BNS_Messestand_tl17Düsseldorf, 13. April 2017 – Der Messeauftritt der BNS Software GmbH im Rahmen der transport logistic (09. bis 12.Mai) in München steht ganz im Zeichen des abgerundeten Supply-Chain-Managements. Mit der neu entwickelten Funktion “Interactive-Email” ermöglicht BNS erstmals zuverlässige Statusrückmeldungen von Subunternehmern. Dabei spielt es keine Rolle, ob die Unternehmer fest eingesetzt oder über den Spotmarkt beauftragt werden. Eine weitere Neuheit betrifft das Kundenportal OnWeb: Verlader und Empfänger können hier ab sofort auf die Echtzeit-Sendungsverfolgung und die voraussichtlichen Ankunftszeiten (ETA) zugreifen. Der ebenfalls neue Dispomonitor erleichtert das Überwachen aktueller Touren und das Planen von Folgetouren. BNS stellt aus in Halle B2 am Stand 216.

Text als WORD-Datei: PI_BNS_tl17_final

Verlader verlangen in zunehmendem Maße eine möglichst detaillierte Verfolgung der Lieferkette und Einsicht in Statusmeldungen. Beim Einsatz von Subunternehmern ist das Einholen der Informationen in der Regel mit großem Aufwand, Telefonaten und Unsicherheit verbunden oder gar nicht erst möglich. Das von BNS entwickelte Feature “Interactive-Email” löst dieses Problem in Echtzeit, ohne dass der Unternehmer eine Software bedienen muss. Messebesucher können sich die neue Funktion am Stand der BNS vorführen lassen.

Die wohl wichtigste Information für Planung und Verfolgung ist die voraussichtliche Ankunftszeit – die ETA (ETA = Estimated Time of Arrival). Mit dem neuen BNS-ETA-Service können die voraussichtlichen Ankunftszeiten für ausgewählte Touren und für jeden Stopp berechnet werden. Abweichungen werden in den Dispositionsmasken oder dem neuen Dispomonitor direkt ersichtlich. Damit kann der Disponent frühzeitig auf Verspätungen, Störungen und andere Hindernisse reagieren. Die Ereigniskriterien, wie Berechnungsintervalle, Zeitdefinitionen für Verfrühungen und Verspätungen, Mindestdistanzen zur letzten Positionsmeldung oder auch die Überwachung von Geofenstern sind frei konfigurierbar. Der neue BNS-ETA-Service ergänzt die Speditionssoftware OnRoad und setzt ein daran angeschlossenes Telematiksystem voraus.

Das neue Websuite-Modul Dispomonitor rundet den Überwachungsprozess ab. Der Dispomonitor aktualisiert in Echtzeit sämtliche Touren und zeigt permanent den aktuellen Status, die verfügbaren und verplanten Kapazitäten, grafisch aufbereitete Positionsdaten sowie Leerstände an. Durch ein übersichtliches Ampelsystem lassen sich Störfälle auf einen Blick erkennen.

Von den technologischen Neuerungen der Websuite (In-App-Navigation, Slider-Kurzbearbeitung, Favoriten, Regeleditor) profitiert auch das Customer-Relationship-Management OnCRM. Dadurch wurde OnCRM 2.0 noch bedienerfreundlicher und lässt sich intuitiv bedienen.

Zu den wichtigsten Leistungsmerkmalen von OnRoad gehört die „grafische Disposition“ von Sendungen und Touren. Diese von BNS entwickelte Idee fand inzwischen viele Nachahmer und wurde zum Branchenstandard. Die Standardisierung und die Skalierbarkeit dieser Speditionssoftware machen OnRoad für jede Unternehmensgröße einsetzbar. Durch den modularen Aufbau lässt sich OnRoad gezielt an die jeweilige Kundenanforderung anpassen.

Kontakt:
BNS GmbH
Willstätterstr.10
40549 Düsseldorf
Fon: 0211 73066-290
Fax: 0211 73066-305
Mail: vertrieb@bns-software.com

Sprache wählen:      

Anwenderberichte
Archiv