flow_On-Site

Mit flow On-site können Wechselbrücken oder Container per Drag & Drop von ihrem Stellplatz zu einer Laderampe disponiert werden – mit automatischem Transportauftrag an die interne Logistik und voll eingebunden in das flow Yard Management. Quelle: Linde. Zum Herunterladen bitte Anklicken.

München, 5. April 2017 – Die star/trac supply chain solutions GmbH präsentiert im Rahmen der Messe transport logistic in München (9. bis 12. Mai) mit „flow On-site“ und „flow Touchpoint“ gleich zwei neue Funktionen für Steuerung und Kontrolle der Werkslogistik. Während flow On-site der schnellen und transparenten Disposition von Fahrzeugen und Behältern auf dem Werksgelände dient, bietet flow Touchpoint die einfache und effiziente Lösung für das autonome Verwiegen von Fahrzeugen durch den Fahrer. Diese neuen Funktionen ergänzen ab sofort das Prozess-Steuerungssystem flow modular um automatisierte, überwachte Prozessabläufe entlang des Transportablaufs auf dem Betriebsgelände mit vollständiger Abbildung der Werkslogistik Anforderungen. Die neuen Funktionen von flow, dem Synonym für „Fahrzeug Leitung und Optimierung im Warenverkehr“, zeigt die star/trac supply chain solutions GmbH in Halle B2 am Stand 400.

Text als WORD-Datei: Pressemitteilung_tl17_04_04_17

Das neue Modul flow On-site als Erweiterung des klassischen flow Systems dient der interaktiven Steuerung von internen Transporten und wurde konkret für das effiziente und transparente Planen und Durchführen von Rangieraufträgen auf großen Betriebsgeländen entwickelt. Mit der Lösung können zum Beispiel Wechselbrücken oder Container per Drag & Drop von ihrem Stellplatz zu einer Laderampe disponiert werden – die zugehörigen Transportaufträge werden vollautomatisch nach Priorität an die passenden Fahrzeuge elektronisch übermittelt und die Abarbeitung überwacht Das System bietet dafür eine grafische Darstellung des Betriebsgeländes mit der aktuellen Belegung der Stellplätze und Laderampen und Disposition der Assets via Drag-und-Drop per Maus. Alle Positionsänderungen und Status-Informationen werden dabei in Echtzeit angezeigt. flow On-sIte Nutzer gestalten sich Ihre eigene persönliche Bildschirmansicht, die dem Anwender den gewünschten individuellen Blick auf den Standort und Lagerbereiche sowie alle benötigten Zusatzinformationen bietet.

Mit Anklicken z.B. eines abgestellten Containers werden dessen Daten detailliert angezeigt. Zum manuellen Disponieren braucht dieser nun lediglich mit der Maus an die betreffende Rampe geschoben zu werden. flow On-site erstellt automatisch einen Rangierauftrag mit Start- und Zieladresse, der dem bestgelegenen geeigneten Fahrzeug zugeordnet und per GSM-Mobilfunk gesendet wird. Der integrierte flow Yard Traffic Optimizer optimiert dabei die Zuweisung nach Kundenwunsch auf Basis der Fahrwege und Verfügbarkeiten. Mit Integration in das gesamte flow Yard Management System werden Rangieraufträge auf großen Betriebsgeländen jedoch überwiegend automatisch (bspw. nach Beendigung der Beladung) angestoßen.

Der Fahrer erhält seinen Auftrag über ein mobiles Endgerät, z.B. ein Tablet, mit dem Auftragsannahme und Durchführung interaktiv quittiert werden. Der Auftrag und einzelne Prozessschritte werden dabei nach Kundenvorgaben konfigurierbar angezeigt.

Die Funktion flow On-site ist einzeln einsetzbar, integriert sich aber auch perfekt in das flow Yard Management und wird ab dem dritten Quartal 2017 mit dem flow Release 4.0 als Ergänzung bestehender Installationen verfügbar sein.

