Keine Palettenkosten – Halbes Euromaß – Transport-Festpreis für alle Zielorte in Nordrhein-Westfalen und Holland – Ausweitung geplant – Große Kostenvorteile bei kleineren Sendungen – Mehrwegpalette aus Holz – 15.000 Stück im ersten Jahr geplant – Start mit 2.500 Paletten

Emmerich, 25. Januar 2010 – Unter dem Namen „WIM“ bietet die in Emmerich beheimatete Spedition Bekker-Logistik ab diesem Jahr eine neuartige, preiswerte und leicht kalkulierbare Versandmöglichkeit auf Basis einer speziellen Holz-Mehrweg-Palette mit einer Grundfläche von 80 x 60 Zentimetern.

Mit dem halben Euromaß kommt Bekker dem Trend zu kleineren Sendungsgrößen im Stückgutbereich entgegen. Der Spediteur transportiert alle auf WIM-Paletten gepackte Güter innerhalb von Nordrhein-Westfalen und die gesamten Niederlande für einen Festpreis, der um 23 Prozent unter dem vergleichbaren Preis für Euro-Paletten liegt. Eine Ausweitung des Systems auf andere Länder und Regionen ist geplant. Die Gestellung und Nutzung der WIM-Paletten, die im Besitz von Bekker-Logistik bleiben, ist kostenlos.

„Wir haben beobachtet, dass aufgrund sinkender Bestellmengen die Kapazität herkömmlicher Euro-Paletten von unseren Kunden oft nicht genutzt wird“, erklärt Unternehmens-Inhaber Wim Bekker. Dies habe ihn auf die Idee der kleinen WIM-Palette gebracht, die über die selben Maße wie die so genannte Düsseldorfer-Palette verfügt. Von ihr unterscheidet sich die WIM-Palette hauptsächlich durch ihre vierwegefähigen Holzfüße. WIM steht für die Eigenschaften Wirtschaftlich, Innovativ und Mehrwegfähig. In diesem Jahr will Bekker rund 15.000 WIM-Paletten in den Umlauf bringen. Bisher seien bereits 2.500 der kompakten Ladungsträger bei den ersten Kunden im Einsatz.

Die Bekker Transporte GmbH mit Sitz in Emmerich startete 1988 als Kurierdienst und arbeitete in den folgenden Jahren vorrangig als Transportunternehmer im Auftrag anderer Speditionen. Mittlerweile hat sich Bekker zu einem schnell wachsenden Logistikdienstleister mit eigenen Lagerflächen weiterentwickelt, der vorrangig sperrige Güter und Stückgut transportiert. Wim Bekker leitet das Unternehmen bereits in zweiter Generation. Der Unternehmer setzt nach wie vor auf einen eigenen Fuhrpark, der hauptsächlich aus Gliederzügen mit Curtainsider-Aufbauten besteht. Nach mehreren Übernahmen anderer Transportunternehmen verfügt Bekker-Logistik mittlerweile über 36 eigene Lkw und konzentriert sich auf die Gebiete Nordrhein-Westfalen und Holland. Weitere Informationen unter www.bekker-logistik.com.

Artikel-Download: BL_WIM-Paletten-Pool

Pressekontakt:

KfdM – Kommunikation für den Mittelstand
Marcus Walter – Sudetenweg 12 – 85375 Neufahrn
Tel. 08165 / 999 38 43 – Fax 08165 / 999 38 45
E-Mail: walter@kfdm.eu – www.kfdm.eu

Sprache wählen:      

Neue Video Beiträge
Anwenderberichte