2011-02-28-CS-PI-WorkshopkonzeptNürnberg, 28. Februar 2011: In rund acht Wochen hat cargo support GmbH & Co. KG beim Autovermieter und Transportdienstleister Möllmann in Badbergen bei Osnabrück mit drei praxisorientierten Workshops die Speditionssoftware cargo support [dispo] für sieben Arbeitsplätze und 100 Fahrzeuge zügig individualisiert und nahtlos in Betrieb genommen.

Mit einem Fuhrpark vom PKW bis zum Sattelzug erwirtschaftet das Familienunternehmen Möllmann als Autovermietung und regionaler Transportdienstleister in der Textil- und Fleischwirtschaft rund 5,5 Millionen Euro. Die Speditionssoftware cargo support [dispo] bildet seit November beide Geschäftsbereiche von der Auftragsannahme bis zur Abrechnung mit Schnittstellen zur Buchhaltungssoftware DATEV und dem Telematiksystem mobileObjects ab.

Der Nürnberger Spezialist für Logistiksoftware implementierte die Lösung in einer Serie von drei praxisorientierten Workshops innerhalb von rund zwei Monaten. Ein zweitägiger Auftaktworkshop vermittelte der Geschäftsleitung die Grundzüge der Software und erfasste gleichzeitig alle relevanten Prozesse, Stammdaten und Dokumente für die Grundinstallation. Im simulierten Echtbetrieb prüfte cargo support im zweiten Workshop die individualisierten Einstellungen und Bildschirmmasken sowie die Formulare für Autovermietung, Transportauftrag, Palettenmanagement und Abrechnung. Abschließend trainierte cargo support alle Anwender und unterstützte die zweiwöchige Testphase mit telefonischem Support. Auf diesen Service kann das Team auch nach Projektabschluss jederzeit zugreifen.

Seit der der Inbetriebnahme spart die Speditionssoftware dem siebenköpfigen Team täglich rund sechs Stunden Arbeitszeit. Allein durch die zeitnahe Abrechnung aller Leistungen hat sich die Lösung nach zwei Monaten bereits amortisiert. „Die Installation einer neuen Software gleicht einem Hürdenlauf. Mit cargo support konnten wir alle Hürden problemlos nehmen“, freut sich die Geschäftsführerin Marion Möllmann. „In den Workshops wurden unsere Abläufe schnell erfasst und unkompliziert im System abgebildet. In Kombination mit der praxisorientierten Schulung waren wir damit sehr gut auf die Inbetriebnahme vorbereitet.“

Dokument als WORD-Datei: 2011-02-28-PI-Cargosupport-Workshopkonzept-FREI

Pressekontakt

Gisela Blaas
COM.SENSE UG für Kommunikationsberatung (haftungsbeschränkt)
Uhlandstraße 17
86157 Augsburg
Telefon: 0821-450 79 62
Mobil: 0179-5002302
E-Mail: blaas@comsense.de
www.comsense.de

Sprache wählen:      

Anwenderberichte
Archiv