„Bei Schadensfällen kommt es zunehmend darauf an, der Versicherung eine sorgfältige Arbeitsweise belegen zu können.“ Josef Perisa, Vorstand Transcoop09. Quelle: Transcoop09 // Zum Herunterladen von Logo und Bild bitte Anklicken.

Dornstadt / Ulm, 6. Juni 2018 – Das in 16 europäischen Ländern aktive Logistiknetzwerk Transcoop09 AG bietet seinen Mitgliedern seit kurzer Zeit einen vergünstigten Zugang zum webbasierten Compliance- und Dokumenten-Management-System FUMO. Dafür stellt FUMO eine spezielle Software-Version zur Verfügung, in die das blaue Transcoop09-Logo integriert ist. Diese Version kann von den rund 70 mittelständischen Mitgliedern zu Sonderkonditionen genutzt werden, wobei der Anmeldeprozess deutlich vereinfacht und beschleunigt wurde. Insgesamt repräsentiert Transcoop09 rund 3.000 ziehende Einheiten.

Text als WORD-Datei: PI_FUMO_Transcoop09

Die Mitglieder des Logistiknetzwerks wurden über die neue Zusammenarbeit mit FUMO informiert. Die personalisierte E-Mail enthielt einen Link, der das jeweilige Mitglied direkt zu einer FUMO-Anmeldeseite mit bereits eingetragenen Kundendaten weiterleitet. Durch dieses vereinfachte Vorgehen konnte Transcoop09 innerhalb kurzer Zeit bereits über die Hälfte seiner Mitglieder zu der freiwilligen Teilnahme motivieren.

Ein Fokus von Transcoop09 ist der Ladungstausch und die Frachtvergabe, wobei der Versicherungsschutz eine große Rolle spielt. „Bei Ladungsdiebstahl oder anderen Schadensfällen kommt es zunehmend darauf an, der Versicherung eine sorgfältige Arbeitsweise belegen zu können“, erklärt Vorstand Josef Perisa. Vor diesem Hintergrund habe er für seine Mitglieder ein Compliance- und Dokumenten-Management-System gesucht,“ so Perisa. Mit FUMO lasse sich die zunehmende Zahl an Pflicht-Dokumenten und Vorschriften für Transportunternehmer „auf innovative und zugleich einfache Weise“ beherrschen.

Das Besondere an FUMO ist, dass sie speziell auf die Transport-Branche zugeschnitten ist. Die Lösung schafft bei Verladern, Speditionen und Fuhrparkhaltern Transparenz bei den gesetzlichen Vorgaben in der Transportbeauftragung und minimiert die Risiken der Verlader-, Auftraggeber- und Fuhrparkhalterhaftung. „Wir freuen uns, dass wir mit Transcoop09 eine weitere Kooperation von FUMO überzeugen konnten“, betont Florian Janz, Geschäftsführer und Mitgründer von FUMO Solutions. Damit sei man dem Ziel, FUMO zum Branchenstandard zu entwickeln, einen Schritt näher gekommen.

Der Netzwerkgedanke und die daraus erzeugten Synergieeffekte für Verlader und Speditionen stehen bei FUMO im Vordergrund. Das System bietet neben dem FUMO Auditor die Module FUMO-Profile, FUMO-Cockpit und FUMO-Monitor. Alle Module verfügen über ein interaktives und übersichtliches Ampelsystem, das die Rechtssicherheit mit den Farben rot, gelb und grün auf einen Blick anzeigt.

Ein FUMO-Profil ist eine öffentlich zugängliche Informationsseite über eine Spedition oder einen Frachtführer. Sie verwaltet alle relevanten Versicherungspolicen, Genehmigungen und Nachweise, die dafür nur einmal hochgeladen und auf Plausibilität geprüft werden müssen. Auch Zertifikate und Nachweise wie z.B. die Teilnahme bei Lean and Green von GS1 oder Trusted Carrier vom BGL können hinterlegt und sichtbar gemacht werden. Speditionen können sich mit diesen Daten präsentieren und Verlader finden zuverlässige Partner. Für Mitglieder von Transcoop09 ist das Anlegen des FUMO-Profils kostenfrei.

Das Compliance-Management-System FUMO wurde im Jahr 2008 ursprünglich als reine Fuhrparkmonitoring-Software programmiert. Entwickelt und gepflegt wird es vom System-Dienstleister für rechtssichere Transportlogistik FUMO Solutions mit Sitz in Dornstadt, der seit April 2017 zur Springer Fachmedien München GmbH gehört.

 

Über die Transcoop09 AG

Transcoop09 ist ein internationales Logistiknetzwerk mit derzeit rund 70 mittelständischen Mitgliedsunternehmen in Europa. Das Netzwerk dient der Frachtvergabe und dem Ladungstausch sowie der Vermittlung von Dienstleistungen der Transport- und Lagerlogistik. Insgesamt verfügen die Mitglieder über mehr als 3.000 ziehende Einheiten und über 500.000 Quadratmeter Lager- und Umschlagflächen – inklusive 50.000 Quadratmeter Gefahrgutlager. Rund 3.500 Mitarbeiter erwirtschaften einen Jahresumsatz von etwa 750 Mio. EUR.

Angeboten werden flächendeckende Teil-, Komplett- und Volumenladungsverkehre für allgemeine und hängende Güter, Lebensmittel, Kühlgüter, Automotive, Gefahrgut, Spezial-, Schwer- und Sondertransporte. Im Sektor Lagerlogistik bietet das Netzwerk sach- und fachgerechte Kompetenz in den Bereichen allgemeine Handelswaren, Food, Non-Food, Automotive und Gefahrgut. Darüber hinaus werden Warenbearbeitungen, temporäre Zwischenlagerungen und das komplette Outsourcing von Lagerprozessen angeboten.

Die Standorte der Mitglieder decken 16 europäische Länder ab, darunter Belgien, Bulgarien, Deutschland, Italien, Lettland, Litauen, Luxemburg, Niederlande, Österreich, Polen, Russland, Schweiz, Slowakei, Spanien, Türkei und Weißrussland.

 

FUMO Solutions GmbH

FUMO Solutions steht für mehr Rechtssicherheit aller Beteiligten in der Transportlogistik. Das Unternehmen entwickelt und vertreibt das Compliance Management System FUMO, dessen Ursprünge als reine Fuhrpark-Monitoring-Software auf das Jahr 2008 zurückgehen. FUMO Solutions ist ein Unternehmen der wissenschaftlichen Verlagsgruppe Springer Nature.

 

Pressekontakt:

 

FUMO Solutions GmbH
Florian Janz
Lerchenbergstraße 27
89160 Dornstadt
Telefon 0 73 48 / 40 71 72 22
E-Mail info@fumo-solutions.com
www.fumo-solutions.com

 

Sprache wählen:      

Anwenderberichte
Archiv