Waalre, Niederlande, 04. November 2014 – Die Spedition Food & Carry aus Ahlhorn fährt europaweit Frische- und Tiefkühlprodukte von Heidemark und anderen Auftraggebern. Für einen schnelleren Arbeitsablauf sind die Sattelzüge mit dem Telematiksystem OmniExpress von Astrata ausgestattet. Das erleichtert Fahrern und Disponenten die Arbeit und sorgt für transparente Abläufe. 

 


Klar und deutlich zeigt das Astrata-Display im Lkw die aktuelle Temperatur im Kühlauflieger an. Sollte sie vom eingestellten Temperaturbereich abweichen, ist der Fahrer sofort informiert und kann reagieren. Möglich macht das bei der Spedition Food & Carry die Kühltrailer-Lösung von Astrata. Die Anwendung holt sich die Temperaturdaten direkt von der Kühlmaschine und leitet sie ins Fahrerhaus weiter. „Unsere Fahrer übernehmen beim Kunden die Ladung und sind damit auch für den reibungslosen Transport verantwortlich. Das soll auch in Zukunft so bleiben“, sagt Günter Meyer-Schene, Prokurist Vertrieb und Logistik bei Food & Carry.
Das Unternehmen setzt beim kompletten Flottenmanagement auf die Lösungen von Astrata. Sobald die Disponenten ihre Transportaufträge erhalten, werden diese für den Folgetag organisiert. Anschließend beginnt die Arbeit der Telematikanwendungen. „Bis 16 Uhr sendet uns Heidemark die Transportaufträge. Unsere Disponenten übermitteln dann die Touren schriftlich auf das Display im Lkw. Nur die Fahrer, die frei hatten, werden angerufen, denn der persönliche Kontakt zu unseren Fahrern ist uns wichtig“, erklärt Rolf Sommer, Dispositionsleiter bei Food & Carry.

Persönliche Kontakt zum Fahrer soll bleiben
Eine reibungslose Kommunikation mit den Fahrern ist Food & Carry sehr wichtig. Damit die Fahrer nicht übermäßig gestört werden, sehen die Disponenten die aktuellen Lenk- und Ruhezeiten auf der Flottenmanagementplattform Fleet Visor. So wissen sie sofort, wie lange ein Fahrer noch fahren darf oder ab wann er wieder einsetzbar ist. „Diese Funktion ist eine große Hilfe“, sagt Sommer. Doch nicht immer nutzt das Logistikunternehmen alle Features. Beim Herunterladen von Massenspeicherdaten und der Daten der Fahrerkarte greift Sommer nur gelegentlich auf die Anwendung zurück. „Ich lade die Daten gern manuell herunter. Dabei kann ich auch gleich einen Blick auf den technischen und optischen Zustand des gesamten Kühlzugs werfen“, sagt er.

Koppelstatus inklusive
Die Anzeige des Koppelstatus erleichtert ebenfalls den Arbeitsprozess in der Disposition. Sobald ein Trailer angekoppelt wird, sieht der Disponent auf dem Bildschirm welcher Sattelzug den Auflieger zieht. Das ist gerade bei der Arbeitsweise von Food & Carry sehr wichtig. „Die Kühltrailer hinter den Zugmaschinen werden ständig gewechselt. Wir können mit der Astrata-Anwendung immer verfolgen, welches Fahrzeug den Trailer zu einem bestimmten Zeitpunkt gezogen hat“, betont Günther Meyer-Schene. Der Fuhrpark von Food & Carry besteht aus Sattelzugmaschinen der Hersteller DAF, Mercedes-Benz und Volvo. Die Kühlauflieger kommen von Schmitz-Cargobull und Krone. Astratas OmniExpress ist ein neutrales Telematiksystem und lässt sich somit bei allen Fahrzeugfabrikaten einsetzen.

