UKS_Fleeture

Vertragsunterzeichnung / von links: Konrad Schneider (UKS), Attila Korusz, Thomas Wagschal, Sandeep Singh (UKS), Pia Duvenbeck, Thomas Duvenbeck, Christian Schweckhorst). Quelle: Duvenbeck

Braunschweig, 8. Oktober 2015 – Die Duvenbeck Unternehmensgruppe will die eigene Lkw-Flotte mit über 1.400 ziehenden Einheiten künftig mit dem neu entwickelten Transportmanagementsystem fleeturePortal steuern und überwachen. Damit ersetzt der Logistikdienstleister die Speditionssoftware Car_O. Beide Lösungen stammen von der UKS Unternehmensberatung Konrad Schneider GmbH, mit der Duvenbeck bereits seit rund 15 Jahren zusammenarbeitet. Vor der Entscheidung hatte sich Duvenbeck gründlich über die am Markt verfügbaren IT-Lösungen informiert. Duvenbeck und UKS wollen Car_O bis zum Jahr 2018 vollständig durch das fleeturePortal ersetzen und dabei eine Reihe von neuen Funktionalitäten in die Standardsoftware integrieren.

Text als WORD-Datei: PI_UKS_Duvenbeck

Car_O hat sich bei Duvenbeck als eine extrem leistungsfähige und flexible Speditionssoftware bewährt, die nicht zuletzt auch das rasante Wachstum des Logistikdienstleisters in den vergangenen Jahren ermöglichte. Für die Umstellung auf das fleeturePortal sprachen vor allem die zukunftsfähige Java-Mehrschicht-Architektur und die Möglichkeit, Drittsysteme noch schneller als bisher anzubinden. Damit lassen sich die Datenströme neuer und bestehender Kunden noch einfacher und unkompliziert in die eigenen Prozesse integrieren. Außerdem lässt sich das fleeturePortal auf Basis eines neuen ergonomischen Konzepts sehr intuitiv bedienen und überzeugt im täglichen Arbeiten durch kurze Antwortzeiten sowie eine extrem hohe Verfügbarkeit.

Das fleeturePortal wird schrittweise alle komplexen Prozesse der speditionellen Abwicklung und Abrechnung bei Duvenbeck abbilden und beherrschen können. Zugleich wird das fleeturePortal dabei helfen, die internen Abläufe bei Duvenbeck zu standardisieren. Die modular aufgebaute Lösung bietet unter anderem eine Fuhrparkdisposition mit schneller und benutzerfreundlicher Gruppierung von Auftragsdaten, einer automatischen Berechnung von Volumen-, Gewichts- und Lademeterdaten sowie einer systemgestützten Berücksichtigung von Ressourcenbeschränkungen. Routen lassen sich interaktiv direkt in der Karte planen.

Das integrierte Ressourcen-Management ermöglicht das Verwalten sämtlicher Lkw, Trailer, Wechselbrücken, Fahrer und Beifahrer. Module für Telematik, Geofencing oder das digitale Dokumentenmanagement werden bei Duvenbeck ebenfalls zum Einsatz kommen. Weitere Module für die Übersicht aller Fahrzeugbewegungen, Laufzeitkontrolle, Verspätungsalarme oder Routenplanung runden das Gesamtpaket ab.

Für einen reibungslosen Projektablauf wird UKS neben den bestehenden Kapazitäten noch zusätzliche Ressourcen in die Entwicklung einbringen. UKS arbeitet bereits seit einiger Zeit an der Ablösung der Speditionssoftware Car_O durch die Eigenentwicklung fleeturePortal. Für diese Neuerung hat UKS in Form der fleeture GmbH ein eigenes Tochterunternehmen gegründet, das im Jahr 2007 zunächst als reiner Telematikanbieter gestartet war.

 

Hintergrund: Duvenbeck Unternehmensgruppe

Die Duvenbeck Unternehmensgruppe ist ein mittelständischer Logistikdienstleister mit Tätigkeitsschwerpunkten in der Automobil- und Automobilzulieferindustrie, der Getränke- und Kunststoffindustrie sowie der landwirtschaftlichen Fahrzeugindustrie. Gemeinsam mit seinen Kunden erarbeitet Duvenbeck innovative und effiziente Konzepte für eine nachhaltige Logistik. Als Gesellschafter repräsentiert Thomas Duvenbeck (49) bereits die dritte Generation des traditionsreichen und inhabergeführten Familienkonzerns. Schon im Jahr 1992 erkannte Duvenbeck die Wachstumschancen in der Automobil-Logistik und richtete das Unternehmen mit damals rund 50 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern konsequent darauf aus.

Heute beschäftigt die Gruppe mehr als 4.700 Mitarbeiter, die im Jahr 2014 einen Umsatz von rund 500 Millionen Euro erwirtschafteten. Der größte Teil der Erlöse stammt aus dem Transportgeschäft, das mit mehr als 1500 ziehenden und 2360 gezogenen Einheiten sowie 1200 Wechselbrücken durchgeführt wird. Die Duvenbeck Unternehmensgruppe ist heute neben Deutschland in Österreich, Tschechien, Spanien, Ungarn, Polen, Rumänien und der Slowakei ansässig und wickelt hier seine Logistik- und Transportaktivitäten für den europäischen Markt ab. Infos unter www.duvenbeck.de.

 

Hintergrund: UKS Unternehmensberatung Konrad Schneider GmbH

Die im Jahr 1971 gegründete Unternehmensberatung Konrad Schneider GmbH zählt zu den erfahrensten IT-Anbietern für die Transport- und Logistikbranche. Das inhabergeführte Software- und Beratungshaus wird durch Konrad Schneider, den Sohn des gleichnamigen Gründers, und Sandeep Singh geleitet. Das 17-köpfige Team besteht aus Softwarespezialisten und praxiserfahrenen Speditionsfachleuten.

Das Transportmanagementsystem Car_O wird täglich von mehr als 1.300 Anwendern bei Logistikdienstleistern, Spediteuren und Transportunternehmern in 14 europäischen Ländern eingesetzt. Die modular aufgebaute Lösung kann mit Hilfe zahlreicher Parameter auf einfache Weise an die unterschiedlichsten Prozesse und Unternehmen angepasst werden. Die Einsatzbereiche von Car_O liegen in den Bereichen Teil- und Komplettladung, Stückgut, Beschaffungs- und Getränkelogistik und der Automotive-Branche. Die Software kann lokal installiert oder als ASP-Dienstleistung über ein Rechenzentrum genutzt werden. Mit der neu entwickelten Lösung fleeturePortal wird UKS die bewährte Lösung Car_O auf eine moderne Plattform übertragen und zukunftssicher machen.

Weitere Infos unter www.uks-software.de.

 

Pressekontakte:

UKS Unternehmensberatung
Konrad Schneider GmbH
KfdM
Kommunikation für den Mittelstand
Sandeep Singh
Erzberg 48
D-38126 Braunschweig
Telefon: +49 (0) 531 68 03 88-0
E-Mail: info@uks-software.de
Marcus Walter
Sudetenweg 12
D-85375 Neufahrn
Telefon: 08165 / 999 38 43
E-Mail:  walter@kfdm.eu
Duvenbeck Unternehmensgruppe
Pia Duvenbeck
Ruhrallee 7
D-46395 Bocholt
Telefon: +49 (0) 2871 2192-0
Mail: pduvenbeck@duvenbeck.de

 

Sprache wählen:      

Anwenderberichte