• Vereinheitlichung und Echtzeit-Reporting ermöglichen weitere Prozessoptimierungen und Qualitätsverbesserungen
  • Fahrer wurden in die Auswahl des neuen Systems einbezogen und profitieren im Alltag von zahlreichen nützlichen Funktionen

TALKE_TelematikHürth, 19. Mai 2014. Die TALKE-Gruppe setzt auf eine Telematik-Lösung der neuesten Generation: Ab sofort rüstet der Chemielogistikspezialist seine Fahrzeuge sowie die Lkw integrierter Subunternehmer mit dem innovativen Telematik-System CarCube von Trimble aus. Diese Vereinheitlichung ermöglicht weitere Prozessoptimierungen und bietet sowohl für Fahrer als auch für Disponenten zahlreiche weitere Vorteile. Bei der Auswahl des neuen Systems bezog TALKE seine Fahrer aktiv mit ein.

Die TALKE-Gruppe installiert in ihren eigenen Fahrzeugen sowie in den Lkw von integrierten Subunternehmen in einem ersten Schritt rund 400 Telematik-Onboard-Computer vom Typ CarCube. Mit dem System aus dem Hause Trimble – einem der führenden Anbieter von Telematik-Lösungen für die Speditions- und Logistikbranche – vereinheitlicht TALKE die Telematik-Systeme seiner Flotten an den Standorten in Deutschland, den Niederlanden, Belgien, Luxemburg und Polen. Die Gesamtinvestitionen belaufen sich über einen Zeitraum von vier Jahren auf rund 1,2 Millionen Euro.

Das moderne Telematik-System CarCube von Trimble ist besonders vielseitig: Es übermittelt sämtliche relevanten Fahrzeug- und Routendaten – wie zum Beispiel Kraftstoffverbrauch, Geschwindigkeit, Drehzahl, Beschleunigungs- und Bremsverhalten – in Echtzeit. Das Fuhrpark-Management kann somit das Fahrverhalten verzögerungsfrei analysieren und mögliche Optimierungspotenziale schnell erkennen. Darüber hinaus informiert das System über die Lenk- und Ruhezeiten. Durch noch bessere Möglichkeiten zur Koordination einzelner Fahrten leistet es einen weiteren Beitrag zur Prozessstabilität und Qualität.

Gleichzeitig profitieren auch die Fahrer im Arbeitsalltag von der neuen, besonders bedienfreundlichen Lösung. Denn der fest installierte Boardcomputer unterstützt sie mit zahlreichen nützlichen Funktionen. So verfügt der CarCube über ein integriertes Lkw-Navigationssystem, das rechtzeitig verlässliche Informationen zur gewählten Route liefert. Die Anwendung warnt vor relevanten Einschränkungen wie Tunnelcodes, erlaubten Durchfahrtshöhen und maximal zulässigen Brückenbelastungen. Weiteres Plus: Der CarCube weist den Fahrer rechtzeitig auf etwaige Ruhezeiten hin und bezieht bei der Routenplanung und Zielführung sowohl Geschwindigkeitsbegrenzungen als auch das aktuelle Verkehrsgeschehen mit ein.

„Für TALKE leistet diese neue, innovative Telematik-Lösung einen wichtigen Beitrag zur Umsetzung der wachsenden Anforderungen im Hinblick auf Sicherheit, Qualität und Effizienz im Fuhrpark-Management“, betont Frank Fuß, Head of IT bei TALKE.

Bei der Auswahl der neuen Telematik-Lösung bezog TALKE seine Fahrer umfassend mit ein. Im Rahmen einer Testphase bewerteten diese insgesamt zehn Systeme. Dabei konnte der CarCube in allen Bereichen überzeugen. Beispiel Fahrstilassistent: Sofern notwendig, weist er den „Chauffeur“ darauf hin, sein Fahrverhalten anzupassen – etwa im Hinblick auf das Beschleunigen, Bremsen und Schalten oder bezüglich der gefahrenen Geschwindigkeit. Das hilft, die individuelle Fahrweise weiter zu optimieren und sorgt zugleich für ein zusätzliches Sicherheitsplus. Die Trimble-Lösung ist für die TALKE-Gruppe somit ein weiterer Baustein bei der Umsetzung ihrer anspruchsvollen Sicherheits-Philosophie, in deren Fokus der Ansatz der Behaviour Based Safety (BBS) steht. Denn der Fahrstilassistent bewertet die gleichen Kriterien, die TALKE auch im Rahmen der regelmäßigen Fahrer-Coachings von speziell ausgebildeten Trainern analysieren lässt.

„Der CarCube hat sich während der Testphase klar bewährt. Unsere Fahrer zeigten sich von der Robustheit, Alltagstauglichkeit und Bedienfreundlichkeit begeistert und kürten das System zu ihrer Wunschlösung“, erklärt Nadine Breuer, IT Project Manager bei TALKE. „Auch die enge Zusammenarbeit mit Trimble hat hervorragend funktioniert.“

Die Umrüstung der ersten 400 Fahrzeuge wird bis voraussichtlich Ende 2015 abgeschlossen sein.

 

Für die Redaktionen:

Die TALKE-Gruppe zählt zu den international führenden Logistikdienstleistern für die chemische und die petrochemische Industrie in Europa, den Golfstaaten, Indien und China. Kernkompetenzen des 1947 gegründeten Unternehmens sind der Transport und die Lagerung von chemischen Produkten, Flüssigchemikalien und Gefahrstoffen fast aller Klassen. Zudem bietet TALKE die Abfüllung, Lagerung und den Transport von trockenen und flüssigen Chemikalien und Polymer-Granulaten an. Darüber hinaus bietet der Logistikspezialist individuelle Kontraktlogistiklösungen, moderne Outsourcing-Konzepte sowie Planung und Projektmanagement für den Bau von Logistikanlagen.

Die TALKE-Gruppe ist mit mehr als 2.200 Mitarbeitern an 42 Standorten in Europa, dem Mittleren Osten, Indien und China aktiv. Für die zuverlässigen Transport- und Logistiklösungen stehen mehr als 2.300 Tank- und Silofahrzeuge und Container sowie umfangreiches Spezialequipment nach individuellen Kundenanforderungen zur Verfügung – sowohl für den Straßentransport als auch für den intermodalen Verkehr.

Für den sicheren Umgang mit sensiblen Gütern und die ständige Optimierung der Transportsicherheit wurde das Unternehmen 2004 mit dem Deutschen Gefahrgutpreis ausgezeichnet, den die Redaktion des Fachmagazins „Gefährliche Ladung“ jährlich vergibt.

ALFRED TALKE Logistic Services gehört dem Responsible Care Programm an und war 2009 einer der ersten Logistikdienstleister in Deutschland, die sich dieser Initiative angeschlossen haben.

 

Text als Download:   2014-05-19_TALKE_setzt_auf_Telematik_von_Trimble

Das Bild steht hochauflösend auch unter www.talke.com zum Download bereit.

Pressekontakt

Dominique Piterek
Corporate Services Manager
Marketing & Communications
T: +49(0)2233/599-514
F: +49(0)2233/599-103

dominique.piterek@talke.com

 

Sprache wählen:      

Anwenderberichte
Archiv