CEWE COLOR ist der führende Foto-Dienstleister in Europa. Neben Digitalfotos, Foto-CDs und diversen Foto-Geschenken liefert das Unternehmen individuelle Fotobücher. Diese werden seit 2009 auch am Standort Dresden produziert. Bis zu 10.000 Bücher werden hier pro Tag gedruckt, gebunden, verpackt und: automatisch etikettiert.
An den dafür eingerichteten Arbeitsplätzen werden die Fotobücher über einen Scanner gezogen. Der Scanner liest die Auftragsinformationen, die in einem aufgedruckten Barcode enthalten sind. Auf dieser Basis generiert das CEWE-Produktionssystem das Versandetikett – den so genannten „Order Information Print“, kurz OIP. Während die Mitarbeiterin das Buch in die Versandtasche steckt, werden die OIP-Daten als Bilddatei an den Drucker übertragen.
Ab hier kommt seit 2010 eine automatisierte Lösung von Zetes zum Einsatz.
Kern der Lösung ist eine automatische Spendeeinheit für die Versandetiketten. Der von Zetes entwickelte und gebaute Applikator ist an einen Intermec-Thermodrucker vom Typ PM4i angeschlossen. Eine ebenfalls von Zetes entwickelte Steuereinheit taktet das gleichmäßige Aufbringen der OIP mit dem Vorschub der Fördertechnik. Damit werden die versandfertigen Fotobücher zum Frankieren befördert.
Als herstellerunabhängiger Systemintegrator verwendete Zetes dabei die am besten geeigneten Komponenten. So kommen bei der Applikatoren-Lösung für CEWE Sensoren von Sick und Pneumatik-Zylinder von Festo zum Einsatz.

Sprache wählen:      

Neue Video Beiträge
Anwenderberichte