Zum Herunterladen bitte anklicken. Quelle: KfdM

Mülheim, 15. Juli 2011 – Das auf Telematiklösungen spezialisierte Unternehmen Navkon mit Sitz in Mülheim an der Ruhr hat ein neues Modul für das Fernauslesen der Daten des digitalen Tachografen entwickelt. Das Navkon Auslesmodul ermöglicht den gesetzlich vorgeschriebenen Download von einem Arbeitsplatz mit Internetanbindung unabhängig vom Standort des Lkw. Die Lösung eignet sich für alle modernen Tachografen mit Remote-Schnittstelle, die ab Mitte 2009 verbaut werden. Mit dem Navkon Auslesemodul ersparen sich Transportunternehmer das zeitaufwändige manuelle Übertragen der Informationen, das sonst spätestens nach 90 Tagen mit Hilfe von Download Key und Unternehmerkarte direkt am Lkw erfolgen muss.

Text als WORD-Datei: PI_Navkon_Remote

Die Funktion des Navkon Auslesemoduls ist wesentlich einfacher: Hier muss die Unternehmerkarte in ein Kartenlesegerät gesteckt und – über das InternetOrtung-Portal – das gewünschte Fahrzeug ausgewählt werden. Dann wird die Authentifizierung zum gewünschten digitalen Tachografen gesendet und vor Ort geprüft. Anschließend werden die Daten des Massenspeichers und bei Bedarf auch der Fahrerkarte ausgelesen und an das InternetOrtung-Portal übertragen. Dort stehen sie dem Unternehmer über das Navkon-Internetportal zeitnah zur Verfügung und können zum Beispiel mit der Lösung „TachoToWeb“ von Navkon sofort ausgewertet und archiviert werden.

Die Telematikspezialisten haben die neue Funktion in die bewährte „Ortungseinheit 2“ von Navkon integriert, die außerdem über einen GPS-Empfänger und ein GSM-Modem verfügt. Die Ortungseinheit sendet und empfängt die Daten via GPRS-Mobilfunk und kommuniziert mit dem Rechenzentrum von Navkon. Das System ist durch die Navkon Infoschnittstelle erweiterbar, mit der sämtliche Statusänderungen am Tachographen übertragen werden können. Damit haben Disponenten einen Überblick über die noch verfügbaren Restlenkzeiten, können bei drohenden Verstößen rechtzeitig eingreifen und Bußgelder vermeiden. Arbeits-, Lenk- und Ruhezeiten aller Fahrer sind auf einen Blick sichtbar. Neben den Positions- und Tachografendaten kann die Ortungseinheit von Navkon auch Telemetrie- beziehungsweise FMS- oder Temperaturdaten aus dem Laderaum übertragen.

Hintergrund: NAVKON GmbH
Die Navkon GmbH ist ein auf Telematik- und Flottenmanagementlösungen spezialisiertes Unternehmen. Die Firma mit Sitz in Mülheim an der Ruhr entwickelt und vermarktet moderne Telematiksysteme zur Ortung mobiler Objekte aller Art. Neben einer Internetplattform zum Überwachen und Auswerten von Fahrer- und Fahrzeugbewegungen bietet Navkon eine breite Palette an Bordrechnern, Mess-Sensoren und Blackboxen für die unterschiedlichsten Anforderungen. Zu den Hauptprodukten zählen das System „InternetOrtung“ und „TachoToWeb“. Die Kunden von Navkon kommen aus der Transport- und Logistikbranche sowie zunehmend aus den Bereichen Fahrzeugvermieter, Taxigewerbe, Handwerker, Monteure, Kuriere und anderer Dienstleister. Navkon entstand aus der in Remscheid beheimateten Firma „Funkvertrieb Linden“ (gegründet 1973) und dem Systemhaus „Nolden EDV“ (gegründet 1991).

Pressekontakte:

NAVKON GmbH
Hans-Jörg Nolden
Alexanderstr. 25
45472 Mülheim an der Ruhr
Tel: 0208 / 780 3817
E-Mail: info@navkon.de
KfdM – Kommunikation für den Mittelstand
Marcus Walter
Sudetenweg 12
85375 Neufahrn
Tel. 08165 / 999 38 43
E-Mail: walter@kfdm.eu

Sprache wählen:      

Neue Video Beiträge
Anwenderberichte