Max_Boegl_Fuhrpark

Das Transportmanagementsystem Opheo deckt die unterschiedlichen Anforderungen aller Logistikbereiche von Max Bögl ab. Quelle: Max Bögl. Zum Herunterladen bitte Anklicken.

Hamburg, 29. März 2016 – Die Firmengruppe Max Bögl will mit dem Transportmanagement- und Telematiksystem Opheo in den vier Geschäftsbereichen Beton, Windkraft, Fertigteile und Schüttgut die Steuerung der Lkw-Flotte mit insgesamt 261 eigenen und 50 fremden Fahrzeugen optimieren. Die von der initions AG entwickelte Software und die gemeinsam mit der Firmengruppe Max Bögl entwickelten Zusatztools hatten sich im Vorfeld „als einzige Lösung herausgestellt, mit der die sehr unterschiedlichen Anforderungen aller Geschäftsbereiche abgedeckt werden können“, erklärt Fuhrparkleiter Erhard Wolfrum. Bereits im zweiten Quartal 2016 soll der erste Geschäftsbereich auf Opheo umgestellt sein. Die übrigen Geschäftsbereiche folgen Schritt für Schritt. Am Ende des Projekts wird die neue Software an 55 Arbeitsplätzen eingesetzt.

Text als WORD-Datei: PI_initions_Max_Boegl

„Von Opheo versprechen wir uns einen erheblichen Zeitgewinn für unsere Disponenten, die sich künftig noch intensiver um die Bedürfnisse unserer Kunden kümmern können“, sagt Sarah Geißelsöder, die seitens Max Bögl gemeinsam mit Holger Schrafl das umfangreiche Softwareprojekt koordiniert.

Die große Bandbreite der Anforderungen aus den vier Geschäftsbereichen zählt zu den Besonderheiten des Projekts. Während im Bereich Beton Fahrmischer disponiert werden, kommen in den Bereichen Windkraft und Fertigteile vorrangig Schwerlast-Lkw zum Einsatz. „Auch die mit Kippern durchgeführten Schüttguttransporte brauchen spezielle Parameter für eine optimierte Disposition“, betont Holger Schrafl.

Neben der Disposition zählt die Telematikanwendung Opheo Mobile zu den wesentlichen Elementen der Lösung. Das mit dem Telematik Award ausgezeichnete Modul wird bei Max Bögl in die Telematikplattform TomTom Telematics integriert. TomTom Telematics verbindet das mobile Auftragsmanagement von Opheo mit der Navigations- und Telemetriedaten-Lösung von TomTom, die das Auslesen und Analysieren der FMS- und Tachografendaten gewährleistet. Die Schnittstelle zu den Fahrern übernehmen TomTom Tablet-PCs PRO8275 mit 7-Zoll-Bildschirm, die als Navigationssystem und mobile Auftrags- und Kommunikationszentrale dienen. Bei der Integration zwischen Opheo Mobile und TomTom arbeitet initions mit der Xplus1 GmbH aus Neumarkt in der Oberpfalz zusammen. Xplus1 wird die TomTom-Lösung inklusive Tablet-PC in München im Rahmen der Fachmesse bauma (11. bis 17. April 2016) am Messestand der initions AG präsentieren. Die initions AG stellt aus in Halle C1 am Stand 440.

Mit Hilfe der Telematiklösung können die Disponenten alle angeschlossenen Lkw in Echtzeit verfolgen. Dabei berechnet Opheo anhand der aktuellen Positionsdaten, ob sich die Lkws noch im Zeitplan befinden und gibt einen Ausblick auf die voraussichtliche Ankunftszeit an den folgenden Zielorten. Auch die aktuellen Daten des Digitalen Tachografen werden live aus dem Lkw abgerufen und in der Zeitplanung berücksichtigt. Bei drohenden Verspätungen werden die Disponenten frühzeitig von Opheo informiert, so dass Zeit zum Reagieren bleibt. Für diese Forecastingfunktion hatte Opheo auf der IAA in Hannover den Telematik-Award gewonnen.

Um einen durchgängigen elektronischen Datenfluss sicherzustellen, wird Opheo nahtlos in das SAP-System und die Produktionssteuerungssysteme bei Max Bögl integriert.

Die Firmengruppe Max Bögl zählt zu den zehn größten Unternehmen der deutschen Bauindustrie. Das 1929 von Max Bögl gegründete Familienunternehmen mit Stammsitz in Neumarkt in der Oberpfalz wird bereits in dritter Generation von den Inhabern geführt. An mehr als 35 Standorten, Produktionsstätten und Repräsentanzen im In- und Ausland beschäftigt der Konzern rund 6.000 Mitarbeiter, die 2015 einen Jahresumsatz von über 1,6 Mrd. Euro erwirtschafteten.

Max Bögl hat sich im Laufe seiner Geschichte vom Anbieter reiner Bauleistungen zu einem international agierenden Technologie- und Dienstleistungsunternehmen weiterentwickelt. Heute erstrecken sich die Aktivitäten über alle Bereiche und Schwierigkeitsgrade des Bauwesens – vom Hochbau und Verkehrswegebau über den Ingenieurbau und Tunnelbau bis hin zum Stahl- und Anlagenbau, dem Fertigteilbau sowie der Ver- und Entsorgung. Mit der Entwicklung und Markteinführung des „Hybridturm Systems Max Bögl“ ist das Unternehmen auch im Bereich der Windenergie aktiv.

 

Hintergrund: initions AG

Die initions AG ist ein schnell wachsendes Softwarehaus mit Sitz in Hamburg, das sich auf intelligente, innovative IT-Lösungen spezialisiert hat. Die Schwerpunkte liegen in den Bereichen Transportmanagement, Tourenplanung, Telematik und Business Intelligence.

Das von initions entwickelte Transportmanagementsystem OPHEO wurde auf der IAA in Hannover mit dem Telematik Award in der Kategorie Fuhrparkmanagement ausgezeichnet. Weitere Informationen unter: www.initions.com

 

Abdruck honorarfrei – Belegexemplar erbeten

 

Pressekontakte:

initions AG KfdM – Kommunikation für den Mittelstand
Dr. Stefan Anschütz
Director Business Unit Opheo
Weidestraße 120a
D-22083 Hamburg
Tel.: +49 (0) 40 / 41 49 60-0
E-Mail: anschuetz@initions.com
Marcus Walter
Sudetenweg 12
D-85375 Neufahrn
Tel.: +49 8165 999 38 43
E-Mail:  walter@kfdm.eu

 

Sprache wählen:      

Neue Video Beiträge
Anwenderberichte