CHEMPARK Krefeld-Uerdingen. Das rechte Bild zeigt den Autohof. Zum Herunterladen der ZIP-Datei mit beiden hochauflösenden Bildern bitte anklicken. Quelle: Chemion

München, 18. April 2013 – Der Logistikdienstleister Chemion Logistik GmbH will mit einer automatisierten Abwicklung der LKW-Verkehre die Durchlaufzeiten der Transporte an allen drei CHEMPARK-Standorten deutlich reduzieren. Das Projekt trägt den Namen „GATE“ und soll „die Lkw-Durchlaufzeiten reduzieren, die Prozessabläufe optimieren und damit die Wettbewerbsfähigkeit der im CHEMPARK ansässigen Unternehmen verbessern. Ferner wollen wir gemeinsam mit dem CHEMPARK-Betreiber CURRENTA die Attraktivität der Standorte erhöhen und eine Basis schaffen für weitere Synergieeffekte in der Chemie- und Logistikbranche“, so Udo Gruhn, Projektleiter GATE bei Chemion Logistik. Für die Umsetzung des Projekts wurde die star/trac supply chain solutions GmbH aus München beauftragt. star/trac fungiert als Generalunternehmer für Prozess-Beratung, Software-Entwicklung sowie für die Bereitstellung der Software und Hardware. Auf Basis der von den Münchnern entwickelten Systemlösung FLOW und dem Einsatz moderner RFID- und Biometrie-Technologie können die Abfertigungsprozesse im Wareneingang und Warenausgang vollständig automatisiert werden. Die Umsetzung startet im zweiten Halbjahr 2013 am Standort Krefeld-Uerdingen. In zwei weiteren Stufen wird der Rollout dann an den CHEMPARK-Standorten Leverkusen und Dormagen erfolgen.

Text als WORD-Datei: Pressemitteilung_Chemion_GATE_tl13_final

Die star/trac supply chain solutions GmbH ist Aussteller der Messe transport logistic (4. bis 7. Juni 2013) in München. Das Unternehmen präsentiert seine Lösungen in Halle B2 am Stand 400. Gezeigt werden sämtliche Module von FLOW wie Slotbooking, Ladestellensteuerung oder die elektronische Gefahrgutprüfung mit flow2go. Gemeinsam mit dem RFID-Partner Identec Solutions werden zudem die künftigen Check-In-Prozesse bei Chemion demonstriert. Messebesucher können sich am Selbstbedienungsterminal per flowcard und Biometrie authentifizieren und sich Lieferpapiere ausdrucken lassen.

Die star/trac Lösung „FLOW“ – kurz für „Fahrzeug Leitung und Optimierung im Warenverkehr – ist die System-Basis für automatisierte, überwachte Prozessabläufe entlang des gesamten Transportablaufs im CHEMPARK. Lkw, Fahrer und der dazugehörige Transport-Auftrag bilden als „Fahrt“ im FLOW-System die logische Klammer für alle zur Abwicklung notwendigen Teilprozesse. Sobald die Transportdienstleister ihre Fahrzeuge und Fahrzeugkomponenten mit den speziell für die Chemie-Branche angepassten RFID-Transpondern ausgestattet und bei GATE registriert haben, können sie am innovativen Ablauf teilnehmen:

Als erster Schritt erfolgt die komfortable Voranmeldung der GATE-Fahrt per Internet durch die Transportdienstleister, teilweise gleich mit integrierter Buchung eines Zeitfensters an der jeweiligen Laderampe für optimales Zeitmanagement auf Seiten des Verladers und des Transportdienstleisters.

Im zweiten Schritt – bei der Ankunft im CHEMPARK – werden die mit Transpondern ausgestatteten Lkw und deren Fahrt-Auftrag vollautomatisch in den entsprechenden GATE-Spuren erkannt und die Fahrzeuge fahren – für unterschiedliche Lkw-Fensterhöhen einstellbare – Selbstbedienungsterminals an. Ohne Auszusteigen identifizieren sich die Fahrer hier mittels der sogenannten FLOW-Card, einer intelligenten Speicherkarte im Scheckkartenformat, und werden anhand von einem auf der Karte hinterlegten Fingerabdruck und der biometrischen Scannung des Fingers – ähnlich wie heute bei gängigen Laptops üblich – authentifiziert. Parallel erfolgt automatisch der Andruck aller notwendigen Begleitpapiere, die der Fahrer direkt aus dem Terminal ohne auszusteigen entnimmt.

