August 2010 – Seit zwei Jahren nutzt die B&H Spedition die Online-Sendungserfassung M-WebOrder von Dr. Malek Software. Seitdem profitiert das Unternehmen durch beschleunigte Prozesse, eine höhere Datenqualität sowie neue und treue Kunden.

Die Geschichte der B & H Spedition macht neugierig. Bei dem erst im Jahr 1990 gegründeten Familienunternehmen geht es seit zwei Jahrzehnten offenbar ununterbrochen bergauf – und zwar steil. Der Umzug an den heutigen modernen Standort erfolgte schon 1994 und aus den einst acht eigenen Lkw wurden rund 50 von B&H disponierte Fahrzeuge. In den drei baulichen Erweiterungen bietet das in Fröttstädt bei Gotha beheimatete Unternehmen inzwischen auch eine Vielzahl von Dienstleistungen rund um die Logistik und ist Kooperationspartner in der Franchisekooperation Cargo Trans Logistik AG.

Vereinfachte Prozesse
Der Schlüssel zu diesem rasanten Erfolg liegt in der Offenheit für neue Geschäftsfelder und moderne Lösungen, mit denen die eigenen Prozesse einfacher, sicherer und zugleich immer kundenfreundlicher werden. Ein Beispiel ist die seit August 2008 eingesetzte Online-Sendungserfassung M-WebOrder von Dr. Malek Software.

Die Applikation ermöglicht eine direkte Datenverbindung zu den Kunden von B&H. Die Versender erfassen ihre Sendungsdaten online mit Hilfe einer Erfassungsmaske, die im Internetauftritt des Spediteurs integriert ist. Auf diese Weise liegen die exakten Speditionsaufträge wesentlich früher in der Disposition von B&H vor. „Mit M-WebOrder wollten wir zunächst vorrangig unsere Sendungsabfertigung im Sammelgutausgang beschleunigen“, erinnert sich Karsten Beese, einer der drei Geschäftsführer von B&H.

Neben dem enormen Zeitgewinn profitiert das Unternehmen seither aber auch durch eine höhere Qualität der Daten – Erfassungsfehler aufgrund fehlerhafter Adressübermittlungen werden vermieden. Mittlerweile verarbeitet die bei B&H eingesetzte Speditionssoftware M3 von Dr. Malek täglich 40 bis 60 Sendungsdatensätze, die online via M-WebOrder erfasst wurden.

400.000 Euro Umsatz gewonnen
Mit M-WebOrder hat sich Beese zugleich für neue Kunden geöffnet, die eine Online-Sendungserfassung von ihrem Logistikpartner erwarten. Schließlich profitieren auch die Verlader von der schnelleren und fehlerfreien Abwicklung. „Allein dadurch konnten wir zwei neue Kunden mit einem Jahresumsatz von jeweils über 200.000 Euro gewinnen“, berichtet Beese und ergänzt: „Mit M-WebOrder entsteht außerdem eine enorme Kundenbindung.“ Auch bei den Bestandskunden sei die Lösung auf großes Interesse und Akzeptanz gestoßen. Kunden, die umsteigen wollen, werden von B&H tatkräftig unterstützt: Erstnutzer werden mit Hilfe eines kleinen Handbuches sowie telefonisch durch den EDV-Administrator der Spedition eingewiesen.

Die nächsten Schritte stehen für Beese unterdessen schon fest: M-WebOrder soll gemeinsam mit Dr. Malek Software weiter ausgebaut werden. Geplant ist die Erfassung von Gefahrgutsendungen mit integriertem Stoffkatalog sowie ein Collo-Labeldruck in beliebigen Formaten. „Mit diesen Vorteilen sorgen wir bei uns und unseren Kunden für eine weitere Entlastung“, ist Beese überzeugt. Bei B&H bleiben die Verbesserungs-Prozesse eben nie stehen.

Hintergrund: B&H Spedition
Das im September 1990 durch Senior-Geschäftsführer Jürgen Beese gegründete Unternehmen ist überwiegend für Kunden aus der Automotive- sowie der Metall- und Kunststoffverarbeitungs-Branche tätig. Gestartet mit 11 Mitarbeitern und acht eigenen Fahrzeugen verfügt das inhabergeführte Familienunternehmen mittlerweile über 28 Lkw, darunter Kleintransporter, Verteilerfahrzeuge, Sattelzüge und Wechselbrücken-Fahrzeuge. Zusätzlich disponiert die Spedition täglich rund 20 Fahrzeuge von Subunternehmern.

Hinter dem rapiden Wachstum steht eine ständige Erweiterung der Dienstleistungen: Zu den ursprünglichen Frachtführerdienstleistungen kam die Sammelgutverteilung für Partnerspeditionen. Nach dem Umzug an den jetzigen Standort Fröttstädt im Jahre 1994 wurde das Portfolio durch die Lagerlogistik, den Im- und Export, die Textillogistik sowie Sammelgutverkehre über die Franchisekooperation Cargo Trans Logistik AG ergänzt.

Nach drei Hallenerweiterungen in den Jahren 1997, 2001 und 2008 verfügt B&H über 2.000 Quadratmeter Umschlagfläche, 4.500 Quadratmeter umbaute und beheizbare Lagerlogistikfläche und ein Palettenregallager mit rund 2.000 Stellplätzen. Seit 2000 wird B&H durch die geschäftsführenden Gesellschafter Jürgen, Heike und Karsten Beese geleitet. Aktuell beschäftigt die Spedition 80 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und neun Auszubildende.

Hintergrund: Dr. Malek Software GmbH
Die Dr. Malek Software GmbH ist spezialisiert auf Entwicklung, Pflege und Vertrieb von Speditions- und Logistiksoftware für Transportunternehmen, Speditionen, Industrie und Handel. Dr. Hermann Malek, der geschäftsführende Gesellschafter des Dresdner Unternehmens, verfügt auf diesem Gebiet über mehr als 25 Jahre Erfahrung. Malek promovierte im Jahr 1988 mit dem Thema „Straßenentfernungswerke“ und gilt als Mitbegründer der EWS Entfernungswerke Straße. Die Standardwerke existieren seit 1993 und liegen mittlerweile in der 16. Auflage als Version 2009 vor.

Hauptprodukte des Dresdner Softwarehauses ist die seit dem Jahr 2002 komplett neu unter DOT-NET entwickelte Speditionssoftware M3 Logisticware, die von mehreren tausend Anwendern tagtäglich genutzt wird und die Telematiklösung M-Telematicware auf Blackberry-Basis.

B_H_Anlage

Artikel download: Offen fuer Erfolg

Sprache wählen:      

Neue Video Beiträge
Anwenderberichte