Zum Herunterladen der Bilder als ZIP-Datei bitte Anklicken. Quelle: KfdM

Eine doppelstöckige Großfach-Regalanlage in einer komplett sanierten Halle sorgt beim Sanitätshaus SMB für zusätzliche Lagerkapazitäten. Lieferant ist Berger der Betriebseinrichter.

Text als WORD-Datei: Berger_SMB

Dass hier schon mal Kart-Rennen veranstaltet wurden und in einer früheren Phase Getreide lagerte, sieht man der 3.000 Quadratmeter großen Halle nicht an. Die aus den 70er Jahren stammende Immobilie wirkt hell, modern und solide. Letzteres liegt vor allem an den zahlreichen massiven Stahlträgern, die das in Engelskirchen stehende Gebäude scheinbar unerschütterlich abstützen. „Diese Bauweise könnte man heute gar nicht mehr bezahlen“, sagt Bernd Scharschmidt, Betriebs- und Lagerleiter der Sanitätshaus müller betten GmbH & Co. KG – kurz SMB. Sein Unternehmen hatte die am Firmengelände angrenzende Halle im Jahr 2016 gekauft, um sie in erster Linie für das Einlagern von Krankenhaus-Betten, Matratzen und Einlegerahmen zu nutzen.

Kompetent beraten

Aufgrund der anhaltenden Expansion war der Platzbedarf jedoch derart gestiegen, dass sich SMB im Jahr 2017 für eine Komplettsanierung und den Einbau einer doppelstöckigen Großfach-Regalanlage mit maßgefertigtem Lasten-Aufzug und drei Treppenaufgängen entschied. Diese Investition war für das bundesweit tätige Familienunternehmen eine Premiere: Zuvor hatte sich SMB mit weniger komplexen Regalanlagen begnügt, die von den eigenen Mitarbeitern auf-, ab- und umgebaut werden konnten. „Für uns ist es sehr wichtig, dass wir die Regale mit eigenen Mitarbeitern jederzeit umgestalten können, da wir permanent am optimieren unserer sechs Lagerstandorte sind“, berichtet Scharschmidt.

Vor diesem Hintergrund sollte auch die neue Anlage mit den gewohnten Regal-Elementen kompatibel sein, damit spätere Anpassungen mit eigenen Kapazitäten möglich sind. Planung und Aufbau des komplexen Systems überließ SMB jedoch lieber einem darauf spezialisierten Fachbetrieb. Nach intensiven Recherchen und einem ersten persönlichen Beratungstermin entschied sich Scharschmidt für das in Korntal ansässige Unternehmen „Berger der Betriebseinrichter“. „Berger hat uns von Anfang an sehr kompetent beraten“, betont Scharschmidt. Die ursprüngliche Planung vom zuständigen Projektleiter Klaus Gottschalk sei „vom ersten Entwurf bis zur Übergabe exakt und ohne nachträgliche Veränderungen umgesetzt worden“, was für die große Erfahrung von Berger spreche.

Im laufenden Betrieb

Vor der Montage der 54 Meter langen, 15 Meter hohen und 6 Meter breiten Anlage wollte SMB die Halle gründlich sanieren: Neben der Grundreinigung und frischer Farbe stand dabei der Austausch des ursprünglichen Asphaltbodens gegen einen modernen Korodur-Industrieboden mit einer Aufbauhöhe von 2,5 Zentimetern im Mittelpunkt. „Sämtliche Maßnahmen wurden im laufenden Betrieb durchgeführt, wobei sämtliche Ein- und Auslagerungen von Krankenhausbetten jederzeit nachvollziehbar im Lagerverwaltungssystem verbucht wurden“, stellt der Betriebsleiter fest.

Umso wichtiger war der reibungslose Ablauf beim Aufbau der Regalanlage durch das von Berger beauftragte Montage-Team. Dieser Projektschritt war nach drei Wochen abgeschlossen und verlief genau nach Plan. „Die Monteure waren bestens ausgestattet, haben sauber gearbeitet und wurden durch Klaus Gottschalk gut betreut“, erinnert sich Scharschmidt. Auch die Montage der auf Maß gefertigten Aufzugskabine habe problemlos funktioniert. Dank seiner quadratischen Innenmaße mit einer Kantenlänge von 2,50 Meter können damit jetzt auch schwere und sperrige Lasten wie zum Beispiel Elektrorollstühle auf die zweite Ebene befördert werden. Der untere Bereich der Großfach-Regalanlage ist hingegen für die zerlegbaren Krankenhausbetten reserviert, von denen nun rund 800 Stück in der Halle Platz finden. „Auf diese Weise haben wir für weiteres Wachstum noch genügend Reserven, die wir erfahrungsgemäß schon bald nutzen werden“, sagt Scharschmidt, der schon seit 15 Jahren für SMB tätig ist.

