Wachstum 2017 u. a. in Polen Logistikpark P3 Piotrkow für Kuehne + Nagel (Download per Doppelklick, Quelle: P3)

Frankfurt 19. Februar 2018 – Mit einem Rekordwachstum hat P3, langfristiger Investor, Eigentümer, Entwickler und Verwalter von Logistikimmobilien, im Geschäftsjahr 2017 die Marke von 4 Millionen m² Logistikfläche durchbrochen. Zuwachs bringen rund 600.000 m² im Bau, Investitionen in rund 1.000.000 m² Grundstücksflächen und strategische Immobilienkäufe in mehreren Ländern, darunter das spanische Portfolio für mehr als 240 Millionen Euro zu Beginn des Jahres. Insgesamt sind 97 Prozent der verfügbaren Flächen im Portfolio vermietet, das ist ein weiterer Spitzenwert.

Der Kundenkreis hat sich gegenüber dem Vorjahr von 330 auf über 360 erweitert. Unter den Neukunden sind Lamborghini-Ducati, British American Tobacco, Antalis und BSH Hausgeräte. Bestandskunden FM Logistics, eMAG und Kühne + Nagel haben sich mit P3 vergrößert.

Ian Worboys, CEO von P3 kommentiert: „Mit Blick auf die langfristigen Ziele waren wir im vergangenen Jahr sehr aktiv in der Entwicklung und Akquisition neuer Immobilien. Für 2018 sind wir mit unserem wachsenden Team aus erfahrenen Immobilienspezialisten langfristig auf die Bedürfnisse unserer Kunden ausgerichtet. Wir sehen in allen wichtigen europäischen Standorten einen Nachfrageüberhang bei hochwertigen Logistikflächen und rechnen damit, dass wir den Wert von P3 in den nächsten 3 bis 5 Jahren verdoppeln können.“

Für den Expansionskurs hat sich P3 im Management neu aufgestellt. Andrew Stacey, früher Country Head für Frankreich und Leiter Asset Management, ist jetzt als Chief Operating Officer (COO) für das laufende Geschäft in ganz Europa zuständig. Blake Horsley, zuvor Geschäftsführer Rumänien, zeichnet als Group Development Director unternehmensweit für die Entwicklung von Logistikimmobilien verantwortlich. Andrzej Wroński, bisher Geschäftsführer Polen, übernimmt als Group Head Asset Management die Verantwortung für das gesamte Asset- und Property-Management im P3 Portfolio.

P3 untermauerte seine Nachhaltigkeitsstrategie im vergangenen Jahr als weltweit erster Logistikimmobilienentwickler mit dem Beitritt zum UN Global Compact. Im Rahmen dieser weltweit größten und wichtigsten Initiative für verantwortungsvolle Unternehmensführung stellt P3 sein Engagement für Nachhaltigkeit unter Beweis. Für diese Aufgabe wurde Steffen Walvius als erster Group Sustainability Manager des Unternehmens an Bord geholt.

Das deutsche Portfolio umfasste zum Ende des Geschäftsjahres 310.731 m² davon wurden 40.000 m² im Logistikpark P3 Bedburg komplett neu für den Kunden NEX entwickelt, weitere 24.000 m² folgen bis Ende 2018. Das Team in Frankfurt startete mit 120.000 m² laufenden Projektentwicklungen ins neue Geschäftsjahr. Dazu zählen die Redevelopment-Projekte in den Logistikparks P3 Kamen und P3 Dreieich sowie das Neubauprojekt P3 Gottfrieding mit 52.000 m².

Jürgen Diehl, Geschäftsführer Deutschland kommentiert: „Strategisch vorbereitete Investitionen in Grundstücke und eine klare Ausrichtung auf Redevelopment lassen uns mit vollen Segeln in das neue Jahr starten. Wir liegen bei unserem Ziel, die vermietete Fläche in Deutschland auf 600.000 m² zu verdoppeln genau auf Kurs.“

ENDE

Meldung als Word-Dokument: Final P3 Results 2017 CORP DE FINAL

Für weitere Informationen nehmen Sie bitte Kontakt auf mit:

Gisela Blaas, PR-Agentur COM.SENSE GmbH, Augsburg (DE)

Tel. +49 821 4507962, E-Mail blaas@comsense.de

Hinweise für Redakteure

P3 ist langfristiger Investor, Eigentümer, Entwickler und Verwalter von Logistikimmobilien. Das Unternehmen bietet seinen Mietern erstklassige Erfahrungen in hochwertigen Logistikzentren.

P3 entwickelt ökologisch nachhaltige Logistikimmobilien, die den höchsten internationalen Standards entsprechen und ist als erster Logistikimmobilienentwickler der Welt Mitglied im UN Global Compact, der weltweit größten und wichtigsten Initiative für verantwortungsvolle Unternehmensführung.

Neben dem Hauptsitz in Prag betreibt P3 Büros in acht weiteren europäischen Ländern. Ein Team von über 135 Immobilienspezialisten unterstützt Kunden aus unterschiedlichsten Branchen von der Standortwahl über die Genehmigung, Beschaffung und Konstruktion der Logistikimmobilien hinaus bis zum Property Management.

In Deutschland betreut P3 mit einem Büro in Frankfurt am Main über 310.000 m² vermietete Fläche in zehn Logistikparks. Zusätzlich sind rund 24.500 m² in der Entwicklung und Grundstücke für weitere 179.000 m² sofort verfügbar.

PointPark Properties verwendet „P3“ als Unternehmensmarke. Der Handelsname „P3 Logistic Parks“ spiegelt das Kerngeschäft des Unternehmens wider. Weitere Informationen zu P3 unter www.p3parks.com oder in den sozialen Medien LinkedIn – P3 Logistikparks und Twitter – @P3Parks

Sprache wählen:      

Anwenderberichte
Archiv