Die ebenfalls neue Funktion flow Touchpoint ermöglicht das einfache und sichere, sehr flexible Verwiegen von Fahrzeugen – autonom durch den Fahrer und ohne Investition in aufwändige Hardware, nicht einmal ein Stromanschluss wird benötigt. Anstelle eines kosten- und wartungsintensiven Verwiegeterminals identifiziert ein NFC-Touchpoint  (Near Field Communication) das zu verwiegende Objekt, und das System kommuniziert dann direkt mit der Waage per Schnittstelle und mit dem Fahrer über Smartphone: Wenn ein Fahrer sein Smartphone an den Touchpoint der Waage hält, wird sein Fahrzeug automatisch erkannt und verwogen. Der elektronische Wiegebeleg wird sofort im System geprüft und verarbeitet und zusätzlich auch zum Smartphone übertragen. Auf diese Weise können wiegepflichtige Vorgänge sehr einfach und mit voller Prozesskontrolle beliebig automatisiert und völlig flexibel z.B. auch außerhalb von Öffnungszeiten vorgenommen werden. flow Touchpoint ist ab sofort für alle Kunden mit flow Release 3.2 und höher verfügbar.

Neu im flow-Ökosystem ist außerdem eine Portal-Lösung zur Erstellung elektronischer Beförderungsdokumente für Gefahrgut als vollständiger Ersatz für die heutige Papierschlacht. Gemeinsam mit den Gefahrgut­spezialisten der GBK GmbH aus Ingelheim hat star/trac dafür die Plattform „Trusted Partner 1“ (TP1) entwickelt: die elektronischen Beförderungspapiere werden auf einen hochsichereren, zentralen Server vom Spediteur oder Verlader hochgeladen, dort gespeichert und können jederzeit anhand individueller und allgemeiner Suchkriterien wieder abgerufen werden. Die Informationen stehen sowohl den Nutzern als auch den Behörden zur Verfügung inklusive 24 x 7 rund um die Uhr Hotline für telefonische Anfragen. „TP1“ wird als „On-demand“ Service aus der Cloud flexibel mit und ohne flow Integration angeboten.

In Zusammenarbeit mit der Chemie-Industrie plant star/trac für die Zukunft weitere flow On-demand Services wie beispiels­weise die sichere und zentrale Speicherung von Stammdaten von Fahrer und Lkw. Verschiedene Industrie-Standorte können so auf benötigte Informationen zugreifen, ohne sie erneut aufwendig erfassen zu müssen.


Hintergrund: star/trac supply chain solutions GmbH

Die star/trac supply chain solutions GmbH ist ein international tätiger Software-Anbieter für die intelligente Steuerung von Geschäfts­prozessen in arbeitsteiligen Supply Chain Netzwerken. Als ausgewiesener Experte für komplexe Supply Chain Event Management Umgebungen wie die Transportabwicklung großer Chemie- und Industriestandorte bietet star/trac umfassende Unterstützung von der Prozess-Beratung, Design und Entwicklung bis hin zum Support. Das Unternehmen wurde 1998 gegründet, beschäftigt derzeit gut 50 Mitarbeiter und wächst beständig. Namhafte Unternehmen insb. der Chemie aber auch der Industrie sowie der Logistik profitieren von flow zur automatisierten Lkw-Abfertigung.

 

Kontakt:

star/trac supply chain solutions GmbH KfdM
Uta Mayrhofer (Marketing)
Baierbrunner Str. 31
D- 81379 München
fon +49 (89) 890569-221
fax +49 (89) 890569-29
uta.mayrhofer@star-trac.de
www.star-trac.de
Marcus Walter
Sudetenweg 12
85375 Neufahrn b. Freising
Telefon +49 8165 999 38 43
Telefax +49 8165 999 38 45
walter@kfdm.eu

 

 

 

Sprache wählen:      

Neue Video Beiträge
Anwenderberichte