Am Firmensitz im Augsburger Stadtteil Göggingen ist ein Ausbau nur begrenzt möglich. Das aufstrebende Unternehmen Hosokawa Alpine plant ein Logistikzentrum im GVZ Region Augsburg. Bildquelle: Hosokawa Alpine, Doppelklick zum Download

Das Augsburger Traditionsunternehmen Hosokawa Alpine investiert in ein neues Logistikzentrum. Spatenstich auf dem 22.654 m² großen Grundstück im Güterverkehrszentrum (GVZ) Region Augsburg ist voraussichtlich im 4. Quartal 2018.

Hosokawa Alpine ist Spezialist im Bereich Verfahrenstechnik und Folienextrusion. Mit rund 700 Mitarbeitern erwirtschaftete das 1898 gegründete Unternehmen bei 78 Prozent Exportanteil 178 Millionen Euro Umsatz im Geschäftsjahr 2016/2017. Die Maschinen und Anlagen für Verfahrenstechnik und Folienextrusion werden am Stammsitz in Augsburg und im baden-württembergischen Leingarten gefertigt.

Logistik ist für das exportorientierte Unternehmen eine Schlüsselfunktion.  Mit dem Logistikzentrum, das Mitte 2019 in Betrieb gehen soll, konzentrieren sich die Bereiche Wareneingang, Lagerung, Verpackung und Versand an einem Standort. Bis zu 50 Prozent der Sendungen gehen im Container über die Seehäfen in den Export. Ein Großteil davon soll langfristig von der Straße auf die Schiene verlagert werden.

Am bisherigen Standort sind die Flächen für Be- und Entladung der Lkw und Container knapp. Aus diesem Grund verlagert Hosokawa Alpine die Logistik ins GVZ Region Augsburg. Neben dem leistungsfähigen Zugang zum Schienennetz zählt die Nähe zur A8, B2 und B17. Letztere verbindet in 10 Minuten das Logistikzentrum mit dem Hauptsitz im Stadtteil Göggingen.

ENDE

Meldung als Word-Dokument: 2018-04-04-PI-Hosokawa-siedelt-im-GVZ-Region-Augsburg-an_freigegeben

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an:

Gisela Blaas, Pressebetreuung
COM.SENSE GmbH
Bahnhofstraße 12, 86150 Augsburg
Telefon: 0049 821 450 7962
E-Mail: blaas@comsense.de

Über die HOSOKAWA ALPINE Aktiengesellschaft

Die HOSOKAWA ALPINE Aktiengesellschaft ist führender Technologieanbieter im Bereich Verfahrenstechnik und Folienextrusion. Die rund 700 Beschäftigten am Stammsitz Augsburg fertigen und installieren Maschinen und Anlagen für Kunden aus der ganzen Welt. Im Technikum des Unternehmens werden, zusammen mit Kunden, Anlagenlösungen entwickelt und konzipiert. Das Unternehmen gehört seit 30 Jahren zum japanischen Mutterkonzern Hosokawa Micron Corporation mit Sitz in Osaka, Japan. Weitere Informationen unter www.hosokawa-alpine.de

Informationen zum GVZ Region Augsburg:

Das Güterverkehrszentrum (GVZ) Region Augsburg liegt im Städtedreieck Augsburg, Gersthofen und Neusäß. Für Standortmarketing und Grundstücksvergabe ist die GVZ Entwicklungsmaßnahmen GmbH verantwortlich. Für die bauliche Planung, Erschließung und Bauberatung der Planungsverband Güterverkehrszentrum Raum Augsburg. Rund 80 Prozent der Flächen sind verkauft. Mit dem Bau des Terminals startet die Vermarktung von zehn Hektar Grundstücksfläche für Dienstleister aus dem Kombinierten Verkehr. Weiter Informationen unter www.gvz-augsburg.de.

Bild, Bildunterschrift und –quelle:

Am Firmensitz im Augsburger Stadtteil Göggingen ist ein Ausbau nur begrenzt möglich. Das aufstrebende Unternehmen Hosokawa Alpine plant ein Logistikzentrum im GVZ Region Augsburg. Bildquelle: Hosokawa Alpine

Direkter Kontakt zu den Unternehmen

Ralf Schmidtmann, Geschäftsführer
GVZ-Entwicklungsmaßnahmen GmbH
der Städte Augsburg, Gersthofen und Neusäß
Rathausplatz 1, 86150 Augsburg
Telefon: 0049 821 324 3021
E-Mail: gvz@augsburg.de

Cornelia Hecht, Marketing
HOSOKAWA ALPINE Aktiengesellschaft
Peter-Dörfler-Straße 13-25, 86199 Augsburg
Telefon: +49 821 5906 339
E-Mail: c.hechtl@alpine.hosokawa.com

Sprache wählen:      

Anwenderberichte
Archiv