Lollar / Celle, 14. Februar 2011 – Die Metas Metall- & Anlagenbau GmbH mit Sitz in Lollar hat im Auftrag der Maschinenfabrik ITAG in Celle zwei 46 Meter lange innovative Scharnierbandförderer mit intergrierter Umpumpstation für das vollautomatische Recycling von Metallspänen konzipiert und gebaut. Die Anlage kommt im Bereich der Wellenfertigung und den damit verbundenen Tieflochbohrungen im 24-Stundenbetrieb zum Einsatz.

Datei als WORD-Dokument: PI_METAS_Scharnierbandfoerderer

Die Anlage trennt und transportiert Späne von drei Drehbänken, an denen unterschiedliche Stahlarten in verschiedenen Emulsionen verarbeitet werden. Eine speziell dafür entwickelte Umschaltweiche sichert dabei die saubere Trennung der automatisch zerkleinerten Materialien. Der Transport der sortenrein getrennten Späne erfolgt über ein Vakuum-Rohrleitungssystem direkt in eine Zentrifuge zur Rückgewinnung der Emulsion, um anschließend automatisch in bereitstehende Spänecontainer ausgetragen zu werden.

Hintergrund: Metas Metall- und Anlagenbau
Die Metas Metall- & Anlagenbau GmbH ist ein mittelständisches, inhabergeführtes Unternehmen mit Sitz in Lollar. Im Bereich Anlagenbau hat sich die Firma auf Späne-Recyclinganlagen und Zerkleinerungstechnik spezialisiert. Metas baut innovative Anlagen für die Späneförderung, Späneabsaugung und – zerkleinerung

sowie die Späneaufbereitung. Das Spektrum reicht von der individuellen Kleinanlage bis zum umfangreichen Großprojekt. Dabei greift Metas auf speziell entwickelte Standardkomponenten des eigenen Baukastensystems zurück, die nach ökologischen und ökonomischen Gesichtspunkten eingesetzt werden. Die Kunden kommen vorwiegend aus der Automotive-Branche, der metallverarbeitenden Industrie und dem Maschinenbau. Für Wartungs- und Reparaturarbeiten bietet das hessische Unternehmen einen effizienten und schnellen Rund-um-die-Uhr-Service, der längere Standzeiten in der Fertigung vermeidet. Spezielle Messinstrumente helfen, einen Großteil aller Kontrollarbeiten bei laufender Produktion durchzuführen. Im Rahmen des TPM-Service wird jedes Bauteil in 3D-CAD erfasst, erhält eine individuelle Positionsnummer und kann somit gezielt beobachtet werden. Nach Auswertung der Ergebnisse können bei Bedarf präventive Maßnahmen eingeleitet werden – lange bevor es zu Ausfällen kommt. Im Bereich Metallverarbeitung und Metallbau plant und fertigt Metas Stahlrohrgestelle, Laser-, Stanz- und Biegeteile sowie Ersatzteile und Sonderanfertigungen.

Pressekontakt:
METAS Metall-& Anlagenbau GmbH
Geschäftsführung
Metin Altuntas
Kirschgarten 5
D-35457 Lollar
Tel: (+49) 0 64 06 / 835 738
Fax: (+49) 0 64 06 / 835 739
Internet: www.metas-gmbh.com
E-Mail: metin.altuntas@metas-gmbh.com

Sprache wählen:      

Anwenderberichte
Archiv