Ainring, 31. Juli 2008 – Die Wanko Informationslogistik GmbH stellt auf der Nutzfahrzeugmesse IAA in Hannover (25. September bis 2. Oktober) das weiterentwickelte Transport-Management-System PRACAR 3000 vor. Die in das System integrierte Telematik-Lösung PRABORD verarbeitet jetzt auch die aktuellen Lenk- und Ruhezeiten des digitalen Tachografen und liefert die Basis für eine dynamische Anpassung der jeweiligen Tourenplanung. Droht ein Überschreiten der gesetzlich zulässigen Arbeitszeiten, wird dies der Disposition und dem Fahrer rechtzeitig angezeigt. Auf der IAA stellt Wanko seine Neuheit am Stand der Portaris OHG in Halle 24 am Stand E19 aus.

Mit der neuen Version von PRACAR 3000 bietet Wanko erstmals eine integrierte Telematik-Lösung, die das durchgängige Auftragsmanagement mit den Bereichen Tourenplanung, Navigation sowie der Überwachung von Fahrer- und Fahrzeugdaten vereint.

Ergänzt wird PRACAR dabei durch die Telematiklösung PRABORD. Dieses Modul stellt von der Spurverfolgung bis hin zur elektronischen Unterschrift die reibungslose Kommunikation zwischen Fahrer und Disposition sicher. Ein integriertes Navigationssystem weist dabei europaweit den Weg und überwacht die geplanten Ankunftszeiten. In diesem Zusammenhang erstellt PRABORD Soll-Ist-Vergleiche für eine bequeme Auswertung.

Die Darstellung der Informationen erfolgt auf drei Ebenen, denn die Daten stehen im lokalen Netzwerk des Anwenders, der Internet-Plattform PRAWEB und dem Display der Bordrechner zur Verfügung. Deshalb profitieren nicht nur Disponenten, sondern bei Bedarf auch Fahrer und Kunden von der Lösung.

Die angezeigten Lenk- und Ruhezeiten berücksichtigen die gesetzlichen Vorgaben. Die Daten werden den einzelnen Fahrerkonten zugeordnet und archiviert. Auf dieser Basis generiert das System eine Liste von Kennzahlen wie zum Beispiel Tageslenkzeiten, Schichtzeiten oder Wochenlenkzeiten. Das in PRACAR 3000 integrierte Meldesystem informiert den Disponenten dabei immer über den aktuellen Status der Lenk- und Ruhezeiten. Beim bevorstehenden Überschreiten der gesetzlich zugelassenen Lenkzeiten erzeugt PRACAR 3000 automatisch eine Warnmeldung, die sowohl am Bordrechner, als auch am PC des Disponenten angezeigt wird.

Um kritische Situationen zu vermeiden, werden die Lenk- und Ruhezeiten schon während der in PRACAR 3000 integrierten Tourenplanung berücksichtigt. Der Disponent wird während der Planung auf eine mögliche Gefährdung durch Zeitüberschreitungen aufmerksam macht. Ebenso werden die jeweils aktuellen Restzeiten angezeigt.

Außerdem erkennt das System, wenn laufende Touren aus dem Zeitplan geraten. Dies kann zum Beispiel durch Verkehrsbehinderungen oder lange Wartezeiten beim Entladen geschehen. In diesem Fall wird dem Fahrer auf dem Display seines Bordrechners automatisch mitgeteilt, wie er sich verhalten soll.

Ergänzt wird die Lösung durch eine integrierte FMS-Schnittstelle zum CAN-Bus des Lkw. Damit erhält der Disponent beziehungsweise Fuhrparkleiter alle Daten über Fahrzeuge, Verschleiß, Verbrauchswerte sowie das Fahrverhalten einzelner Fahrer. Auf diese Weise kann der Dieselverbrauch der einzelnen Lkw verglichen und optimiert werden.

Erst im Mai hatte Wanko die automatische Tourenbildung vorgestellt. Dabei muss der Disponent nur noch am Bildschirm die Sendungen auswählen, die zum Verladen bestimmt sind. Auf Basis der hinterlegten Fahrzeugdaten und eines durch Wanko entwickelten Optimierungsverfahrens bildet das Programm für jeden Lkw die Touren automatisch. Das Optimierungsverfahren hilft eine große Bandbreite von Transportaufgaben zu lösen, wie zum Beispiel das Sammeln, Verteilen, Zuladen, die Standortbestimmung, Mehrtagestouren, mehrere Touren täglich, oder die Fremdvergabe. Die neue automatische Lösung, die sich derzeit bereits in der Praxis bewährt, reduziert den Dispositionsaufwand erheblich und erhöht und sichert die Qualität der Ergebnisse.

Wesentlich erleichtert wird auch die Lademittelverwaltung, denn PRABORD übermittelt die Anzahl der übernommenen und abgegebenen Paletten. Abliefernachweise werden durch die Einbindung von Scannern auf Lieferschein- oder Packstückebene erzeugt.

Hintergrund: WANKO Informationslogistik GmbH

Die im oberbayerischen Ainring beheimatete Wanko Informationslogistik GmbH entwickelt seit über 35 Jahren innovative Lösungen für die Logistik und beschäftigt heute rund 35 Mitarbeiter. Gestartet als Unternehmensberatung entwickelte sich WANKO mit den rasant wachsenden technischen Möglichkeiten der Informationstechnologie zu einem führenden Softwareanbieter mit namhaften Kunden aus Industrie, Handel und dem Transportgewerbe. Alexander WANKO leitet das Familienunternehmen bereits in der zweiten Generation. www.wanko.de

Text als WORD-Datei: PI_IAA08

Pressekontakt:

Marcus Walter
KomMidi – Kommunikation für den Mittelstand
Sudetenweg 12
85375 Neufahrn
Tel. 08165 / 999 38 43
Mobil 0170 / 77 36 70 5
E-Mail: marcus.walter@kommidi.de
www.kommidi.de

Sprache wählen:      

Neue Video Beiträge
Anwenderberichte