Lean_Green_Heibo_Janz72

VS Heibo erhält für sein Engagement zur CO2-Einsparung den erstmals verliehenen Lean & Green Star. v.l.: Oliver Jaus (VS Heibo), Christopher Harjo (Berater der janz akademie), Thomas Krieshammer (VS Heibo) und Jens Nitzpon (VS Heibo) / Quelle: VS Heibo

Ulm, 20. April 2016 – Der Logistikdienstleister VS Heibo aus Verden hat mit einer Reihe energiesparender Maßnahmen den CO2-Ausstoß um 39,9 Prozent reduziert und wurde dafür jetzt mit dem erstmals verliehenen „Lean and Green Star“ prämiert. Lean and Green ist eine Non-for-Profit Initiative von GS1 für die Reduktion von Treibhausgasen in den Logistikprozessen. Teilnehmende Unternehmen verpflichten sich, ihre Treibhausgas-Emissionen innerhalb von fünf Jahren um mindestens 20 Prozent zu senken. VS Heibo gehört zu den ersten beiden Unternehmen, die dieses Ziel erreicht haben. Die Janz Akademie hatte im Rahmen der Zertifizierung das Vor-Ort-Audit vorbereitet und begleitet. „Die drastische Minderung der CO2-Emmissionen von VS Heibo beruht auf einem Bündel von konsequent umgesetzten Maßnahmen“, berichtet Christopher Harjo, Berater der Janz Akademie.

Text als WORD-Datei: 160418_PI_JA_Heibo

Zu den Maßnahmen zählten die Inbetriebnahme von Photovoltaikanlagen zur Eigennutzung, der Bau einer energieeffizienten Lagerhalle, eine Optimierung der Heizungsanlagen sowie die Modernisierung des Eigenfuhrparks. Außerdem setzt VS Heibo auf LED-Beleuchtung, eine Spannungsregelanlage und Bewegungsmelder zur Steuerung der Beleuchtungsanlagen. Hinzu kommt die Pilotierung eines Elektro-Lkw im Werkverkehr. „Einige CO2-Reduzierungen konnten ohne kostenintensive Anschaffungen realisiert werden, beispielsweise durch geradlinige Prozesse und durch motiviertes Energiebewusstsein“, erklärt Jens Nitzpon, Geschäftsführer bei VS Heibo.

Lean and Green zeichnet den Aktionsplan zur Reduzierung der CO2-Emissionen aus, welchen die Unternehmen bei GS1 Germany einreichen. Anschließend begutachtet der TÜV Nord, ob die Klimaschutzziele anhand des Aktionsplans tatsächlich erreichbar sind. Ist dies der Fall, wird das Unternehmen mit dem Lean and Green Award ausgezeichnet. Innerhalb der nächsten fünf Jahre überprüft GS1 Germany dann regelmäßig die Emissionswerte. Sind die Ziele erreicht, wird das Unternehmen für den Lean and Green Star nominiert. Ein Vor-Ort-Audit durch einen externen Prüfer soll die Zielerreichung dann mit messbaren Ergebnissen belegen. Bei Erfolg zertifiziert GS1 Germany das Unternehmen mit dem Lean and Green Star.

Für das professionelle Vorbereiten und Begleiten des Vor-Ort-Audits hatte VS Heibo die Janz Akademie beauftragt. „Ohne die Janz Akademie wäre die Auditierung zum Lean and Green Star in nur fünf Monaten nicht möglich gewesen. Die Erfahrung zur Aufbereitung und Darstellung der relevanten Daten war von großem Nutzen.“, bekennt Jens Nitzpon. Die Janz Akademie hat sich auf Beratungsleistungen rund um die energieeffiziente und rechtskonforme Logistik spezialisiert. Das Leistungsspektrum reicht vom gemeinsamen Erstellen des Aktionsplans, über das Berechnen und Umsetzen der Maßnahmen bis hin zum Vorbereiten und Begleiten des Audit-Termins mit dem TÜV.

Lean and Green ist eine Non-for-Profit Initiative für die Reduktion der Treibhausgas-Emissionen in den Logistikprozessen teilnehmender Unternehmen innerhalb von fünf Jahren um 20 Prozent. Wie die konkreten Aktionen zur Reduzierung des CO2-Ausstoßes aussehen, bleibt den Unternehmen überlassen. Lean and Green wurde ursprünglich von Connekt in den Niederlanden ins Leben gerufen, in Deutschland steht GS1 Germany hinter Lean and Green.

 

Hintergrund: Janz Akademie

Unter dem Motto „Wissenschafft Vorfahrt“ bietet die Janz Akademie GmbH & Co. KG der Industrie und der Transportwirtschaft seit 2007 ein praxisnahes Logistik-Weiterbildungsprogramm. Die Seminare finden im eigenen Schulungszentrum in Dornstadt statt – und auf Wunsch auch beim Kunden vor Ort. Auf Basis der Branchenexpertise externer Referenten und eigenem Know How vermittelt die Janz Akademie fundiertes theoretisches und praktisches Know-how. Das Themenspektrum reicht von der Kraftfahrerweiterbildung über die Ladungssicherung und der Arbeitssicherheit bis zu den Rechts- und Sozialvorschriften für die Logistik-Branche. Ergänzt wird das Angebot um Trainings für Führungskräfte und die Persönlichkeitsentwicklung . Zusätzlich zum Seminarangebot berät die Janz Akademie Logistik- und Personalverantwortliche bei der Mitarbeiterauswahl, der Personalentwicklung sowie dem Beantragen von Fördergeldern. Abgerundet wird das breite Spektrum durch Fuhrpark-Checks für die Kfz-Halterhaftung und Verlader-Checks für die Verladerhaftung der Unternehmen. Sämtliche Trainer und Berater – davon sieben feste Mitarbeiter und über 20 externe Referenten – verfügen über langjährige Praxiserfahrung und bieten tagesaktuelles Branchen-Know-how. Über 4.000 Schulungsteilnehmer im Jahr 2015 sprechen für den Erfolg der Janz Akademie und des auf die Bedürfnisse der Branche abgestimmten Schulungskonzeptes.

Der gelernte Speditionskaufmann und Verkehrsfachwirt Florian Janz hat den Verein GREEN LOGISTICS WORLD e.V. gegründet, den er als Vorstand begleitet. Zudem hat der vielseitige Unternehmer die Ausbildung zum Reiss Profile Master/Instructor absolviert und sich zusätzlich zum systemischen Business Coach (ICA) ausbilden lassen. Außerdem betreibt er gemeinsam mit Jürgen Leonhardt die Firma IDLP Internet Services, die das Compliance-Managementsystem FUMO entwickelt und vertreibt.

 

Pressekontakte:

Janz Akademie GmbH & Co. KG KfdM – Kommunikation für den Mittelstand
Florian Janz
Lerchenbergstrasse 27
D-89160 Dornstadt
Tel.: +49 7348 407172-0
Fax: +49 7348 407172-29
e-mail: info@janz-akademie.com
Marcus Walter
Sudetenweg 12
D-85375 Neufahrn
Fon: +49(0)8165 / 999 38 43
Mobil: 0170 / 77 36 70 5
E-Mail: walter@kfdm.eu

Sprache wählen:      

Anwenderberichte
Archiv