Zum Herunterladen der zwei hochauflösenden Bilder als ZIP-Datei bitte anklicken. Quelle: DLR

Kirchheim, 4. April 2012 – In Schweden ist eine Höhenforschungs-Weltraumrakete gestartet, die mit dem Logo des Münchner Logistikdienstleisters LSi versehen ist. Hintergrund ist die langjährige Zusammenarbeit zwischen LSi und dem Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt e. V. (DLR). Das auf hochwertige Expressdienste und Projektlogistik spezialisierte Unternehmen ist international für verschiedene Geschäfts- einheiten des DLR tätig. So transportiert LSi regelmäßig technische Projektausrüstungen sowie Ersatzteile an den Süd- und Nordpol sowie an viele Orte zwischen Arktis und Antarktis. Zu den wichtigen Auftraggebern zählt die für mobile Raketenabschussbasen verantwortliche DLR-Geschäftseinheit MORABA.

Text als WORD-Datei: LSI_Rexus

„Eurolaunch, eine Kooperation aus DLR MORABA und SSC Esrange, hat uns als Dankeschön für die jahrelange und sehr gute Zusammenarbeit bei europäischen und weltweiten Projekten die kostenlose Werbefläche auf einer Rakete angeboten“, berichtet LSi-Geschäftsführer Reinhard Klausner. Die „LSi-Rakete“ startete auf dem europäischen Raketen- und Ballonstartplatz Esrange der European Space Agency (ESA) nahe der schwedischen Stadt Kiruna – 200 Kilometer nördlich des Polarkreises. Innerhalb dieses Projekts  hatte LSi zwei Raketen von Oberpfaffenhofen nach Kiruna transportiert. Kiruna ist eine von zwei europäischen Abschussbasen der MORABA. Die zweite Station befindet sich in Andenes in Norwegen. Beide Orte werden von LSi regelmäßig angefahren.

Der Start der LSi-Rakete ist Teil des DLR-Programm REXUS, das auf einen gemeinsamen Beschluss vom DLR und der schwedischen nationalen Raumfahrt-Behörde SNSB basiert. Das REXUS-Programm ermöglicht Studenten von Universitäten und Hochschulen beider Länder, wissenschaftliche Experimente auf Forschungs- raketen durchzuführen, von denen je zwei pro Jahr gestartet werden. Die ungesteuerten REXUS-Raketen erreichen eine Höhe von etwa 100 Kilometern. Sie bieten während des ballistischen Flugs Experimentzeiten von bis zu drei Minuten. Die Länge einer Rakete beträgt 5,6 Meter bei einem Durchmesser von 356 Millimeter. Fünf Experimente mit einer Gesamtmasse von bis zu 30 Kilogramm können eingebaut werden.

Das DLR ist das nationale Forschungszentrum der Bundesrepublik Deutschland für Luft- und Raumfahrt. Seine umfangreichen Forschungs- und Entwicklungsarbeiten in Luft- und Raumfahrt sowie in Verkehr und Energie sind in nationalen und internationalen Kooperation eingebunden.

Über die eigene Forschung hinaus ist das DLR als Raumfahrt-Agentur im Auftrag der Bundesregierung für die Planung und Umsetzung der deutschen Raumfahrtaktivitäten sowie für die internationale Interessenwahrnehmung zuständig. Das DLR fungiert als Dachorganisation für den nationalen größten Projektträger.

Hintergrund: LSi GmbH

LSi ist ein Logistikdienstleister, der sich zum Einen auf den europäischen Expressversand von hochwertigen, handlingintensiven und zeitkritischen Waren und zum Anderen auf anspruchsvolle Projektlogistik spezialisiert hat.

LSi steht für „Logistik Service individuell“ und wurde im Jahr 2000 von Reinhard Klausner gegründet. Das Unternehmen mit Sitz in Kirchheim bei München beschäftigt an insgesamt drei Standorten 15 kaufmännische Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und disponiert mit exklusiven Verträgen die Fahrzeuge von 30 Subunternehmern. Neben München ist LSi mit eigenen Niederlassungen in Frankfurt/Main und Barcelona aktiv.

Im Bereich Projektlogistik ist LSi für wissenschaftliche Institute tätig und transportiert Ausrüstungsgegenstände für Expeditionen und Forschungsreisen  an die abgelegensten Orte der Welt. Dabei sorgt LSi für Hin- und Rücktransport sowie sämtliche Zolldeklarationen für die Ein- und Ausfuhr.

Zu den regionalen Schwerpunkten des Express-Dienstleisters gehören die Schweiz, Spanien, Portugal, Norwegen, Polen, Tschechien, Slowakei, Ungarn, Slowenien sowie Rumänien und Bulgarien. Die Osteuropäischen Länder erhalten eine immer höhere Bedeutung im Produktportfolio der LSi. Infos unter www.lsi-logistik.com.

Pressekontakte:

LSi GmbH – Logistik Service individuell KfdM – Kommunikation für den Mittelstand
Reinhard Klausner

Dieselstrasse 22

D-85551 Kirchheim

Tel. +49 89 96 01 59 11

E-Mail: Reinhard.Klausner@lsi-logistik.de

www.LSi-Logistik.com

Marcus Walter

Sudetenweg 12

D-85375 Neufahrn

Fon: 08165 / 999 38 43

Mobil: 0170 / 77 36 70 5

E-Mail:  walter@kfdm.eu

Der Abdruck ist honorarfrei. Um ein Belegexemplar wird gebeten.

Sprache wählen:      

Neue Video Beiträge
Anwenderberichte