Im dritten Schritt werden nun die im FLOW System für jeden Auftrag ermittelten Sicherheits- und Gefahrgutprüfungen mittels mobiler Handhelds dank elektronischer Checklisten direkt vor Ort am Lkw durch Chemion Mitarbeiter durchgeführt, in Echtzeit ausgewertet und elektronisch archiviert – als sofort verfügbare, zuverlässige Dokumentation der für alle Verlader gesetzlich vorgeschriebenen Prüfungen.

In Echtzeit erfasst und reported FLOW, dass damit alle Voraussetzungen für den GATE Ablauf erfüllt sind und das Fahrzeug jetzt auf das Werksgelände eingelassen werden kann. Eventuelle Abweichungen oder Fehler werden, wenn möglich, automatisch korrigiert oder die Fahrt wird zur gezielten Bearbeitung an die Mitarbeiter ausgeschleust.

Im Werk, während der Verladung und natürlich auch beim automatisierten Ausfahrtsprozess, werden die Prozessschritte bis zur Komplettabwicklung eines Transports ebenfalls erfasst, überwacht und durch das System gesteuert.

Dabei werden sämtliche Lkw-Fahrten unter Angabe ihres aktuellen Prozessschrittes (z.B. Gefahrgutprüfung, Ladestelle oder Wartezone) in einem Kontroll- und Planungs-Cockpit ebenfalls in Echtzeit dargestellt. Mithilfe dieser übersichtlichen Plantafel können die Chemion Mitarbeiter den Lkw-Zulauf jederzeit überblicken und bei Bedarf das System auch manuell übersteuern. Um dem echten Leben gerecht zu werden, lassen sich z.B. auch kurzfristige Kapazitätsveränderungen an den Rampen, ungeplante Warenverfügbarkeiten oder ad-hoc Priorisierungen bestimmter dringender Aufträge über die Steuerungskonsole vornehmen. Ladefenster können jederzeit gesperrt und neue Ladeslots kurzfristig manuell gebucht werden.

Im FLOW Reporting schließlich sind die Chemion Standard-Reports hinterlegt, wobei natürlich auch jede erdenkliche Auswertung, wie kundenspezifische Leistungsabrechnungen oder benutzerspezifische Analysen möglich sind.

„Das star/trac solution framework FLOW zur Echtzeit Steuerung großer Industrie- und Chemie-Standorte lässt sich perfekt in unsere Systemlandschaft integrieren und auf unsere Bedürfnisse und die unserer Kunden anpassen“, erläutert Roger Boungou, Referatsleiter Organisation und Informationstechnologie bei Chemion Logistik. „Mittels umfangreicher Schnittstellen in all unsere Abwicklungssysteme sind wir mit FLOW in der Lage, alle benötigten Hard- und Softwarekomponenten, die für einen optimalen Lkw-Durchlauf benötigt werden, miteinander zu verbinden und optimal auszusteuern.“

Über Chemion Logistik GmbH

Die Chemion Logistik GmbH deckt als Komplettanbieter das gesamte Spektrum logistischer Services in der Chemie- und chemienahen Industrie ab. An den Standorten Leverkusen, Dormagen,-Uerdingen und Duisburg bietet sie neben den konventionellen Logistikdienstleistungen wie Lager-, Umschlag-und Transportlogistik u.a. auch die Abfertigung der Wareneingangs- und Warenausgangstransporte für die im CHEMPARK ansässigen Unternehmen (> 70) an. Hierzu zählen bspw. große Chemieunternehmen wie Bayer, Lanxess, INEOS, Kronos, etc.

Hintergrund: star/trac supply chain solutions GmbH

Die star/trac supply chain solutions GmbH ist ein international tätiger Software-Anbieter für die intelligente Steuerung von Geschäftsprozessen in arbeitsteiligen Supply Chain Netzwerken. Als One-Stop-Umsetzungs-Partner für komplexe Supply Chain Event Management Umgebungen bietet star/trac umfassende Unterstützung von der Prozess-Beratung, Design und Entwicklung bis hin zum Support. Das Unternehmen wurde 1998 gegründet und beschäftigt heute ca. 30 Mitarbeiter. Zu den FLOW Kunden von star/trac zählen die Blue-Chips der Chemie-Branche wie zum Beispiel Henkel, Wacker, Infraserv und weitere.

Kontakt:

star/trac supply chain solutions GmbH

Uta Mayrhofer (Marketing/Vertrieb)

Baierbrunner Str. 35

D- 81379 München

fon +49 (89) 890569-21

fax +49 (89) 890569-29

uta.mayrhofer@star-trac.de

www.star-trac.de

KfdM

Marcus Walter

Sudetenweg 12

85375 Neufahrn b. Freising

Telefon +49 8165 999 38 43

Telefax +49 8165 999 38 45

walter@kfdm.eu

Sprache wählen:      

Neue Video Beiträge
Anwenderberichte