Wiesbaden, 25. Mai 2010Teleroute, ein Unternehmen der Wolters Kluwer Gruppe und ein führender internationaler Anbieter elektronischer Dienstleistungen für die Transport- und Logistikbranche, feiert 2010 sein 25jähriges Bestehen. Während seiner Entwicklung war es ein verlässlicher, innovativer und menschlicher Partner für Verlader sowie Logistik- und Transportunternehmen. Deshalb hat sich Teleroute anlässlich seines Jubiläums dafür entschieden, der Gesellschaft, in der das Unternehmen schon so lange tätig ist, etwas zurückzugeben.

Während der ganzen Jahre hat Teleroute viel in Innovationen und die Unterstützung seiner Kunden investiert. Dadurch wurde die Frachtenbörse für alle am Transportprozess Beteiligten zugänglich, angefangen bei internationalen Logistik-Konzernen, über mittelständische Transporteure bis hin zu selbstfahrenden Unternehmern, die dort nach Ladung oder zusätzlichen Laderaumkapazitäten für Frachten von Portugal bis Finnland und von Irland bis Griechenland suchen können. In diesem Sinne hilft Teleroute seinen Kunden überall in Europa – egal ob es sich um kleine oder große Unternehmen handelt – um maximale Effizienz bei minimalen Kosten zu erreichen.

Mit neuester Technologie, mehr als 200.000 aktuellen Fracht- und Laderaumangeboten pro Tag und einem persönlichen, kundengerechten Support durch qualifizierte Mitarbeiter vor Ort in 27 europäischen Ländern wurde Teleroute zu einer Ikone unter den Frachtenbörsen. 25 Jahre Erfahrung helfen dabei, Zuverlässigkeit, Service und Sicherheit zu verbessern. Ein Beispiel für neue Service-Angebote ist Teleroute GO, eine einfache und flexible Lösung speziell für selbstfahrende Unternehmer und kleine Transportfirmen, die zeit- und ortsunabhängig mit ein paar Mausklicks Ladungsangebote finden wollen.

Erst kürzlich hat Teleroute sein Programm “Sicherer Marktplatz” vorgestellt. Es beinhaltet eine Reihe von Maßnahmen, mit denen Transport-Profis in einer extrem sicheren Marktumgebung arbeiten können. Die von Teleroute angebotenen IT-Lösungen basieren auf der besten verfügbaren Technik und bieten der Business-Community aus geprüften Mitgliedern der Transportbranche ein Höchstmaß an Sicherheit. Dabei garantiert Teleroute seinen Kunden die Qualität der dort vertretenen Geschäftspartner und unterstützt sie in der pünktlichen und korrekten Zahlungsabwicklung.

Anlässlich des 25jährigen Jubiläums hat Teleroute entschieden, seine Kunden persönlich einzubeziehen und zugleich die menschliche Seite des Unternehmens hervorzuheben. Um diesen speziellen Anlass zu feiern, stellt sich Teleroute einer einzigartigen Herausforderung: Tim de Jong, ein freiberuflicher Journalist, wird sich auf „Große Tour“ begeben. Unterstützt durch Teleroute-Kunden und den Einsatz der Frachtenbörse wird er im Juni innerhalb von 25 Tagen zu 25 Ländern reisen, während er den Alltag eines Fernfahrers erlebt.

Doch die “Große Tour” beinhaltet mehr als das Zurücklegen einer möglich großen Strecke und das Dokumentieren von Leben und Arbeiten der Transport-Profis. Sie bietet eine Gelegenheit zum sozialen Engagement: Teleroute hat sich mit der „European Federation of Food Banks“ zusammengeschlossen, einer europäischen Organisation, die gegen Hunger und Verschwendung von Lebensmitteln kämpft. Die “Food Banks” und ihre Partnergesellschaften widmen sich der Aufgabe, rund um das Jahr Lebensmittel an Menschen in Not zu liefern. Am Ende der „Großen Tour“ wird Teleroute eine erhebliche Spende an die „Food Banks“ übergeben. Diese Spende wird im Laufe der Tour immer größer werden. Teleroute hat sich verpflichtet, für jede zurückgelegten 25 Kilometer einen Betrag von 25 Euro und weitere 25 Euro für jedes besuchte Land zu spenden. Am Ende der „Großen Tour“ wird der entstandene Gesamtbetrag noch einmal um 25 Prozent erhöht, wenn Tim es geschafft haben sollte, 25 Länder in 25 Tagen zu besuchen. Teleroute will seine Kunden motivieren, die “Große Tour” zu unterstützen und sich mit den dadurch geförderten Zielen zu identifizieren.

