Zum Herunterladen bitte anklicken. Quelle: EuroExpo

Bielefeld, 22. November 2010 – Der IT-Dienstleister Weber Data Service hat sein Angebot an Speditionssoftware deutlich ausgebaut und bietet innovative Lösungen für Logistikdienstleister jeder Größenordnung. Auf der LogiMAT präsentiert das Unternehmen in Halle 5 am Stand 545  die gemeinsam mit der IGL GmbH entwickelten vier WEB.apps für die Speditions- und Logistiksoftware DISPONENTplus und DISPONENTgo. Damit können Kunden mobil auf individualisierte Daten zugreifen. Außerdem bietet DISPONENTplus nun eine TAPI-Anbindung (Telephony Application Programming Interface), mit der die in der Software hinterlegten Ansprechpartner direkt telefonsich angewählt werden können.

Ebenfalls neu ist die Integration von NAVTEQ-Kartendaten in DISPONENTplus und die auf SAP-basierende Speditionssoftware best4log-x. Dadurch haben Disponenten direkten Zugriff auf das aktuelle und präzise Kartenmaterial von NAVTEQ – zum Beispiel Daten zur Verkehrslage im Umkreis der eigenen Lkw. Die Integration der NAVTEQ-Kartendaten in die Disposition von best4log-x und DISPONENTplus ermöglicht eine Planung mit realistischen Werten und Restriktionen in Echtzeit.

Datei als WORD-Dokument: PI_WDS_LogiMAT_181110

Durch die Integration können die Programme best4log-x und DISPONENTplus die auftragsbezogenen Be- und Entladestellen automatisch mit Positionsdaten versehen, so dass diese direkt auf der Karte disponiert werden können. Sämtliche dort vorgenommenen Änderungen werden in den Datenbestand übernommen. Der Disponent sieht auf einen Blick die grafische Darstellung der geplanten Touren, Sendungen und Fahrzeuge. Darüber hinaus wird er über die aktuelle Verkehrslage informiert und vor aufkommenden Verkehrsbehinderungen gewarnt. Auf dieser Basis können sie die Fahrer frühzeitig informieren und die Routen anpassen – dabei kann die Disposition per Drag&Drop direkt in der Karte vorgenommen werden. Ein Soll-Ist-Vergleich stellt die tatsächliche mit der geplanten Position des Fahrers dar und macht Abweichungen sofort sichtbar. Insgesamt verbessert die integrierte Lösung die Termintreue und steigert die Kundenzufriedenheit.

Darüber hinaus wurden die Lösungen „NAVTEQ Transport“ und „NAVTEQ Traffic“ in die best4log-x integriert: „NAVTEQ Transport“ berücksichtigt bei der Routenplanung auch Lkw-relevante Attribute. Dazu zählen unter anderem rechtliche und physikalische Beschränkungen wie ladungsabhängige Fahrverbote, Brückenhöhen und Gewichtsgrenzen.

Ebenfalls auf der LogiMAT zu sehen sind die vier neuen „WEB.apps“ für die Programme DISPONENTplus und DISPONENTgo, die den weltweiten Zugriff auf individualisierte Daten ermöglichen. Zusätzlich zum Modul DISPONENTonline können Nutzer jetzt mit vier weiteren Programmen Speditionsdaten direkt über das Internet abrufen. So prüfen Logistikunternehmen ihre eigenen Datenbestände weltweit an jedem beliebigen Ort und geben ihren Kunden die Möglichkeit, Lagerbestände zu überwachen oder Aufträge, Rechnungen und Statistiken zu analysieren. So gelingt es mit den technischen Helfern, bestehende Kundenbeziehungen auszubauen sowie interne Prozesse weiter zu verbessern.

Anwender können sich auf der Internetseite www.webapps4log.de die Programme herunterladen. Die anschließende Installation der WEB.apps ist sehr einfach. Die Basis bildet eine Oracle Datenbank, die jeder DISPONENTplus bzw. DISPONENTgo-Kunde schon besitzt. Darauf muss der Nutzer das Basisprogramm Base aufsetzen. Eine von Weber Data Service und der IGL GmbH entwickelte Schnittstelle sorgt für die Verbindung zu der Speditions- und Logistiksoftware. Mit Base kann dann der Administrator alle Rechte und Zuordnungen organisieren und andere Applikationen verwalten.

Mit dem Client Information System (CIS) stellt der Spediteur seinen Kunden eine Anwendung zur Verfügung. Das WEB.app CIS sorgt für maßgeschneiderte Informationen rund um den Kunden. Er kann damit seine Aufträge, Rechnungen und Statistiken abrufen. Weitere Berichte lassen sich je nach Bedarf veröffentlichen.

Zur internen Bearbeitung der Aufträge wird das WEB.app MIS angeboten. Das Management Information System (MIS) bereitet die Datenbestände des DISPONENTplus so auf, dass Anwender direkte Abfragen starten können. Mit dem vierten WEB.app bekommen Kunden den Echtzeitblick auf ihre Lagerbestände. AWM Active Warehouse Management (AWM) liefert eine komfortable Suchfunktionen über Artikel, Lagerorte oder Bestandsparameter der Lagerbestände und –bewegungen.

Alle Programme sind so aufgebaut, dass sie individuell angepasst werden können. Auf Wunsch werden die WEB.apps an das Corporate Design angepasst und die Unternehmensfarben übernommen. Auch der Umfang jedes Programms kann erweitert werden. Die Kunden können ihre Wünsche von eigenen geschulten Entwicklern umsetzen lassen, aber auch auf die Dienstleistungen von Weber Data Service und IGL zurückgreifen. So bleibt der Auftritt des Unternehmens weiterhin einheitlich – und das zu einem erschwinglichen Preis, denn die WEB.apps kosten je nach Umfang zwischen 399,- und 999,- Euro.

Hintergrund: Weber Data Service IT GmbH
Weber Data Service entwickelt seit 35 Jahren Standardsoftware für Speditionen, Verlader, Transport- und Logistikunternehmen. Die meisten der mehr als 30 Mitarbeiter kommen aus dem Speditionsumfeld und kennen die Anforderungen und Problemstellungen aus eigener Erfahrung. Zu den Kunden gehören mittelständische Logistikunternehmen und Konzerne in Deutschland, Österreich, der Schweiz, Ungarn, Liechtenstein und den Niederlanden.

Neben dem seit vielen Jahren eingeführten Transportmanagement-System DISPONENTplus und der kompakten Speditionssoftware DISPONENTgo bietet der mittelständische Softwarespezialist die SAP-Speditionssoftware best4log-x an. Als Partner im openID-Center des Fraunhofer-Instituts für Materialfluss und Logistik IML in Dortmund investiert Weber Data Service gezielt in innovative Ideen und beteiligt sich aktiv an der Verbesserung logistischer Prozesse durch den Einsatz der RFID-Technologie. Weitere Informationen unter www.best4log-x.de

Pressekontakt:
KfdM – Kommunikation für den Mittelstand
Marcus Walter – Sudetenweg 12 – 85375 Neufahrn
Tel. 08165 / 999 38 43 – E-Mail: walter@kfdm.eu

Sprache wählen:      

Neue Video Beiträge
Anwenderberichte