Nürnberg/Bielefeld, 8. Dezember 2011: Die Spedition Hölkemeier GmbH in Porta Westfalica vermeidet mit dem Modul für operative Kostenrechnung der Nürnberger cargo support GmbH & Co. KG unrentable Transportaufträge. Dynamische Kostentransparenz erleichtert Verhandlungen mit Geschäfts- oder Versandleitern und beschleunigt Preisangebote in der täglichen Disposition.

Das Kostenrechnungsmodul erweitert die Speditionssoftware cargo support dispo 4.0 und integriert alle deckungsbeitragsrelevanten Kosten aus der betrieblichen Finanzbuchhaltung. Unternehmensstrategisch profitiert Geschäftsführer Lars Hölkemeier von einem kennzahlenbasierten Wochenrückblick und operativ erleichtert das Modul der siebenköpfigen Verwaltungsmannschaft die Abwicklung von durchschnittlich 46 Touren pro Tag. Vollautomatisiert liefert es auf Knopfdruck kostendeckende Preise mit Gewinnmarge für den Einsatz von 32 Fahrern und 30 Fahrzeugen mit jeweils 70 Aufliegern und Aufbauten für die regionalen Kunden aus der Stahl-, Maschinenbau-, Tierbedarfs- und Handelsbranche. Das Instrument bildet dabei die ganze Kostenvielfalt ab, die durch Teilpartien mit bis zu sechs Stopps, Komplettladungen mit einer Vielzahl von Aufliegern oder zusätzlichen Tätigkeiten der Fahrer für die Kontraktlogistik der Schwesterfirma H+M Logistics GmbH & Co. KG mit 25.000 Quadratmeter Logistikfläche entstehen. Im Rahmen von Workshops übernahm cargo support die mit der Inova Management Beratung GmbH strukturierten Daten aus der Buchhaltung und stellte das Programm auf die individuelle Kosten- und Leistungsrechnung um.

Text als WORD-Datei: 2011-12-08-PI-CS-Hoelke-FINAL

Informationen für die Redaktion

cargo support GmbH & Co. KG unterstützt Dienstleistungs-, Industrie- und Handelsunternehmen, die den Transport von Gütern als strategische Aufgabe verstehen, mit der Speditionssoftware cargo support [dispo] durchgängig von der Angebotserstellung über die Disposition bis zur Abrechnung. Die Basissoftware ist auch als spezifische Lösung für Schwerlast-, Container- und Linienverkehre erhältlich und mit Modulen erweiterbar. cargo support [kostenrechnung] zeigt, ab wann sich ein Auftrag rentiert, cargo support [archiv] erleichtert das Dokumentenmanagement, cargo support [map & route] optimiert die Tourenplanung und überprüft den Stand der Flotte. Mit cargo support [tacho] lassen sich Fahrerdaten einfach archivieren und auswerten und cargo support [mobil] verbessert die Kommunikation mit dem Fahrer. Weitere Informationen unter www.cargosupport.de

cargo support [kostenrechnung] Das Modul für operative Kostenrechnung erweitert die Speditionssoftware cargo support [dispo] 4.0 und integriert alle deckungsbeitragsrelevanten und tagesaktuellen Kosten aus der betrieblichen Finanzbuchhaltung. In Echtzeit berücksichtigt das Modul für Preise pro Fahrzeug oder Fahrzeuggruppe Parameter wie Diesel, AdBlue oder Maut sowie Entfernung, Auftragsdauer inklusive Be- und Entlade- und Fahrzeit, Fahreranzahl, Fahrzeugauslastung, Leerkilometeranteil oder gebietsabhängige Rückladungspotenziale. Ein Wochenrückblick ergibt im Vergleich zur Betriebswirtschaftlichen Auswertung (BWA) Transportunternehmern einen Handlungsvorsprung von bis zu zwei Monaten.

Pressekontakt

Volker Hasch
Geschäftsführer
cargo support GmbH & Co.KG
Fürther Straße 17a
90429 Nürnberg
Telefon: 0911 27 41 42 – 0
Telefax: 0911 27 41 42 – 90
E-Mail: v.hasch@cargosupport.de
www.cargosupport.de

Gisela Blaas
COM.SENSE UG für Kommunikations-
beratung (haftungsbeschränkt)
Uhlandstraße 17
86157 Augsburg
Telefon: 0821-450 79 62
Mobil: 0179-5002302
E-Mail: blaas@comsense.de
www.comsense.de

Abdruck honorarfrei. Belegexemplar erbeten.

Sprache wählen:      

Neue Video Beiträge
Anwenderberichte