Zum Herunterladen bitte anklicken. Quelle: KfdM

Sprendlingen, 12. März 2013 – Der Spezialstellenmarkt für Lkw-Fahrer, www.top-trucker.de hat jetzt eine neue Lösung für das Rekrutieren von Fahrern für Wechselbrückenfahrzeuge vorgestellt, die auf der Aus- und Weiterbildung arbeitssuchender Berufskraftfahrer aus Südeuropa basiert. Das Konzept sieht eine Rundum-Versorgung der Trucker inklusive Wohnungssuche und Jobvermittlung vor.

Text als WORD-Datei: PI_WB_Fahrer_0313

An zwei Standorten in Spanien und einem in Griechenland rekrutiert Top-Trucker Lkw-Fahrer für Arbeitgeber in Deutschland. Derzeit absolvieren 100 spanische LKW-Fahrer eine Sprachausbildung, die Mitte April 2013 beendet ist. Die Fahrer sind dann in der Lage, Standartsituationen im Berufsalltag eines LKW-Fahrers sprachlich zu meistern. Das dabei gute Fahrer gewonnen werden können, hat Top-Trucker in einem Piltotprojekt mit 30 Busfahrern gezeigt, die seit Ende 2012 bei deutschen Unternehmen ihren Dienst tun und dabei auch Fahrkarten verkaufen und Fahrgäste beraten.

Die Fahrausbildung auf Anhänger- und Wechselbrückenfahrzeugen, die in Spanien unbekannt sind, erfolgt in Deutschland. Die so ausgebildeten Fahrer sind damit vor allem als Wechselbrückenfahrer im Linienverkehr bei Paket- und Expresssystemen einsetzbar. In diesem Segment ist der Fahrermangel besonders spürbar, weil die praktischen Boxen unter einheimischen Fahrern eher unbeliebt sind.

Für sofortige Produktivität und fehlerfreie Abläufe sorgen so genannte Masterfahrer, die neue Fahrer in der Einarbeitungsphase begleiten, den letzten praktischen Schliff geben und in die örtlichen Gegebenheiten einweisen. Masterfahrer sind erfahrene Wechselbrückenprofis mit Praxiswissen aus allen etablierten Liniennetzen.

Eine Wohnung, ein Gehaltskonto und alles, was die Gastfahrer für einen erfolgreichen Start in Deutschland benötigen, organisiert das Top-Trucker. Der Wohnort richtet sich dabei nach dem jeweiligen Bedarf der Transportunternehmen, die damit vor allem in Regionen mit hohem Fahrerbedarf über neue Möglichkeiten verfügen. Die Fahrer werden zunächst im Rahmen einer Arbeitnehmerüberlassung zur Verfügung gestellt und können nach einer Wartefrist vom Auftraggeber ohne Ablösekosten fest übernommen werden. Eine Verpflichtung dazu besteht für den Auftraggeber jedoch nicht. Mit den Entleihgebühren in der Wartezeit sind alle Kosten für Migration, Sprachausbildung und Einarbeitung enthalten, weitere Kosten entstehen den Unternehmen nicht.  Anfragen nach Lkw-Fahrern können über die Webseite des Unternehmens www.top-trucker.de gestartet werden.

Pressekontakte:

Top-Trucker KfdM – Kommunikation für den Mittelstand
Bernd Albrecht

Kernerstraße 13

D-55576 Sprendlingen

Phone: +49 6701 2005051

Mobile: +49 172 5859625

E-Mail: albrecht@top-trucker.net

Marcus Walter

Sudetenweg 12

D-85375 Neufahrn

Fon: 08165 / 999 38 43

Mobil: 0170 / 77 36 70 5

E-Mail:  walter@kfdm.eu

Sprache wählen:      

Neue Video Beiträge
Anwenderberichte