In Hamburg zeigt active logistics das kompakte Transportmanagamentsystem active road.

Herdecke / Hamburg, 23. Dezember 2010 – Das Software- und Beratungshaus active logistics zeigt auf der Fachmesse easy fairs Logistik (26. bis 27. Januar 2011) auf dem Hamburger Messegelände erstmals die neue Transport Management Lösung active road. Die Software ist als Standardlösung für Unternehmen mit einer Größe von einem bis zu 15 Arbeitsplätzen optimiert. active logistics stellt aus am Stand B25.

Text als WORD-Datei: PM_easyfairs_al

Für active road stehen zwei Basis-Pakete mit jeweils festgelegtem Funktionsumfang zur Verfügung.  Ebenso standardisiert sind die  Erweiterungsmöglichkeiten in Form einer Lademittelbuchhaltung oder dem Entfernungswerk Europa.

Neben den Grundfunktionen Angebotsverwaltung, Disposition, Sendungserfassung für Stückgut oder Teil- und Komplettladungen und einer Sendungsverfolgung gehört das Entfernungswerk Deutschland plus Maut, die Eingangsbelegerfassung und Fakturierung zum Paket A. Paket B bietet darüber hinaus ein Packstückmanagement, eine Kunden-DFÜ, eine Interneterfassung, sowie eine Internetsendungsverfolgung und eine Kalkulation.

Die Lösung wird den Anwendern als Software as a Service (SaaS) über das active logistics Rechenzentrum bereit gestellt und ist auch ohne technische Kenntnisse und Erfahrung schnell und einfach umzusetzen. Der Anwender benötigt lediglich einen herkömmlichen PC und eine Internetleitung. Damit soll auch kleinen Speditionen die Nutzung einer professionellen Lösung ermöglicht werden.

Außerdem präsentiert active logistics in Hamburg seine umfassenden Lösungen und Dienstleistungen rund um die Logistik: das Angebot reicht von Speditions- und Lagerverwaltungssoftware bis zu ergänzenden Lösungen zur statistischen Auswertung, Controlling und Archivierung. Im Mittelpunkt stehen dabei immer der Kunde und sein aktuelles Problem.

„Wir analysieren erst einmal, wo der Schuh drückt. Erst im zweiten Schritt wählen wir aus einer Reihe von Softwareangeboten und weiteren Dienstleistungen die wirklich passende Lösung aus“, so Marco Molitor, Bereichsleiter für Vertrieb und Marketing bei active logistics. „Wir zeigen gern, wie schnell und einfach man heute Software einsetzen kann, ohne viel Geld in die Hand nehmen zu müssen“. Dabei bietet active logistics als Komplettanbieter Lösungen für die gesamte Wertschöpfungskette an, die auf der Messe vorgestellt werden sollen. Und das geht dank des eigenen Rechenzentrums ohne großen Aufwand live vor Ort.

active logistics ist in Hamburg zum ersten Mal mit einem eigenen Stand vertreten. „Diese Region ist sehr dynamisch und für uns hochinteressant“ so Marco Molitor, der selber aus dem Norden stammt. „Für uns ist es wichtig bei unseren Kunden vor Ort zu sein und so Lösungswege schnell und direkt zu beschreiten, ohne dass der Kunde viel Zeit opfern muss“.

Hintergrund: active logistics GmbH

Die active logistics GmbH ist europaweit einer der größten Komplettanbieter von Speditions- und Logistik-Software sowie Rechenzentrums-Diensten. Die Kernkompetenz liegt in der Umsetzung komplexer Logistik-Prozesse im Land-, See-, Lufttransport und Lagermanagement einschließlich einer hohen Integration technischer und fachlicher Komponenten, wie z.B. Telematik und intelligente Archivierungssysteme.

Die Systeme der active logistics decken die gesamte Wertschöpfungskette von der Auftragsannahme über die Lager-, Hallen- und Transportorganisation bis zu Zollabwicklungen, internem Clearing und der Fakturierung ab und bieten intelligente Schnittstellen zu Buchhaltung, Personalwesen und Controlling. Die active logistics GmbH ist zugleich Betreiber eines der größten europäischen Rechenzentren der Transport- und Logistikbranche.

Pressekontakt:
Marco Molitor
active logistics GmbH
Tel. 02330 9191-430
Marco.Molitor@active-logistics.com

Sprache wählen:      

Anwenderberichte
Archiv