Von links nach rechts präsentieren Richard Greiner, Bürgermeister der Stadt Neusäß, GVZ-Geschäftsführer Ralf Schmidtmann und Michael Wörle, Bürgermeister der Stadt Gersthofen mit Jür-gen Ziegler am Steuer des Staplers einen Spen-denscheck über 500 Euro für die Kartei der Not, Leserhilfswerk der Augsburger Allgemeinen.

Tag der Logistik bringt 500 € für die Kartei der Not. Von links nach rechts freuen sich Richard Greiner, Bürgermeister der Stadt Neusäß, GVZ-Geschäftsführer Ralf Schmidtmann und Michael Wörle, Bürgermeister der Stadt Gersthofen mit Jürgen Ziegler am Steuer des Staplers für das Leserhilfswerk der Augsburger Allgemeinen.

Rund 50 Besucher wollten wissen, ob ein Stapler Flaschen öffnen und Getränke servieren kann. Weitere 150 Schüler, Lehrer, Azubis und Eltern informierten sich über Luft- und Seefracht, Logistik und Landverkehre. Insgesamt beteiligten sich im GVZ Region Augsburg über 200 Menschen am 21. April 2016 zum bundesweiten „Tag der Logistik“ an den Aktionen der Ziegler Gabelstapler GmbH und der DB Schenker AG.

Zwischen Gabelstaplern von Yale und Teleskoplader von Dieci haben Jürgen Ziegler, Geschäftsführer der Ziegler Gabelstapler GmbH und der Gersthofer Bürgermeister Michael Wörle als Vertreter des GVZ Region Augsburg unter dem Applaus von rund 50 Besuchern einen Spendenscheck für die Kartei der Not ausgestellt. Die gelungene Aktion „Top, die Wette gilt: Stapeln mit Feingefühl“ brachte dem Leserhilfswerk der Augsburger Allgemeinen 500 Euro. Ziegler hat für den Wettbetrag von 5 Euro pro Besucher nicht nur bewiesen, wie leicht wendige Gabelstapler mit ihren Zinken Flaschen öffnen und Getränke servieren können, sondern auch spontan den Wetteinsatz verdoppelt. Angeleitet von Experten kurvten Michael Wörle, sein Amtskollege Richard Greiner aus Neusäß und viele der Gäste im Slalom um Sicherheitshütchen und zirkelten den Stapler durch eng gestellte Paletten, bis sie ihre Flasche öffnen konnten.

Im Anschluss an die Aktion erkundeten kleine, geführte Gruppen auf Rundgängen das neue Gebäude und die Prozesse im Handel und Service für Gabelstapler, Teleskoplader sowie Lager-, Industrie- und Reinigungstechnik. Die Teilnehmer hörten von Nachtsprüngen, die das Teilelager auf 17.000 Verschleißartikel minimieren, lernten, wie sich eine der größten Mietflotten der Region mit rund 200 Geräten steuern lässt oder was im hauseigenen Schulungszentrum für den Staplerschein vermittelt wird. „Nach kaum sechs Wochen im GVZ Region Augsburg freuen wir uns über das große Interesse zum Tag der Logistik“, sagt Jürgen Ziegler, der als Inhaber des Handels- und Serviceunternehmens auf 19.000 m² Grund rund 50 Mitarbeiter beschäftigt.

Was Stapler im Alltag der Logistik so alles leisten, zeigte die DB Schenker AG mit der Aktion „adventure @ DB Schenker“. Über den Tag verteilt starteten rund 150 Schüler, Lehrer, Eltern und interessierte Azubis in kleinen Gruppen auf eine Reise quer durch die Welt von DB Schenker. Sie sahen an drei Stopps in zwei Stunden nicht nur rasende Stapler und flinke Ameisen, sondern verfolgten, wie Roboter aus Augsburg in die Welt kommen. Die Teilnehmer besuchten dazu den Geschäftsbereich Luft- und Seefracht, eines der Logistikzentren, die DB Schenker im GVZ Region Augsburg betreibt und die Umschlagshalle für Landverkehre in Gersthofen.

„An unserem ersten Tag der Logistik im Jahr 2009 mussten wir zur Besichtigung einer neuen Logistikhalle durch matschige und unbefestigte Außenanlagen stapfen“, erinnert sich Ralf Schmidtmann, Geschäftsführer der GVZ-Entwicklungsmaßnahmen GmbH der beteiligten Städte Augsburg, Neusäß und Gersthofen. „Heute finden gleich zwei Aktionen in topmodernen Gebäuden statt, die Teil eines lebendigen und synergiereichen Güterverkehrszentrums sind.“ Bei einem Vermarktungsstand von 70 Prozent stehen heute vor allem noch die Flächen für Ansiedlungen im Kombinierten Verkehr und 26.000 m² für den Servicepark SO10 im Fokus.

Die Aktion bei der Ziegler Gabelstapler GmbH und adventure @ DB Schenker waren zwei von 457 Veranstaltungen in 22 Ländern. Damit hat die Initiative der Bundesvereinigung Logistik (BVL) e. V. erneut rund 40.000 Besucher zu einem Blick hinter die Kulissen bewegt.

Länge: ca. 3.500 Zeichen inkl. Leerzeichen

Hintergrundinformationen

Das Güterverkehrszentrum (GVZ) Region Augsburg liegt im Städtedreieck Augsburg, Gersthofen und Neusäß. Für Standortmarketing und Grundstücksvergabe ist die GVZ Entwicklungsmaßnahmen GmbH verantwortlich. Für die bauliche Planung, Erschließung und Bauberatung der Planungsverband Güterverkehrszentrum Raum Augsburg. Bereits über 70 Prozent der Flächen sind verkauft. www.gvz-augsburg.de.

Die Logistikbranche ist der drittgrößte Wirtschaftsbereich in Deutschland – nach Automobilwirtschaft und Handel. Im Jahr 2015 erwirtschafteten knapp 3 Millionen Beschäftigte einen Umsatz von rund 240 Millionen Euro. Vieles geschieht an 23 wichtigen logistischen Hotspots in ganz Deutschland. Das sind Regionen, die für logistische Leistungen besonders geeignet sind. Die Region Augsburg gehört nach einer Studie der Fraunhofer-Arbeitsgruppe für Supply Chain Services dazu und belegt Platz 20. Doch selbst an solchen Standorten sind die Funktionen der Logistik vor den Augen der Öffentlichkeit oft vollkommen verborgen.

Die Bundesvereinigung Logistik (BVL) e. V. ruft für mehr Einblick in die Branche immer am dritten Donnerstag im April bundesweit und international zum Tag der Logistik auf. Die Aktionen bieten allen Interessierten kostenfrei die Gelegenheit, Logistikbereiche in Unternehmen und Organisationen zu besuchen und sich ein eigenes Bild von ihrer Region als Logistikstandort zu machen.

Bildmaterial zum Tag der Logistik in Augsburg

Als Bildquelle geben Sie bitte GVZ Region Augsburg / COM.SENSE an.


Unternehmenskontakt:

Ralf Schmidtmann, Geschäftsführer
GVZ Region Augsburg
Rathausplatz 1, 86150 Augsburg
Telefon: 0049 821 324 3021
E-Mail: gvz@augsburg.de

Pressekontakt:

Gisela Blaas, Pressebetreuung
COM.SENSE GmbH
Bahnhofstraße 12, 86150 Augsburg
Telefon: 0049 821 450 7962
E-Mail: blaas@comsense.de

Wir freuen uns über Belegexemplare.

Sprache wählen:      

Anwenderberichte