Bonn/Uzwil, 25. April 2012 – Der global tätige Technologiekonzern Bühler mit Hauptsitz im schweizerischen Uzwil ist seit April 2012 neues Mitglied des ShortSeaShipping Inland Waterway Promotion Center (SPC), Bonn. Das Familienunternehmen ist Spezialist und Technologiepartner für Maschinen, Anlagen und Services zur Verarbeitung von Grundnahrungsmitteln sowie zur Produktion hochwertiger Materialien.

Text als WORD-Datei: Pressemitteilung SPC Buehler

Besonders bereichert der Hersteller das Kompetenznetzwerk des SPC durch seine Kenntnisse im Bereich der Getreideumschlagsterminals und -umschlagtechnologien. Unter anderem in diesem für die Logistik spannenden Segment gehört Bühler zu den Marktführern. Seine Produkt- und Prozessinnovationen verschaffen ihm in vielen Bereichen eine Vorreiterrolle. Wie bei dem SPC steht für Bühler dabei im Mittelpunkt, nachhaltige Lösungen entlang der Wertschöpfungskette zu erzielen.

Die deckungsgleichen Ziele waren einer der Beweggründe für den Beitritt des Schweizer Traditionsbetriebes. „Das erfolgreich etablierte Netzwerk und Beratungshaus für multimodale Transportlösungen eröffnet uns Zugang zu neuen Gesprächspartnern und potenziellen Kunden aus der Logistikbranche. Gemeinsam mit dem SPC wollen wir Entscheider von dem ökologischen und kosteneffizienten Konzept des kombinierten Transports und Güterumschlags überzeugen“, erklärt Adrian Hinderling, verantwortlicher Sales Manager Terminals des Bühler Geschäftsbereiches Grain Logistics, der die Mitgliedschaft beim SPC betreut.Als besonderen Nutzen für den SPC-Verbund sieht er das technologische Know-how des innovativen Konzerns sowie die auf die Kundenbedürfnisse passgenau zugeschnittenen Komplettlösungen.

Mit der weltweit flächendeckenden Präsenz auf allen wichtigen Märkte kann das neue Mitglied nach Meinung des SPC-Projektmanager Lasse Pipoh vom schweizerischen Standort aus einen wichtigen Beitrag zur Weiterentwicklung des Netzwerkes leisten. SPC-Projektmanager Markus Heinen ergänzt: „Als Marktführer im Bereich von Getreideumschlagstechnologien erweitert Bühler unser Netzwerk in einer völlig neuen Branche. Das Portfolio des Neumitglieds zeige einmal mehr, wie umfassend und ganzheitlich nachhaltige Logistik zu betrachten sei. Das SPC-Team erhofft sich von dem Beitritt des Spezialisten auch eine Signalwirkung, die weitere Verlader zu einem Beitritt motivieren könnte.
Der Kontakt zwischen Bühler und dem SPC kam auf dem Danube River Dating der angeschlossenen Fachmesse Barge to Business in Wien zustande.

Über Bühler

Bühler ist ein global tätiges Unternehmen der Verfahrenstechnik, insbesondere für Produktionstechnologien und Dienstleistungen zur Herstellung von Nahrungsmitteln und technischen Materialien. Die Kerntechnologien des Unternehmens liegen im Bereich der mechanischen und thermischen Verfahrenstechnik.
Mit seinem Wissen und seiner 150-jährigen Erfahrung entwickelt Bühler immer wieder einzigartige und innovative Lösungen für seine Kunden und verschafft ihnen dadurch Erfolg im Markt. Bühler hat sich über viele Jahre den Namen eines verlässlichen Partners gemacht, durch ein klares Bekenntnis zu Qualität und durch seine globale Präsenz. Bühler Group ist in über 140 Ländern tätig, beschäftigt weltweit 8800 Mitarbeitende und erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2011 einen Umsatz von CHF 2131 Mio.
Weitere Informationen unter www.buhlergroup.com

Über das SPC

Das Short Sea Shipping Inland Waterway Promotion Center (SPC) ist eine Öffentlich-Private Partnerschaft (ÖPP). Ziel der neutralen Non-Profit-Institution ist es, Industrie, Handel und Speditionen für die Verkehrsträger mit Schwerpunkt Wasser, aber auch Schiene, zu sensibilisieren. Dazu entwickelt das SPC gemeinsam mit Verladern und Dienstleistern multimodale Logistikkonzepte. Die seit der Gründung 2001 erzielten Reduzierungen summieren sich auf über eine Milliarde Tonnenkilometer und 60.000 t CO²-Emissionen, wobei nur „Erstverlagerungen“ erfasst werden.
Träger ist der Verein zur Förderung des Kurzstreckenseeverkehrs (VFKSV). Aktuell zählt die Plattform zur Förderung des Kurzstreckenseeverkehrs und der Binnenschifffahrt mit Sitz in Bonn über 40 Fördermitglieder. Zu dem Kompetenz-Netzwerk gehören das Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung (BMVBS), die Bundesländer Baden-Württemberg, Bremen, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen sowie Schleswig-Holstein, Reedereien, Spediteure, Hafenumschlagbetriebe, Häfen, Eisenbahnverkehrsunternehmen, Schiffsmakler und Verbände.
Weitere Informationen unter www.shortseashipping.de

Bildunterschrift zu Bühler_Portalino_Rotterdam.jpg
Der von Bühler konzipierte Portalino Combi 300/30 RK hat eine Entladekapazität von 300 t/h für Schiffe bis 30 000 DWT und eine Beladekapazität von 200 t/h für Schiffe bis 5000 DWT. (Fotonachweis: Bühler)


Pressekontakt SPC

Lasse Pipoh, SPC-Projektmanager
Phone: +49 (0)228-300 4892
E-Mail: presse@shortseashipping.de

Pressekontakt Bühler
Corina Atzli, Head Corporate Communications
Phone: +41 71 955 33 99
E-Mail: media@buhlergroup.com

Sprache wählen:      

Neue Video Beiträge
Anwenderberichte