“Wir freuen uns sehr, unsere ersten 25 Jahre zu feiern, indem wir ein humanitäres Projekt unterstützen, das direkt mit unserem Kerngeschäft des Gütertransports verbunden ist“, sagt Raimundo Diaz, Geschäftsführer von Teleroute. “Die Hilfe für Food Banks passt zugleich zur Firmenphilosophie von Teleroute, in der die Menschen, Kunden und Angestellte das wichtigste Vermögen darstellen. Wir freuen uns darüber hinaus auf eine langfristige Hilfs-Kooperation mit den Food Banks. Genauso wird Teleroute fortfahren, in seine Mitarbeiter und Systeme zu investieren, um den hohen Qualitätsstandard zu halten, für den unsere Kunden uns ausgewählt haben.“

Jean-M. Delmelle, der Präsident der European Federation of Food Banks, bestätigt: “Wir sind sehr glücklich, das sich Teleroute für die Unterstützung unserer Sache entschieden hat. Als professionelle Transport- und Logistik-Organisation versteht Teleroute die logistischen Herausforderungen beim Support unserer Niederlassungen im Kampf gegen Armut und der Hilfe für die Bedürftigen. Wir hoffen, dass dieses Jubiläums-Projekt in eine nachhaltige Zusammenarbeit im besten Sinne des Investierens in den Menschen fortgesetzt wird.“

Die von Teleroute organisierte “Große Tour” wird Anfang Juni starten. Ab diesem Zeitpunkt können die Abenteuer von Tim auf seiner Reise durch Europa im Internet unter www.teleroute 25.com verfolgt werden.

Über Teleroute

Teleroute ist ein führender europäischer Anbieter elektronischer Dienstleistungen und innovativer Lösungen für die Speditions- und Logistikbranche. Das Unternehmen wurde 1985 als erste Online-Börse für Frachtladungen und Fahrzeuge gegründet und liefert heute Lösungen für eine bessere Zusammenarbeit für den Transport- und Logistiksektor. Firmen, die die Börse nutzen, können effizienter und kostensparender arbeiten und damit ihre Rentabilität erhöhen. Teleroute mit Hauptsitz in Brüssel ist in 27 europäischen Ländern tätig und beschäftigt 200 Mitarbeiter. Weitere Informationen finden Sie im Internet unter www.teleroute.com.

Über Teleroute Deutschland

Die Teleroute Deutschland GmbH mit Hauptsitz in Wiesbaden ist führender Anbieter elektronischer Dienstleistungen für die Transport- und Logistikbranche. Die Teleroute Frachtenbörse ermöglicht Transportunternehmen eine optimale Fahrzeugauslastung, die Vermeidung von Leerfahrten sowie das schnelle Finden von Transportkapazitäten für kurzfristige Aufträge. Teleroute ist seit 1989 deutschlandweit tätig. Mariusz Odkala ist Geschäftsführer bei Teleroute Deutschland. Im Rahmen langfristiger Partnerschaften bietet Teleroute Großkunden maßgeschneiderte Lösungen. Weitere Informationen finden Sie im Internet unter www.teleroute.de.

Über Wolters Kluwer

Wolters Kluwer ist ein führender internationaler Verlag und Informationsdienstleister mit den Kernkompetenzen Gesundheit, Unternehmens- und Finanzdienstleistungen, Steuern, Buchhaltung, Recht und Bildung. Wolters Kluwer erzielte 2009 einen Erlös von 3,4 Milliarden Euro, beschäftigt ca. 19.300 Mitarbeiter weltweit und ist in 40 Ländern in Europa, Nordamerika und im Asien-Pazifik-Raum tätig. Der Hauptsitz des Unternehmens befindet sich in Amsterdam (NL). Weitere Informationen finden Sie im Internet unter www.wolterskluwer.com.

Über die “European Federation of Foodbanks”

In Europa leben 79 Millionen Menschen unterhalb der Armutsgrenze, 30 Millionen davon sind unterernährt. Die “European Federation of Food Banks” bringt 232 Sammelstellen für Lebensmittel (Food Banks) zusammen, die Lebensmittel aus der Nahrungsindustrie, dem Lebensmittelhandel, europäischen und nationalen Ernährungs-Hilfsprogrammen und privaten Spendern erhalten und diese an Hilfsorganisationen und soziale Dienste verteilen, die benachteiligte Bürger unterstützen. 2009 sammelten die europäischen Food Banks 328.720 Tonnen an Lebensmitteln im Wert von 720 Millionen Euro, und verteilte diese an 4,7 Millionen Menschen in Zusammenarbeit mit 25.900 Hilfsorganisationen und sozialen Diensten.

Text als WORD-Datei: PI_Teleroute_25Jahre_25052010

Sprache wählen:      

Neue Video Beiträge
Anwenderberichte