Kirchheim, 25. April 2013 – Das auf hochwertige Expressdienste und Projektlogistik spezialisierte Unternehmen LSi präsentiert auf der Messe transport logistic in München (4. bis 7. Juni / Halle A5 Stand 431) einen neuen flächendeckenden Overnight-Service für alle Industriezentren Polens. Die Abholung erfolgt bis spätestens 19.00 Uhr ab den Großräumen Frankfurt am Main und München. Die Route führt über Hof zum LSi-Hub in Wroclaw, das bis um 4:00 Uhr am nächsten Morgen erreicht wird. Dort werden die Sendungen auf vier Hauptlinien umgeschlagen.

Text als WORD-Datei: LSI_tl13_Polen_final

Die Routen führen über Zielona Gora nach Stettin, via Posen nach Danzig, über Lodz nach Warschau und via Kattowitz nach Krakau. Alle Sendungen mit einem Paketgewicht von bis zu 31,5 Kilogramm werden bis spätestens 17:00 Uhr ausgeliefert. Bei Bedarf sichert LSi genau definierte Zeitfenster zu. Für schwerere oder palettierte Güter gelten verlängerte Laufzeiten. Ein schneller Retouren-Service ist selbstverständlich.

Über einen umfassenden Tracking-Service können sich Versender und Empfänger in Echtzeit über den aktuellen Sendungsstatus informieren. Im Gegensatz zu den Standardlösungen kommt die eigens für LSi programmierte Sendungsverfolgung ohne  die von KEP Diensten üblicherweise vorgegebene Tracking-Nummer aus. Das äußerst kundenfreundliche System ermöglicht die Recherche stattdessen mit der Auftrags- oder Lieferscheinnummer des Absenders. Der Vorteil liegt vor allem darin, dass in der internen Kommunikation der Lieferant beziehungsweise Produzent mit seiner eigenen Nummer arbeiten kann. Das Tracking funktioniert auch für Retouren.

Mit dem neuen, flächendeckenden Express-Service nach Polen richtet sich LSi unter anderem an die Hersteller von Medizin- und Elektrotechnik, Landmaschinen oder dem Automotive Sektor, die einen zuverlässigen und schnellen Partner für die Ersatzteil-Logistik benötigen.

Hintergrund: LSi GmbH

LSi ist ein Logistikdienstleister, der sich zum einen auf den europäischen Expressversand von hochwertigen, handlingintensiven und zeitkritischen Waren und zum anderen auf anspruchsvolle Projektlogistik spezialisiert hat.

LSi steht für „Logistik Service individuell“ und wurde im Jahr 2000 von Reinhard Klausner gegründet. Das Unternehmen mit Sitz in Kirchheim bei München beschäftigt an insgesamt vier Standorten 17 kaufmännische Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und disponiert mit exklusiven Verträgen die Fahrzeuge von 30 Subunternehmern. Neben München ist LSi mit eigenen Niederlassungen in Frankfurt/Main, Barcelona und Wroclaw aktiv. Den Hub in Wroclaw betreibt LSi seit Herbst 2012.

Im Bereich Projektlogistik ist LSi für wissenschaftliche Institute tätig und transportiert Ausrüstungsgegenstände für Expeditionen und Forschungsreisen  an die abgelegensten Orte der Welt. Dabei sorgt LSi für Hin- und Rücktransport sowie sämtliche Zolldeklarationen für die Ein- und Ausfuhr.

Zu den regionalen Schwerpunkten des Express-Dienstleisters gehören die Schweiz, Spanien, Portugal, Norwegen, Polen, Tschechien, Slowakei, Ungarn, Slowenien sowie Rumänien und Bulgarien. Die Osteuropäischen Länder erhalten eine immer höhere Bedeutung im Produktportfolio der LSi.

LSi stellt aus in Halle A5 am Stand 431.

Weitere Informationen unter www.lsi-logistik.com.

Pressekontakte:

LSi GmbH

Logistik Service individuell

KfdM

Kommunikation für den Mittelstand

Reinhard Klausner

Dieselstrasse 22

D-85551 Kirchheim

Tel. +49 89 96 01 59 11

E-Mail: Reinhard.Klausner@lsi-logistik.de

www.LSi-Logistik.com

Marcus Walter

Sudetenweg 12

D-85375 Neufahrn

Tel.: +49 8165 999 38 43

E-Mail:  walter@kfdm.eu

www.kfdm.eu / www.logpr.de

Der Abdruck ist honorarfrei. Um ein Belegexemplar wird gebeten.

Sprache wählen:      

Neue Video Beiträge
Anwenderberichte