Herzberg ansässige Unternehmen nahm im Januar Geschäftsführer Thomas Rieger an der konstituierenden Sitzung der Arbeitsgruppe „Truck Rental“ in Brüssel teil. Neben Deutschland hatten auch die Länder Frankreich, Italien, Holland, Griechenland, Polen und Tschechien je einen Branchenvertreter aus dem Kreis der Nutzfahrzeugvermieter entsendet.

Leaseurope vertritt die Interessen der Vermiet- und Leasingbranche für alle Formen des Anlagevermögens wie Fahrzeuge, Maschinen und Immobilien in ganz Europa. Mit 34 repräsentierten Ländern und 46 Mitgliedsverbänden geht der Wirkungskreis dabei weit über die Grenzen der EU hinaus.

„Für die Branche der Nutzfahrzeug-Vermieter ist die europaweite Interessenvertretung ein großer Erfolg“, meint Thomas Rieger. Mit der Integration der Ecatra in „Leaseurope“ sei eine internationale Vertretung entstanden, der neben dem Leasing auch die Kurz- und Langzeitmiete als Beschaffungsalternativen für Nutzfahrzeuge behandelt und vorantreibt. Zu den Zielen zählen zum Beispiel die Vereinheitlichung von Normen sowie die Deregulierung und Liberalisierung der Märkte. „Eine stärkere Verbreitung der Nutzfahrzeugmiete liegt schließlich auch im Interesse der Gesellschaft“, betont Rieger. Gerade in wirtschaftlichen schwierigen Zeiten verschaffe das Mieten den Unternehmern eine hohe Flexibilität sowie eine sichere Kalkulationsgrundlage. „Mieten ist das Gebot der Stunde und in diesem Sinne wollen wir im Kreise der Leaseurope unseren Einfluss geltend machen“, so Rieger weiter.

Der europäische Verband widmet sich allen Beschaffungsformen von der Kurzzeit- und Langzeitmiete, über Mietkauf bis hin zur Finanzmiete beziehungsweise Leasing. Die Mitglieder von Leaseurope repräsentieren etwa 93 Prozent des europäischen Leasingmarktes, die im Jahr 2007 ein Leasingvolumen von 340 Milliarden Euro generiert haben. Das entspricht einer Zunahme von 13 Prozent gegenüber dem Jahr 2006 und einem Anteil von rund 20 Prozent an den gesamten Investitionen in Europa. Derzeit werden europaweit rund 17 Millionen Fahrzeuge durch Mitgliedsunternehmen des Verbandes finanziert. Weitere Informationen unter www.leaseeurope.org.

Die PEMA GmbH ist einer der größten herstellerunabhängigen Nutzfahrzeugvermieter Europas . Seit Juli 2008 ist das Unternehmen Teil des französischen Konzerns SG Equipment Finance. Die eigenen Werkstätten, die exklusiv für PEMA-Kunden zum Teil an sieben Tagen pro Woche rund um die Uhr geöffnet haben, zählen zu den Alleinstellungsmerkmalen des Unternehmens, das über einen Fuhrpark mit rund 15.000 Fahrzeugeinheiten verfügt. Das Unternehmen ist in acht europäischen Ländern aktiv. Dazu zählen neben Deutschland die Slowakei, Tschechien, Dänemark, Belgien, Polen, Rumänien und die Schweiz.

Text als WORD-Dokument: PEMA_Bruessel

Pressekontakt:

KomMidi – Kommunikation für den Mittelstand
Marcus Walter
Sudetenweg 12
85375 Neufahrn
Tel. 08165 / 999 38 43
Fax 08165 / 999 38 45
E-Mail: walter@kommidi.de
www.kommidi.de

Sprache wählen:      

Neue Video Beiträge
Anwenderberichte