emons_aussen72

Emons setzt im Nah- und Fernverkehr auf robuste Scanner und die mobilen Telematiklösung von TIS. Quelle: TIS

Bocholt, 8. November 2016 – Die Emons Spedition ersetzt sein bisheriges Telematiksystem im Nah- und Fernverkehr durch TISLOG, das bis Anfang 2017 auf 920 Endgeräten vom Typ Honeywell CN51 installiert werden soll. Lieferant von Hard- und Software ist die auf mobile Telematiklösungen spezialisierte TIS GmbH.

Text als WORD-Datei: pi_tis_emons

“Dem bisherigen Telematiksystem fehlten einige Funktionen, die von uns beziehungsweise unseren Kunden gefordert wurden”, erklärt Gunnar Stellmacher, der bei Emons den Bereich IT verantwortet. Mit TISLOG habe man sich für “eine bewährte Lösung entschieden, die ohne große Anpassungen sämtliche Anforderungen erfüllt”. Die neue Telematiklösung sorgt bei Emons für ein lückenloses Auftragsmanagement zwischen dem Transportmanagementsystem (TMS) EuroMistral und allen Fahrern. Die Touren werden direkt aus der Dispositionssoftware an die mobilen Endgeräte gesendet und von den Fahrern durch die aktuellen Sendungsstatus ergänzt.

Bei Emons wird TISLOG in mehreren Varianten zum Einsatz kommen. TISLOG mobile PSV3 eignet sich für die Stammfahrer mit Handheld-Computer mit dem Betriebssystem Windows Embedded 6.5 ausgerüstet sind. Bei kurzfristigem Bedarf an zusätzlichen Kapazitäten kann Emons das System schnell um weitere Geräte erweitern. TISLOG mobile Smart dient hier als “Charter-App” für das spontane und kurzzeitige Integrieren von Subunternehmern in das Auftragsmanagement. Dabei können Fahrer ihr eigenes Smartphone nutzen und die Auftragsdaten über einen Weblink abrufen. Die Variante TISLOG mobile Enterprise ermöglicht hingegen die dauerhafte Integration regelmäßig eingesetzter Fahrer, die hierfür mit einem Android Gerät ausgerüstet werden. TISLOG mobile Enterprise verfügt über den gleichen Funktionsumfang wie TISLOG mobile PSV3.

TISLOG office fungiert bei allen Varianten als Online-Schnittstelle für die gesammelten Telematikdaten aus den mobilen Endgeräten, die von dort automatisch an EuroMistral übertragen werden. “Mit der neuen Lösung erhalten wir Sendungsstatus auf Colli- statt nur auf Sendungsebene. Zudem verfügen wir jetzt über integrierte Funktionen für die Navigation und das Erstellen von Fotos für das Dokumentieren von Schäden”, betont Stellmacher.

Bereits 2015 hatte TIS bei Emons den Roll Out der 920 neuen Telematikendgeräte vom Typ Honeywell CN51 organisiert. “Die Zusammenarbeit mit TIS und unserem Ansprechpartner Mike Ahlmann verlief völlig reibungslos”, bestätigt Stellmacher, der an TIS “die hohe Kompetenz sowie die offene Kommunikation auf Augenhöhe” schätzt.

Zu jedem CN51 lieferte TIS selbst entwickelte mobile Fahrzeughalterungen, die dank Saughalterung und Stromversorgung per Zigarettenanzünder problemlos montiert und demontiert werden können. Die schnelle Montage der Halterungen ist für Emons sehr wichtig, da die Spedition größtenteils mit Subunternehmern zusammen arbeitet und hin und wieder Mietfahrzeuge einsetzt.

Emons Spedition & Logistik mit Sitz in Köln ist ein mittelstän-disches und konzernunabhängiges Familienunternehmen. Der im Jahr 1928 gegründete Logistikdienstleister befördert pro Jahr über drei Millionen Sendungen und erwirtschaftet damit einen Umsatz von rund 350 Mio. EUR. An den 87 weltweiten Stand-orten arbeiten mehr als 2.000 Beschäftigte, die alle Speditions-dienstleistungen aus einer Hand bieten. Zum breiten Portfolio zählen Stückgut-Systemverkehre, Teil- und Komplettladungen, KEP-Dienste, Luft- und Seefracht, Road-Feeder-Service und Container-Trucking. Ergänzt wird das Angebot durch Rail Cargo, Kombiverkehre sowie RoRo-Verkehre nach Russland. Ein weiterer großer Bereich der Emons-Gruppe ist die Warehouse-Logistic mit über 93.000 Quadratmetern überdachter Lagerfläche an 19 Standorten.

Die Lkw-Transporte werden zum größten Teil durch Subunternehmer befördert. Pro Tag sind für Emons über 900 Fahrer im Einsatz. Der eigene Fuhrpark verfügt über mehr als 100 Wechselbrückenfahrzeuge, 1.000 Wechselbrücken, 35 Sattelzüge, 20 Nahverkehrsfahrzeuge und 160 Auflieger.

 

Hintergrund: TIS GmbH

Die TIS GmbH mit Sitz in Bocholt ist einer der Marktführer für anspruchsvolle Telematik-Projekte. TIS steht für „Technische Informationssysteme“. Das Unternehmen entwickelt seit 1985 intelligente Telematik-Lösungen für Speditionen, Transport- und Logistik-Unternehmen sowie Handelsketten. Derzeit arbeiten mehr als 50 Mitarbeiter für das mittelständische Unternehmen. Die neuste Produktgeneration sind die plattformunabhängigen Softwarelösungen unter dem Markennamen TISLOG Logistics & Mobility. Mit der leistungsfähigen Hardware namhafter Partner und dem in-house entwickelten Hardware-Zubehör wird TISLOG zur optimalen Komplettlösung für Unternehmen, die professionelle Telematik-Lösungen suchen.

www.tis-gmbh.de

 

Pressekontakte:

TIS Technische Informations-Systeme GmbH KfdM – Kommunikation für den Mittelstand
Peter Giesekus
Müller-Armack-Straße 8
Technologiepark Bocholt
D-46397 Bocholt
Fon: 0 28 71/27 22-0
E-Mail: marketing@tis-gmbh.de
Marcus Walter
Sudetenweg 12
D-85375 Neufahrn
Fon: 08165 / 999 38 43
Mobil: 0170 / 77 36 70 5
E-Mail:  walter@kfdm.eu

 

Sprache wählen:      

Anwenderberichte