Mobile Datenerfassung im Lager der Industrievertretung Bräunlich. Quelle: Sydesoft GmbH

Der klassische Packzettel ist Geschichte. Und damit auch einige immer wiederkehrende Fehler. Die neue Barcodescanner-Lösung der Sydesoft GmbH mit Sitz in Melle bei Osnabrück vereinfacht die Arbeit der Mitarbeiter im Logistikzentrum der Industrievertretung Bräunlich GmbH signifikant.

Die Industrievertretung Bräunlich in Lutherstadt-Wittenberg ist ein Handelsunternehmen mit einer Vielzahl von Produkten und Ersatzteilen aus dem Elektronikbereich. Als Gebietsvertretung renommierter Industriefirmen ist es dafür verantwortlich, dass Sendungen vollständig und pünktlich beim Kunden ankommen. „Ohne den Packzettel ist die Fehlerquote deutlich niedriger“, freut sich Geschäftsführer Tobias Bräunlich, der das Unternehmen 1991 gegründet hat.

Sein Lager mit einem sehr breiten Sortiment an Elektronik-Produkten ist komplett auf mobile Datenerfassung und papierlose Kommissionierung umgestellt. Im breiten Sortiment von der Lötstation mit Lötpasten-Dispenser über Heizplatten, Spannungswandler oder Hausgeräte bis zu Zubehör jeglicher Art wie Batterien, Kabel und Antennen haben Fehler in der Kommissionierung für den Versand kaum mehr eine Chance.

Für diese effizienten Abläufe im Lager war Bräunlich auf der Suche nach einer Scanner-Lösung. Überzeugt hat die Lösung von der Sydesoft GmbH mit Sitz in Melle. Sie erhielt den Auftrag für die Einführung der Lösung zur mobilen Datenerfassung. „Wir optimieren und beschleunigen Prozesse in Unternehmen mit mobiler und stationärer Datenerfassung,“ positioniert sich Sydesoft-Geschäftsführer Walter Seibel. Seine Aufgabe war es, die Prozesse mit einem MDE-Gerät zu digitalisieren und somit den Datenaustausch mit dem ERP-System Alphaplan zu automatisieren.

Etwa zwei Wochen dauerte die Entwicklung und Anpassung der Lösung an die Kundenwünsche der Industrievertretung Bräunlich und zwar ohne überflüssige Funktionen. „Es ist unser Ziel, den Kunden genau das zu verkaufen, was sie auch einsetzen können. Nicht mehr und nicht weniger,“ sagt Seibel. Und Geschäftsführer Tobias Bräunlich ist zufrieden. Er hat rund 6000 Euro für Hard- und Software ausgegeben und das hat sich für ihn gelohnt: „Wir sparen durch die neue Technologie zwar keine Zeit im Logistikprozess aber was viel wichtiger ist, wir arbeiten endlich auch im Lager papierlos. Das ist einer der wichtigsten Vorteile, die diese mobile Lösung mit sich bringt.“

Ein weiterer wichtiger Pluspunkt zeigt sich ihm an der signifikant gesenkten Fehlerquote: „Falsch gepickte Waren werden sehr schnell erkannt, was die Fehllieferungen deutlich reduziert. Außerdem haben wir durch das direkte Monitoring in der Warenwirtschaft einen genauen Überblick darüber, was bereits kommissioniert, aber noch nicht abgeschlossen ist“, beschreibt Bräunlich.

Die Sydesoft GmbH versteht sich als Komplettlösungsanbieter. Das Unternehmen bietet sowohl die Software- als auch die Hardware an. Neben Barcodelösungen deckt das Spektrum auch RFID-Lösungen für logistische Prozesse wie z.B. Wareneingang und Warenausgang ab, mit denen Waren oder Behälter kontaktlos auch im Pulkmodus (mehrere Waren oder Behälter gleichzeitig) erfasst und z.B. an ein ERP-System übertagen werden.

((Ende))

3.154 Zeichen inklusive Leerzeichen. Abdruck honorarfrei.

Als Quelle für Text und Bild nennen Sie bitte die Sydesoft GmbH.

Pressekontakt

Walter Seibel
Geschäftsführer
Sydesoft GmbH
Haferstr. 20
49324 Melle
Telefon: +49 (0) 5422 96 399 25
E-Mail: info@sydesoft.de

Weitere Informationen unter https://sydesoft.de/

 

 

Sprache wählen:      

Neue Video Beiträge
Anwenderberichte