Bild links: Mit neuen Funktionen für den Sequenzialtest Staseq setzt Stat Control im Rahmen der LogiMAT einen Fokus auf die unterjährige Bestandskontrolle. Bilder rechts: Stat Control präsentiert im Rahmen der LogiMAT das im Springer Gabler Verlag erschienene Fachbuch “Rationalisierung von Inventur und Bestandskontrolle” von Jörg Ökonomou. Quelle: Stat Control // Zum Herunterladen bitte Anklicken.

Hamburg, 22. Januar 2018 – Die auf Inventur-Software spezialisierte Stat Control GmbH zeigt auf der Messe LogiMAT (13. bis 15. März 2018) in Stuttgart ihre weiterentwickelten Lösungen für das Durchführen von Stichprobeninventuren und risikobasierten ABC-Analysen. Mit neuen Funktionen für den Sequenzialtest Staseq setzt das Unternehmen einen Fokus auf die unterjährige Bestandskontrolle. Außerdem präsentieren die Hamburger Inventurexperten das bei Springer Gabler neu erschienene Fachbuch “Rationalisierung von Inventur und Bestandskontrolle”. Autor des Praxisratgebers ist Jörg Ökonomou, geschäftsführender Gesellschafter der Stat Control GmbH. Sein Unternehmen stellt aus in Halle 8 am Stand C27 – gemeinsam mit der Remira GmbH.

Text als WORD-Datei: Presseinfo_StatControl_LogiMAT_2018

Statistische Inventuren bieten erhebliche Vorteile gegenüber Vollzählungen. Sie verringern den Zählaufwand und somit die Kosten und Lagerschließzeiten, aber auch die Fehleranfälligkeit. Der Personalbedarf reduziert sich auf ein Minimum und kann auf erfahrene Logistikmitarbeiter beschränkt werden, die sich im Lager auskennen.

Neben der Inventur rückt in den Unternehmen aber auch die unterjährige Bestandsüberwachung zunehmend in den Fokus. Im Unterschied zu den wertorientierten Inventuren sind Bestandskontrollen risikoorientiert und dienen der Absicherung von Prozessen. Hintergrund sind die zunehmend optimierten Dispositions- und Bevorratungsstrategien, die hohe Risiken beinhalten. Mögliche Folgen sind Out-of-Stock-Situationen oder verpasste Bestellzeitpunkte aufgrund einer fehlerhaften Bestandsführung. Um unnötige oder unzulängliche Kontrollzählungen zu vermeiden, müssen kritische Bestände erkannt werden.

Mit StarWaRP bietet Stat Control ein Werkzeug an, mit dem sich die Kritikalität von Artikeln über mehrere Kriterien messen lässt. Hierzu wird zunächst ein individuelles Risikoprofil des Bestandes und auf dieser Basis eine ABC-Analyse erstellt. Diese bietet wiederum die Grundlage für Bestandskontrollläufe, die beispielsweise mit dem Sequenzialtest durchgeführt werden können. Für den Sequenzialtest hat Stat Control die Softwarelösung Staseq entwickelt, die für 2018 um neue Funktionen ergänzt wurde. Die Neuerungen ermöglichen jetzt auch Kontrollen auf Artikel- und Lagerplatzebene.

Die Ergebnisse geben Aufschluss über die Bestandssichereit des jeweiligen Clusters, wobei die Auswertung beispielsweise in Excel oder einem Risk Management System (zum Beispiel Kassandra) erfolgen kann. Außerdem lässt sich das Ergebnis in andere Systeme übernehmen (zum Beispiel Logo Mate von Remira).

Ein weiteres Highlight am Stand der Stat Control ist das in der Reihe “essentials” des Springer Gabler Verlags erschienene Fachbuch “Rationalisierung von Inventur und Bestandskontrolle”. Autor Jörg Ökonomou zeigt darin auf, wie statistisch mathematische Verfahren herkömmliche Vorgehensweisen ersetzen können. Statt theoretisch-mathematischer Erörterungen steht dabei die Praxis im Vordergrund.

Neben der Abgrenzung von Inventur und Bestandskontrolle geht Ökonomou auch auf die rechtlichen Anforderungen an Stichprobeninventuren sowie deren betriebliche und organisatorische Optionen ein. Zudem werden Bestandskontrollen unter Risiko-Gesichtspunkten beleuchtet. Beispiele aus der Praxis und ein umfangreiches Glossar runden das “essential” ab, dass ab sofort für 9,99 EUR unter der ISBN 978-3-658-19994-4 bestellt werden kann. Als eBook trägt es die ISBN 978-3-658-19995-1 und kostet 4,99 EUR.

Jörg Ökonomou ist Inhaber der Stat Control GmbH. Das Beratungs- und Softwareunternehmen wurde 1991 aus der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft PriceWaterhouse (heute PwC) heraus gegründet und hat sich ausschließlich auf statistische Verfahren für Inventuren und Bestandsüberwachung spezialisiert. Die Systeme sind in Deutschland, Österreich und der Schweiz explizit für Inventuren testiert, finden aber auch in zahlreichen weiteren inner- und außereuropäischen Ländern Anwendung. Die Kunden der Stat Control sind große und mittelständische Unternehmen, sie kommen aus den Bereichen Industrie, Handel, Logistikdienstleistung und Versorger.

 

Pressekontakte:

 

Stat Control GmbH KfdM – Kommunikation für den Mittelstand
Jörg Ökonomou
Gerhofstraße 2-8
D-20354 Hamburg
Tel.: +49 (0)40 80 60 97 430
Mail: joerg.oekonomou@statcontrol.net
www.statcontrol.net
Marcus Walter
Sudetenweg 12
D-85375 Neufahrn
Fon: 08165 / 999 38 43
Mobil: 0170 / 77 36 70 5
E-Mail:  walter@kfdm.eu

 

Sprache wählen:      

Anwenderberichte