Von links nach rechts: Josef Heiß, Geschäftsführer der BTK Befrachtungs- und Transportkontor GmbH und Speditionsleiter Franz Neuner haben auf dem Handelslogistikkongress in Köln den Lean & Green Award übernommen.
(Bild: Gisela Blaas, COM.SENSE)

Mit Euro VI oder LNG-Antrieb sind die maximal drei Jahre alten Zugmaschinen der BTK immer „Lean & Green“ unterwegs.
(Bild: Gisela Blaas, COM.SENSE)

Rosenheim, 27. März 2019 – Lean & Green lautet die Devise der BTK Befrachtungs- und Transportkontor GmbH in Rosenheim. Das Logistikunternehmen will 20 Prozent CO2 in fünf Jahren einsparen. Der Aktionsplan dazu wurde am 26. März 2019 auf dem Handelskongress in Köln von GS1 Germany als Träger der Initiative Lean & Green mit einem Award ausgezeichnet.

Mit 22 Prozent spart die BTK bis 2022 mehr als das geforderte Fünftel ein. Den Aktionsplan dazu hat der TÜV Nord geprüft und genehmigt. Ausgangspunkt bilden die CO2-Werte im Basisjahr 2017. Gemessen wurde der Dieselverbrauch aller Teil- und Komplettladungen, die mit eigenen Fahrzeugen oder festen Transportpartnern durchgeführt werden.

2017 waren die umweltfreundlichen 158 Fahrzeuge auf Euro VI Niveau mit 27 Litern pro 100 Kilometer unterwegs. Einsparungen erzielen die verbesserte Organisation der Transporte über eine neu eingeführte Speditionssoftware sowie die kontinuierliche Investition in Motoren der neuesten Generation und neue Technologien wie 15 LNG-Zugmaschinen mit Flüssiggas-Antrieb.

Zusätzlich achtet die BTK nach dem Umwelt-Management-System ISO Norm 14001:2015 auf ressourcenschonende Abläufe und wurde 2016 für Energieeinsparungen in Verwaltungs- und Logistikgebäuden als ÖKOPROFIT Energie Betrieb ausgezeichnet. Josef Heiß, BTK-Geschäftsführer: „Wir freuen uns über die Auszeichnung Lean & Green. Der Award steht für einen weiteren Schritt der BTK in Richtung Nachhaltigkeit. Diesen gehen wir gemeinsam mit vielen ebenfalls im Rahmen der Initiative ausgezeichneten Kunden.“

Josef Heiß, Geschäftsführer der BTK: „Auf dem Weg vom Hersteller zum Handel tragen wir mit unserer Transportleistung direkt zum Carbon Footprint einzelner Produkte bei, die in den Regalen der Supermärkte stehen. Deshalb schließen wir uns gerne der Initiative Lean & Green an und machen unser Engagement für umweltfreundlichere Transporte sichtbar“, sagt Josef Heiß, Geschäftsführer der BTK, die rund die Hälfte ihrer Umsätze im Geschäftsbereich Transportlogistik im Marktsegment Handelslogistik mit Schwerpunkt auf Hygienepapier, Lebensmitteln und Getränken generiert.

Pressemeldung als Word-Datei
2019-03-27-BTK-PI-Lean-and-Green-Award-FINAL

Pressekontakt
Gisela Blaas
COM.SENSE GmbH
Bahnhofstraße 12
86150 Augsburg
t +49 (0)821 450 79 62
m +49 (0)179 500 23 02
btk@comsense.de
www.comsense.de

Informationen für die Redaktion
Die BTK Befrachtungs- und Transportkontor GmbH ist ein Transport- und Logistikunternehmen mit Hauptsitz in Rosenheim und eigenem Logistikzentrum in Raubling Ortsteil Nicklheim. Für Kunden aus Industrie und Handel realisieren 300 Mitarbeiter unter anderem mit dem eigenen Fuhrpark von 158 Zugmaschinen und 200 Aufliegern planungssicher nationale und internationale Transporte. Auf rund 15.000 Quadratmetern Logistikfläche in Rosenheim und Raubling organisiert die BTK mit barcodegestütztem Warenwirtschaftssystem Umschlag, Lager und Mehrwertdienste für regionale Unternehmen. Zu den langjährigen Referenzen zählen unter anderem die SCA mit den Unternehmensbereichen Packaging und Hygiene Products, RKW und Wepa. Die BTK ist Mitglied im Europäischen Ladungsverbund internationaler Spediteure (ELVIS AG) und dem europaweiten Stückgutnetz International Logistics Network (ILN). Weitere Informationen unter www.btk.de.

 

Sprache wählen:      

Neue Video Beiträge
Anwenderberichte