Weitere Projekte

Fazit: Insgesamt dauerte die Sanierung der rund 40 Jahre alten Halle knapp fünf Monate und lief von September 2017 bis Januar 2018. Mit der ersten Großfach-Regalanlage hat das bundesweit tätige Sanitätshaus durchweg gute Erfahrungen gemacht, wobei sich die Investition durch den enormen Platzgewinn schnell amortisieren wird. Für Scharschmidt Grund genug, bereits über die nächsten gemeinsamen Projekte mit Berger der Betriebseinrichter nachzudenken. Im nächsten Schritt soll auch die bestehende Lagerhalle am Standort Untermünkheim mit einer Großfach-Regalanlage ausgestattet werden. Denn auch in der schwäbischen Niederlassung des schnell wachsenden Familienbetriebs wird der Platz so langsam knapp.

Ob sich für die südwestliche Niederlassung eine ähnliche Lösung wie am Stammsitz in Engelskirchen eignet, soll ein Ortstermin mit Berger-Projektleiter Gottschalk klären. „Auf jeden Fall werden wir gemeinsam eine effiziente Lösung für Untermünkheim finden“, ist sich Scharschmidt sicher. Dass er wieder mit Berger zusammenarbeiten wird, steht für ihn außer Frage.

 

Hintergrund: SMB Sanitätshaus Müller-Betten GmbH & Co. KG

Die SMB Sanitätshaus Müller-Betten GmbH & Co. KG ist ein führendes, bundesweit tätiges Sanitätshaus mit sechs Standorten und 500 Mitarbeitern. Das Haupthaus des inhabergeführten Familienunternehmens befindet sich in Engelskirchen bei Köln. Zusammen mit den fünf Niederlassungen in Ahlhorn, Berlin, Suhl, Untermünkheim und München realisiert SMB eine bundesweit flächendeckende Versorgung der Patienten direkt vor Ort.

Zu den Unternehmensschwerpunkten zählt das Liefern, Einweisen und Instandsetzen von Rehabilitationsmitteln und Medizintechnik. Große Lagerflächen ermöglichen ein breites Sortiment mit rund lieferbaren 179.000 Artikeln für die häusliche Pflege. Im Auftrag der Krankenkassen und -versicherungen werden Hilfsmittel wie zum Beispiel Rollstühle oder Betten verwaltet und nach sorgfältigster Aufbereitung zum Wiedereinsatz gebracht.

 

Hintergrund: Berger

Berger der Betriebseinrichter steht seit 60 Jahren für professionelle Lagerprojekte. Das inhabergeführte Familienunternehmen entwickelt und realisiert technisch und wirtschaftlich optimale Lösungen – maßgeschneidert für den Kunden. Gesteuert vom Unternehmensstandort Korntal setzt das Unternehmen auf in Deutschland hergestellte Produkte und garantiert Kundennähe und Service.

Daneben vertreibt Berger ein umfassendes Produktangebot für Lager-, Betriebs- und Büroeinrichtungen. Das Sortiment im eigenen Fachkatalog und im Online-Shop umfasst über 50.000 Artikel für den gewerblichen Bedarf.

Umsatz und Mitarbeiterzahl wachsen seit Jahren kontinuierlich. Zu den Kunden gehören, kleine, mittelständische sowie große Unternehmen, wie Porsche, Kaufland, Bosch, ebm-papst, BLG und viele weitere namhafte Firmen in Deutschland, Europa und Übersee. Weitere Informationen unter www.berger-betriebseinrichtungen.de.

 

Redaktion und Pressekontakt:

Berger der Betriebseinrichter
Christine Sybrichs
Talstr. 61
70825 Korntal-Münchingen
Tel.: 0711/83 88 78-38
E-Mail: sybrichs@berger-betriebseinrichtungen.de

Sprache wählen:      

Anwenderberichte
Archiv