Visual_WDS_LM16

Das neuentwickelte Dashboard macht verschiedene Informationen auf einen Blick sichtbar und spielt in DISPONENTplus eine zentrale Rolle. Quelle: Weber Data Service. Zum Herunterladen bitte Anklicken.

Bielefeld, 10. Dezember 2015 – Der IT-Dienstleister Weber Data Service zeigt auf der Messe LogiMAT in Stuttgart (8. bis 10. März 2016) Neuerungen rund um das Transport Management System DISPONENTplus, darunter den neuen Monitoring Desk und eine erweiterte Importfunktion für Konditionen. Neue Funktionalitäten gibt es auch für die vollständig webbasierte WEB.Suite, die auf die Best Practice-Lösung Sammelgut abgestimmt ist. In diesem Zusammenhang organisiert Weber Data Service im Rahmen der Messe am 9. März einen Informationstag für Partner der Stückgutkooperation CTL Cargo Trans Logistik AG. Weber Data Service stellt aus in Halle 7 am Stand 7F06.

Text als WORD-Datei: PI_WDS_LogiMAT16_final

Der neuentwickelte Monitoring Desk macht verschiedene Echtzeit-Informationen auf einen Blick sichtbar und spielt in DISPONENTplus eine zentrale Rolle. Die grafische Oberfläche ist in sechs Bereiche unterteilt. In der oberen Hälfte bietet das Dashboard Transparenz und Kontrolle über Kosten und Erlöse sowie das Sendungsvolumen. Betrachtet werden hier die vier Bereiche, Abholer, Sammelgut, Express und Teil- und Komplettladung.

In der unteren Hälfte sind der Workflow-Monitor und das userabhängige Taskboard mit den aktuell anstehenden Aufgaben des betreffenden Anwenders untergebracht.

Der Monitoring Desk ist dynamisch aufgebaut und passt sich automatisch an den zur Verfügung stehenden Platz neben dem Menü an. Einzelne Bereiche können einfach per Mausklick vergrößert oder verkleinert, Farben individuell konfiguriert werden. Aktualisiert werden die angezeigten Daten immer zusammen mit dem Workflow-Monitor. Über den Download-Button können sich Anwender jederzeit eine PDF-Datei der aktuellen Ansicht erstellen. Eine Notizfunktion für Freitextnachrichten rundet den Monitoring Desk ab.

Eine weitere Neuheit von Weber Data Service betrifft das erst im Juni 2015 vorgestellte vollständig webbasierte Modul Auftragserfassung der WEB.suite, die jetzt über eine Google-ähnliche Suchfunktion verfügt. Dazu wurde ein Systemprogramm für die Autorisierung von neuen Anwendern implementiert. Es enthält vordefinierte Benutzerrollen und -rechte in Form leicht anwendbarer Templates, die das Administrieren wesentlich vereinfachen. Die standardmäßig eingestellten Benutzerrollen können beliebig angepasst und erweitert werden.

Die WEB.suite von DISPONENTplus bietet alle Vorteile einer Online-Lösung. Anwender ersparen sich die Installation auf lokalen Rechnern und profitieren von einer zentralen Wartung mit effizientem Service. Mit der WEB.suite entsteht kein zusätzlicher Hardwarebedarf und die Lösung ist von jedem Ort mit Internetzugang nutzbar. Zugleich lässt sich die Anwendung für beliebig viele Nutzer freischalten. Auf diese Weise können auch Kunden ihre Aufträge direkt im Auftragsmanagement der neuen WEB.suite erfassen. Spätere Aktualisierungen und Updates der Software stehen allen Beteiligten unmittelbar zur Verfügung.

Das Online-Auftragsmanagement der WEB.suite ist perfekt abgestimmt auf die Best Practise-Lösung „Sammelgut“ in DISPONENTplus. So lassen sich Sammel-, Teil- und Komplettladungen, sowie Im- und Export-Aufträge mit einer unbegrenzten Anzahl von Positionen online erfassen. Abholaufträge können automatisch generiert werden.

Ebenfalls neu ist die erweiterte Funktion für den einfachen Import von Konditionen im csv-Format. Damit können jetzt komplette Konditions-Regelwerke in DISPONENTplus übertragen werden. Mit diesem Tool können in einem Schritt beliebig viele Konditionen importiert werden. Bereits bestehende Konditionen werden dabei automatisch geleert und mit den Werten aus der csv-Datei neu befüllt.

Im Rahmen des CTL-Informationstages am 9. März zeigt Weber Data Service gemeinsam mit einem Kunden, dass DISPONENTplus die spezifischen Anforderungen der Stückgutkooperation CTL Cargo Trans Logistik AG erfüllt. Alle Prozesse von der Datenübertragung per DFÜ über den Status-Versand, Label-Druck, Disposition bis hin zum Clearing werden abgebildet. DISPONENTplus ist bereits bei CTL-Partnern im Einsatz.

Weber Data Service entwickelt bereits seit 1975 Standardsoftware für Speditionen, Verlader, Transport- und Logistikunternehmen. Die meisten der mehr als 40 IT- und Logistikfachleute kennen die Anforderungen und Problemstellungen aus eigener Erfahrung und sichern eine professionelle Projektbetreuung – auch über die Einführungsphase hinaus. Zu den Kunden gehören mittelständische Logistikunternehmen und Konzerne in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Neben dem seit vielen Jahren eingeführten Transportmanagement-System DISPONENTplus bietet der mittelständische Softwarespezialist die kompakte Speditionssoftware DISPONENTgo an. Weitere Informationen unter www.weberdata.de.

 

Pressekontakte:

Weber Data Service IT GmbH KfdM – Kommunikation für den Mittelstand
Romy Mamerow M.A.
Leiterin Marketing/PR
Feilenstraße 31
33602 Bielefeld
Tel: +49 (0)521.52 44 452
E-Mail: mamerow@weberdata.dewww.weberdata.de
Marcus Walter
Sudetenweg 12
D-85375 Neufahrn
Fon: 08165 / 999 38 43
Mobil: 0170 / 77 36 70 5
E-Mail: walter@kfdm.eu

Sprache wählen:      

Anwenderberichte