Rueckhaltenetz

Das neu konzipierte Seminar „Ladungssicherung für Rohholz-Transporte ist als 5. Modul der BKF-Fortbildung anerkannt. Quelle: KfdM

Fulda, 20. August 2015 – Am 16. September veranstaltet das „3G Europäisches Kompetenzzentrum Ladungssicherung“ in Fulda erstmals das neu konzipierte Seminar „Ladungssicherung für Rohholz-Transporte“, das sich an Berufskraftfahrer Verlader, Fuhrparkleiter und alle Personen richtet, die am Transport von Rohholz beteiligt sind. Als bisher einzige zugelassene Ausbildungsstätte widmet sich das „3G“ in diesem Seminar speziell dem Rohholztransport. Im Seminar werden sowohl die gesetzlichen Bestimmungen und Regeln zur Ladungssicherung insgesamt behandelt, aber auch die ladungsspezifischen Anforderungen und Bedingungen beim Rohholztransport stehen im Focus. Die Veranstaltung wird als Modul 5 gemäß Berufskraftfahrer-Qualifikationsgesetz (BKrFQG) anerkannt. Beginn des Seminars ist um 9.00 Uhr, das Ende ist für 17.00 Uhr vorgesehen. Als externen Referenten konnte Polizeioberkommissar (POK) Mario Döring von der Landes-Polizei Hessen gewonnen werden. Außerdem referieren 3G-Geschäftsführer Dr.-Ing. Werner Schmidt sowie 3G-Gründer und Erster Polizeihauptkommissar a. D. Winfried Uth.

Text als WORD-Datei: PI_3G_Seminar_Rohholzverladung_TH_V2

In diesem Seminar lernen die Teilnehmer die Möglichkeiten zur Ladungssicherung im Holztransport kennen und werden handlungssicher. Die Veranstaltung erläutert das Gefahrenpotenzial mangelhafter Ladungssicherung und vermittelt die rechtlichen Grundsätze der Ladungssicherung. Die Teilnehmer werden mit den physikalischen Grundsätzen sowie den im Fahrbetrieb auf Transportfahrzeuge wirkenden Kräfte konfrontiert.

Weitere Themen betreffen die Bereiche Fahrzeugstabilität, Schwerpunkt und die richtige Verteilung der Ladung. Das Erstellen von Lastverteilungsplänen wird ebenso behandelt wie die grundsätzlichen Feststell- und Verzurrtechniken und das richtige Verwenden von Zurrgurten. Dabei wird auch die Problematik der Kavernenbildung bei Kurzholz bis zu einer Stammlänge von vier Metern und der Umgang mit Wuchsfehlern angesprochen.

Zudem klären die Referenten über die verschiedenen Rollen und Verantwortlichkeiten von Fahrern, Unternehmern und Verladern auf. Dabei wird unter anderem dargestellt, mit welchen strafrechtlichen und wirtschaftlichen Folgen die am Transport beteiligte Personen rechnen müssen. Konkret benannt werden zudem die Anforderungen an die Transportfahrzeuge und die neusten Berechnungsformeln zur Ladungssicherung nach VDI 2700, Blatt 2:2014 und DIN EN 12195-1:2011.

Abgerundet wird der theoretische Teil durch das Vorstellen der Verladeempfehlungen sowie das Aufzeigen der Möglichkeiten und Grenzen sachgerechter Verladung und Sicherung von Rohholz. Im praktischen Teil geht es schließlich um Reibwertprüfungen mit Rohholz und das Veranschaulichen auftretender Kräfte mit beziehungsweise ohne ausreichende Sicherung am 3G-Bremssimulator.

Die Teilnahme an dem Seminar kostet pro Person 149 EUR zzgl. MwSt. Der Seminarpreis beinhaltet die Verpflegung der Teilnehmer während des Seminars, die Seminarunterlagen, eine Bescheinigung für die BKF-Ausbildung (Modul 5) sowie eine Bescheinigung als „Sachkundiger für die Verladung von Rohholz“.

Das Seminar „Ladungssicherung für Rohholz-Transporte“ endet um 17.00 Uhr mit einem entspannten „Come Together“ und interessanten Fachgesprächen mit Erfahrungsaustausch.

Das „3G Europäisches Kompetenzzentrum für Ladungssicherung“ bündelt die Bereiche Innovation, Wissen und Prüfung zur Förderung der Verkehrssicherheit auf allen Ebenen der Wirtschaft unter einem Dach.

Weitere Informationen zum „3G“ sind im Internet zu finden unter www.3G-Ladungssicherung.de, im Netzwerk für Ladungssicherung www.lasiportal.de und bei den Initiatoren www.marotech.de.

Pressekontakte:

3G Kompetenzzentrum KfdM – Kommunikation für den Mittelstand
Dr.-Ing. Werner Schmidt
Werner-von-Siemens-Straße 12-14
D-36041 Fulda
Fon: +49 (0)661 380308-0
E-Mail: info@3G-lasi.de
Marcus Walter
Sudetenweg 12
D-85375 Neufahrn
Fon: +49 (0) 8165 999 38 43
E-Mail:  walter@kfdm.eu

 

Sprache wählen:      

Neue Video Beiträge
Anwenderberichte