Pressebild per Doppelklick herunterladen. Bildunterschrift: Vlnr setzen BTK-Geschäftsführer Bernhard Reichert, Olaf Kalsperger, 1. Bürgermeister Raubling, Goldbeck-Projektleiter Sebastian Volkwein, BTK-Geschäftsführer Josef Heiß und Franz Weiß sowie Goldbeck-Niederlassungsleiter Dieter Janshen feierlich den Spatenstich für die 5.500 m² große Logistikhalle in Raubling bei Rosenheim. (Quelle: Gisela Blaas, BTK)

Rosenheim, 20. November 2018 – Die BTK Befrachtungs- und Transportkontor GmbH mit Hauptsitz in Rosenheim hat am 16. November 2018 den Spatenstich für eine zweite Logistikhalle in Raubling gesetzt. Der Neubau mit 5.500 m² verdoppelt die eigenen Logistikflächen der BTK. Die Fertigstellung ist für Juli 2019 geplant.

Zusammen mit Bürgermeister Olaf Kalsperger und Generalunternehmer Goldbeck, vertreten durch Dieter Janshen, Niederlassungsleiter in Rosenheim und Sebastian Volkwein, Projektleiter vor Ort, feierte die BTK mit einem Spatenstich den Auftakt zum zweiten Bauabschnitt, der das Logistikzentrum im Ortsteil Nicklheim auf 11.000 m² erweitert.

Anfang Juli hat die BTK das benachbarte Grundstück von der Immobilien Freistaat Bayern dazugekauft. Mit insgesamt 3,5 Hektar grenzt das Firmengrundstück der BTK als ehemaliges Gelände der Torfgewinnungsanstalt Euflor direkt an die „Nicklheimer Fuizn“, ein Naturschutzgebiet mit ausgedehnten Torf-Filzen.

Die Bauarbeiten starteten im August mit umfassenden Bodenbefestigungsarbeiten. Im Frühjahr nächsten Jahres beginnt der Hochbau. Wie die erste Halle wird sich der zehn Meter hohe ebenfalls grüngestreifte Neubau mit extensiver Dachbegrünung in das Landschaftsbild einfügen.

Die Inbetriebnahme als Multi-User-Halle ist für Sommer 2019 mit bestehenden und neuen Kunden geplant. Bei einer Investition von rund 7,5 Millionen Euro für Grundstück und Gebäude bietet die neue Halle weitere 7.800 Palettenstellplätze und Platz für teilautomatisierte Kommissionierung.

Stand heute betreibt die BTK insgesamt 15.000 m² Logistikfläche in und um Rosenheim, davon rund 9.000 m² als Mietflächen. Der Umsatz im Geschäftsbereich Kontrakt-/Lagerlogistik hat sich seit der Inbetriebnahme der ersten eigenen Halle im Januar 2014 verdreifacht. Ziel der BTK ist es, das Geschäft mit eigenen und angemieteten Logistikflächen, sowohl in der Region Rosenheim als auch direkt vor Ort bei Kunden, langfristig weiter auszubauen.

Geschäftsführer Josef Heiß kommentiert: „Neben unserem bisherigen Kerngeschäft Transportlogistik entwickeln wir uns als Lagerlogistiker konsequent weiter. Wir sehen im regionalen Markt eine ungebrochen hohe Nachfrage nach Logistikflächen. Deshalb ist die neue Halle ein logischer und lang ersehnter Schritt. Wir sind uns sicher, dass sich der Neubau schnell mit bestehenden oder neuen Kunden füllen wird.“

ENDE / Pressemitteilung zum BTK Spatenstich als Word-Datei

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

Gisela Blaas
COM.SENSE GmbH
Bahnhofstraße 12
86150 Augsburg
t +49 (0)821 450 79 62
m +49 (0)179 500 23 02
btk@comsense.de
www.comsense.de

Informationen für die Redaktion
Die BTK Befrachtungs- und Transportkontor GmbH ist ein Transport- und Logistikunternehmen mit Hauptsitz in Rosenheim und eigenem Logistikzentrum in Raubling Ortsteil Nicklheim. Für Kunden aus Industrie und Handel realisieren rund 280 Mitarbeiter unter anderem mit dem eigenen Fuhrpark von 154 Zugmaschinen und 160 Aufliegern planungssicher nationale und internationale Transporte. Auf aktuell rund 15.000 Quadratmetern Logistikfläche in Rosenheim und Raubling organisiert die BTK mit barcodegestütztem Warenwirtschaftssystem Umschlag, Lager und Mehrwertdienste für regionale Unternehmen. Zu den langjährigen Referenzen zählen unter anderem die SCA mit den Unternehmensbereichen Packaging und Hygiene Products, RKW und Wepa. Die BTK ist Mitglied im Europäischen Ladungsverbund internationaler Spediteure (ELVIS AG) und dem europaweiten Stückgutnetz International Logistics Network (ILN). Weitere Informationen unter www.btk.de.

Sprache wählen:      

Anwenderberichte
Archiv