IAA Nutzfahrzeuge 2010

IAA Nutzfahrzeuge 2010

Nürnberg, 31. August 2010:  Die cargo support GmbH & Co. KG mit Sitz in Nürnberg und Bielefeld präsentiert zur internationalen Nutzfahrzeugmesse IAA (23. bis 30. September 2010) in Hannover seine bewährte Speditionssoftware cargo support [dispo] in einer überarbeiteten Version 4.0. Das neu entwickelte Modul cargo support [kostenrechnung] zeigt ab jetzt auf einen Blick, wie rentabel ein neuer Auftrag ist. Mit vier klaren Nutzenargumenten, einem neuen Internetauftritt und einer druckfrischen Broschüre stellt cargo support sein Angebot in Halle 24 am Stand D11 aus.

cargo support [dispo] 4.0 basiert auf einer Plattformtechnologie, die branchen-, abteilungs- und arbeitsplatzbezogende Arbeitsumgebungen und Abläufe in einer Softwarelösung integriert. Als 3-Schicht-Modell aus der Datenbank, der Applikation mit den Businessprozessen und dem Client-Arbeitsplatz, ist cargo support [dispo] 4.0 ohne technisches Know-how durch den Anwender einstellbar und kann beliebig skaliert werden. Fast alle Funktionen lassen sich durch Skripte ergänzen und auf besondere Anforderungen einstellen. Das senkt die laufenden Kosten für Wartung und Support. Auf dieser Basis haben Unternehmen mit Transport- und Logistikaufgaben vierfachen Nutzen: Vollautomatisierte Prozesse sparen von selbst Zeit und Geld, auf Knopfdruck geben relevante Zahlen den notwendigen Überblick im Tagesgeschäft und im nachgelagerten Controlling, das Zusatzmodul cargo support [kostenrechnung] meldet bei jedem Auftrag sofort den Deckungsbeitrag und zudem ist die Komplettlösung durch gezielte Beratung in kurzer Zeit exakt auf das Unternehmen abgestimmt und leicht anwendbar. 

Automatisierte Prozesse liefern die richtigen Zahlen
Bei der täglichen Arbeit vermeidet cargo support [dispo] 4.0 mit einem hohen Automatisierungsgrad von Anfang an Doppelarbeit und Fehler. Daten müssen nur ein einziges Mal erfasst werden und stehen im weiteren Ablauf in allen Abteilungen automatisch zur Verfügung. Ausserdem liefert die Software in Echtzeit die Daten und Statistiken, die für eine zeitnahe Planung und Steuerung von Unternehmensabläufen unerlässlich sind. Anwender können dafür selbst und ohne großen Aufwand individuelle Ansichten oder Listen wie Statusübersichten, Umsätze, Liefermengen oder Deckungsbeiträge zusammenstellen.

Operative Kostenrechnung zeigt, was sich lohnt
Neben den bewährten Modulen cargo support [archiv] für effizientes Dokumentenmanagement, cargo support [map & route] für optimierte Tourenplanung, cargo support [tacho] für den Umgang mit Fahrerdaten und cargo support [mobil] für die Kommunikation mit dem Fahrer sichert der Nürnberger Spezialist für Speditionssoftware ab jetzt mit dem neu entwickelten Modul cargo support [kostenrechnung] direkt und unmittelbar den Unternehmenserfolg. Bereits bei Auftragsannahme zeigt die operative Kostenrechnung auf Basis aller deckungsbeitrags-relevanten Unternehmensdaten und tagesaktueller Kosten wie Dieselpreis oder Mautgebühr automatisch, ob oder in welcher Tourenkombination ein Auftrag rentabel ist. Der Disponent kann auf Knopfdruck schnell und verbindlich Preise nennen und besser verhandeln. Auf Führungsebene bietet das Zusatzmodul als Steuerungs- und Controllinginstrument aussagekräftige Kennzahlen in Echtzeit und als Wochenübersicht, mit denen sich der Unternehmenserfolg direkt und rechtzeitig über die Analyse aller gefahrenen Aufträge und Touren steuern lässt.

Neues Workshopkonzept beschleunigt Implementierung
Ein neues Konzept sichert die Implementierung der Software in drei kalkulierbaren Workshops. Nach Aufnahme der Arbeitsabläufe des Unternehmens vor Ort, prüft cargo support das gegebene Hardware-Umfeld und installiert das Grundsystem. Für den zweiten Workshop simuliert cargo support bereits mit eingespielten Stammdaten, angepassten Einstellungen, individualisierten Checklisten und Formularen typische Geschäftsabläufe. Im letzten Workshop schult und begleitet cargo support alle Anwender des Systems während der Inbetriebnahme.

Text als WORD-Datei: 2010-08-31-PI-Cargosupport-Launch-FINAL-nF

Pressekontakt:
Gisela Blaas
COM.SENSE UG für Kommunikationsberatung (haftungsbeschränkt)
Agentur im Netzwerk von LOGPR
Uhlandstraße 17
86157 Augsburg
Telefon: 0821-450 79 62
Mobil: 0179-5002302
E-Mail: blaas@comsense.de
www.comsense.de

Sprache wählen:      

Anwenderberichte
Archiv