Die neue elektronische Steuerfunktion “PFC” (Priority Flow Control) ermöglicht ein noch feinfühligeres Arbeiten. Quelle: HMF.

Bietigheim-Bissingen, 20. November 2017 – Der dänische Ladekran-Hersteller HMF erweitert mit einer Reihe technischer Neuerungen die Einsatzmöglichkeiten seiner Krane. Die zum Teil patentierten Innovationen werden ab sofort werkseitig in alle neuen Krane eingebaut. Die neuen Features optimieren unter anderem das Ölmanagement, die Schwenkstabilität, das Nivellieren beim Auslenken der Kranfunktionen und den Seilwindenbetrieb.

Text als WORD-Datei: PI_HMF_Sicherheits_Features

Die neue elektronische Steuerfunktion “PFC” (Priority Flow Control) bewirkt durch ein intelligentes Ölmanagement ein noch feinfühligeres und kontrolliertes Arbeiten mit dem Kran. Die PFC-Funktion wird automatisch aktiviert, wenn die Aussteuerung der Kransteuerhebel ein höheres Fördervolumen erfordert, als die Pumpe leisten kann. Somit sorgt PFC für die bestmögliche Nutzung der Pumpleistung und ein verzögerungsfreies schnelles Arbeiten.

Mit “PCC” (Progressive Crane Control) hat HMF eine Lösung für das automatische Nivellieren beim Auslenken der Kranfunktionen entwickelt. Zu den positiven Effekten zählen gleichmäßigere, sanftere und effektivere Kranbewegungen sowie deutlich reduzierte Schwingungen. Die elektronische PCC-Funktion dämpft nicht nur mechanische, sondern auch hydraulische Schwingungen, die bei schnell ausgeführten Steuerbefehlen auftreten können. HMF weist darauf hin, dass PCC nicht die Greiferfunktionen beeinflusst. Beim Entleeren des Greifers kann dieser also weiterhin ruckweise arbeiten.

Zum Patent angemeldet ist das neue Schwenkstabilitätssystem “SBC”. Es kontrolliert die horizontalen dynamischen Schwingungen des Kranes und ermöglicht ein präzises Abbremsen der horizontalen Kranbewegungen. Insgesamt wird durch SBC die Kranarbeit gleichmäßiger, während die Belastung der Krankomponenten und somit auch der Verschleiß reduziert werden.

Ebenfalls neu ist der automatische Seilwinden-Nachlauf “HAE” (Hoist with Autoease). Durch HAE läuft das Seil der Winde beim Auslenken des Kranarmes automatisch und mit konstanter Geschwindigkeit nach. Dadurch kann sich der Kranbediener vollkommen auf die Lastbewegung konzentrieren, was Arbeitssicherheit und -effizienz deutlich erhöht.

HMF bietet ein breites Programm hochwertiger Krane für jede Hebeaufgabe, die das Unternehmen in weltweit mehr als 50 Länder exportiert. Die Krane des dänischen Unternehmens zeichnen sich durch hohe Sicherheitsreserven, eine benutzerfreundliche Bedienung, niedriges Eigengewicht sowie eine große Hubkapazität aus. Das einzigartige neigungsabhängige EVS Standsicherheitssystem ermöglicht das sichere Arbeiten am Rande der physikalischen Grenzen.

Die im Jahr 1945 in Højbjerg gegründete Firma HMF baut seit 1953 Ladekrane und bietet diese heute mit Lastmomenten von 0,5 bis 85 mt. Die deutsche Tochtergesellschaft von HMF verfügt über rund 120 qualifizierte Partnerbetriebe, die vor Ort fundierte Beratung und den Kundenservice gewährleisten. Das Unternehmen ist zertifiziert nach DIN EN ISO 9001:2000.

 

Pressekontakte:

HMF Ladekrane & Hydraulik GmbH KfdM – Kommunikation für den Mittelstand
Olaf Fiedler
Gustav-Rau-Strasse 20
D-74321 Bietigheim-Bissingen
Telefon: +49 (0) 71 42 – 77 11 0
E-Mail: fiedler@hmf-ladekrane.de
www.hmf-ladekrane.de
Marcus Walter
Sudetenweg 12
D-85375 Neufahrn
Fon: 08165 / 999 38 43
Mobil: 0170 / 77 36 70 5
E-Mail: walter@kfdm.eu

 

Sprache wählen:      

Anwenderberichte
Archiv