COSware8

Das neue StartCenter von COSware 8 ermöglicht den schnellen und direkten Zugriff auf die am meisten verwendeten Funktionen. Quelle: COS

Oberkirch, 19. März 2014 – Die COS GmbH hat mit COSware 8 eine neue Version der modularen Softwarelösung für Fuhrpark-, Werkstatt- und Transportmanagement vorgestellt. Das Release arbeitet noch schneller als die bisherigen Versionen und bietet ein modernes Design, eine barrierefreie Benutzeroberfläche sowie neue Module. Damit werden weitere Kernprozesse eines Unternehmens in einem ganzheitlichen System integriert. Im Rahmen bestehender Wartungsverträge erfolgt das Update auf COSware 8 für Kunden der COS GmbH kostenfrei.

Text als WORD-Datei: COS_COSware8

Auf den ersten Blick fällt bei COSware 8 die individuell und leicht konfigurierbare Benutzeroberfläche mit „StartCenter“ auf. Das StartCenter integriert ein Favoritensystem und orientiert sich am Kachel-Design von Windows 8. Jede Kachel entspricht einem Modul oder einem häufig verwendeten Menüpunkt beziehungsweise einzelnen Masken aus COSware. Das ermöglicht den Schnell-Zugriff auf die wichtigsten Tools, Übersichten oder Auswertungen. Für die Kacheln können eigene unternehmensspezifische Bilder ausgewählt werden. Das StartCenter wird damit zum persönlichen Navigationssystem innerhalb der COSware-Module.

Ebenfalls verbessert wurde mit COSware 8 die Objektverwaltung. Jedes greifbare Objekt eines Unternehmens kann mit COSware verwaltet werden. Dazu gehören Straßen- und  Schienenfahrzeuge, Geräte, Maschinen, Anlagen, Gebäude, Werkstätten und die gesamte Infrastruktur. COSware 8 bietet jetzt eine vereinfachte Strukturierung zum Beispiel nach Mandanten, Standorten, Niederlassungen, Werkstätten, Produktionsstätten oder Benutzerrollen. Neu ist auch die hierarchische Verknüpfung aller Objekte mit grafischer Struktur sowie die Geokodierung aller Objektstandorte.

Im Bereich Instandhaltung bietet COSware 8 neue Reports und Schwachstellenanalysen sowie eine Messwerterfassung. Eine Off-Board-Diagnose, die neu gestaltete Termin- und Auftragsübersicht und der vollautomatische Meldungsserver für kritische Zustände gehören jetzt ebenfalls zum Standard. Das neue Ressourcenplanungstool, optimierte papierlose Prozesse und eine Barcode-Anbindung runden den Funktionsumfang ab.

Für den Logistik-Einsatz überzeugt COSware 8 durch umfangreiche und leistungsfähige Erweiterungen in vielen Bereichen. Dazu zählen Funktionen für Tourenplanung, Disposition, Telematik, Fahrzeug-Annahme und -Rückgabe, Sendungsverfolgung und Avisierung, das Pool-Fahrzeug-Management sowie leistungsfähige Anbindungen an externe Systeme wie zum Beispiel Lagerverwaltungs-Software. Mit COSware 8 lässt sich aber auch der „Grüne Fuhrpark“ gestalten. Das geschieht zum Beispiel durch den Nachweis und Analysen von Klimagas-Emmissionen. Ebenfalls neu sind verbesserte Verbrauchsanalysen und Schnittstellen für die automatische Reifendruck- und Profiltiefenmessung.

Die Bereiche Materialwirtschaft und Beschaffungsmanagement profitieren von erweiterten Funktionen für die Materialversorgung. So gibt es in COSware 8 automatische Vorschlagslisten, errechnete Verwendungswahrscheinlichkeiten oder die Integration von Einkaufsplattformen per OCI. Zudem lassen sich im Einkauf Workflows unter Berücksichtigung von Freizeichnungsrahmen einrichten. Eine umfängliche Budgetverwaltung mit automatischer Überwachung inklusive Meldewesen ergänzen die Neuerungen.

Zum Erleichtern des Personalmanagements wurde COSware 8 um neue und optimierte Module für die Führerscheinkontrolle, die Datenerfassung mit RFID oder das Verwalten von Arbeits- und Schutzkleidung sowie von Werkzeugen erweitert. Abgerundet wird COSware 8 durch viele weitere Neuheiten für das Kostenmanagement sowie das Versicherungs- und Schadensmanagement. So lassen sich Kostenartentabellen nun nach dem GRID-Verfahren frei gestalten und Ergebnisse grafisch darstellen.

Die COS GmbH ist ein Software- und Beratungshaus, das sich auf leistungsfähige IT-Lösungen in den Bereichen Fuhrpark, Logistik und Tourenplanung, Objektverwaltung und Personal sowie Instandhaltung, Werkstatt und Betriebshofmanagement konzentriert.

Das Unternehmen besteht seit 1982 und engagiert sich für mehr als 750 Kunden aus den Bereichen Transport, Industrie, Handel, Dienstleistung, öffentlicher Verwaltung und ÖPNV. Die Software-Module der Marke „COSware“ werden täglich von über 12.500 Anwendern genutzt.

Mehr als 4.000.000 Fahrzeuge und Objekte werden mit COSware verwaltet, disponiert und instandgesetzt – darunter auch Geräte, Maschinen, Flurförderzeuge, Container und Gebäude. COS steht für „Computersysteme, Organisation und Softwareentwicklung“.

Infos unter www.cosonline.de

Pressekontakte:

COS GmbH KfdM – Kommunikation für den Mittelstand
Rebecca RitterRaiffeisenstrasse 21D-77704 OberkirchTelefon +49 (0) 7802 7027 0

E-Mail: rebecca.ritter@COSONLINE.de

Marcus WalterSudetenweg 12D-85375 NeufahrnTel.: +49 8165 999 38 43

E-Mail:  walter@kfdm.eu

Sprache wählen:      

Neue Video Beiträge
Anwenderberichte