Auch aus diesem Grund setzt Food & Carry schon seit dem Jahr 2010 auf die Lösungen von Astrata. In diesem Jahr lässt das Unternehmen die Geräte mit dem Namen MCP 200 durch die neuen OmniExpress-Einheiten ersetzen. Ziel des Logistikers war und ist es, durch das Telematiksystem Ruhe in die Arbeitsabläufe zu bekommen. „Das System nimmt viel Stress aus unseren Arbeitsprozessen, denn es macht sie überschaubar und schnell. An 365 Tagen im Jahr ist eine Ortung der Fahrzeuge verfügbar und wir können jederzeit mit unseren Fahrern kommunizieren“, sagt Meyer-Schene. Das sogenannte Messaging funktioniert auch vom Lkw zum Dispositionsbüro. Bei Fahrantritt und -ende versenden die Fahrer vordefinierte Meldungen. Dabei dokumentieren sie auch die gesetzliche vorgeschriebene Abfahrtskontrolle und die Reinigung des Lkw.

Keine Diskussionen über Ankunftszeiten
Nicht nur gegenüber der Muttergesellschaft hat Food & Carry mit dem Telematiksystem von Astrata unschlagbare Argumente. Auch bei den Kunden dokumentiert Food & Carry Ankunfts- und Abfahrzeiten. „ Für unsere Kunden haben wir ein sogenanntes Geofencing angelegt. Sobald der Lkw in den definierten geografischen Kreis hinein- oder hinausfährt, erhalten wir eine Meldungen. Damit können wir zu 100 Prozent feststellen, wann die Ladung angekommen ist und wann der Lkw das Firmengelände des Kunden wieder verlassen hat. Diskussionen aus diesem Bereich gehören damit der Vergangenheit an“, sagt Rolf Sommer, Dispositionsleiter bei Food & Carry. Gleichzeitig erkennen die Disponenten sofort, falls ein Kraftfahrer das gesetzte Zeitfenster nicht einhalten kann. Sie können so den Kunden rechtzeitig informieren und einen neuen Ankunftstermin mitteilen. Damit erleichtert das Telematiksystem von Astrata die Arbeit aller Beteiligten.

 

Hintergrund

Food & Carry

Food & Carry ist ein 100-prozentiges Tochterunternehmen von Heidemark und organisiert alle temperaturgeführten Transporte. Heidemark ist der größte Putenvermarkter Europas mit etwa 2500 Mitarbeitern. Die Anfänge des Unternehmens liegen in Garrel, in Ahlhorn steht heute die größte Betriebsstätte. Hier werden rund 57.000 Puten täglich verarbeitet. Food & Carry ist ein 100-prozentiges Tochterunternehmen von Heidemark und organisiert alle temperaturgeführten Transporte.

 

Über Astrata Europe
Astrata Europe, ehemals Omnitracs Europe und Qualcomm Enterprise Services, bietet Telematikdienstleistungen für die Transport- und Logistikbranche. Das Unternehmen mit Stammsitz in Waalre, Niederlande, und mit zahlreichen Zweigstellen in ganz Europa, ermöglicht effektives Flottenmanagement, indem es Betriebsabläufe zeitnah und übersichtlich abbildet. Es gibt Flottenmanagern in Transportunternehmen jeglicher Größe verlässliche Kontrolle über ihre gesamten Betriebsabläufe. So werden Sicherheit und Nachhaltigkeit verbessert und die Arbeitszeiten von Personal und Fahrzeugen optimal ausgenutzt – zum Wohle eines profitablen Unternehmens. Astrata Europe bietet modulare und mit anderen Anwendungen kompatible Systeme, die verlässlich, einfach zu bedienen und bezahlbar sind. Sie garantieren Genauigkeit und Zuverlässigkeit durch die bewährte Technik der On-Bord-Telematik in Verbindung mit einem einfach interpretierbaren und sicheren Informationsportal. Weitere Informationen finden Sie auf der Astrata Internetseite www.astrata.eu und auf Facebook www.facebook.com/astrataeurope

 

Pressekontakt

Ann-Christin Wimber

ras kommunikation

Tel.: +49 (0) 4344 8194-74

E-Mail: ach.wimber@ras-kommunikation.de

Sprache wählen:      

Anwenderberichte
Archiv