Ainring, 7. Dezember 2009 – Die Wanko Informationslogistik GmbH präsentiert auf der Messe LogiMAT ihre weiter verfeinerte durchgängige Lösung für die Steuerung sämtlicher Warenbewegungen im Lager- und Fuhrparkbereich. Die integrierte Telematiklösung überträgt nun auch die Arbeitszeiten der Fahrer für die Lohnbuchhaltung und warnt die Disposition vor drohenden Lenkzeit-Verstößen. Zudem hat Wanko ein neues Auswertungs-Tool für das Fahrverhalten entwickelt. Das Unternehmen präsentiert sich in Halle 5 am Stand 511.

 Nach wie vor einzigartig ist die von Wanko entwickelte risikominimierte Einführungs-Methode für das Lagerverwaltungssystem PRAMAG 3000. Dies wird möglich, indem der bisherige Ist–Ablauf des Kunden im Soll–System von Wanko abgebildet wird. Damit kann die Umstellung in beliebig großen Schritten und Zeitfolgen vom Anwender selbst gesteuert werden. In dieser Vorgehensweise wird eine absolut erschütterungsfreie Systemeinführungsphase erreicht, bei der alle beteiligten Mitarbeiter mit den neuen Prozessen umzugehen lernen und die reibungslose Auslieferung zu den Kunden, in jeder Phase der Umstellung gesichert ist. Nach der Systemeinführung steuert das Lagersteuerungssystem prozessorientiert, komplexe Lagerstrukturen optimiert und transparent, mit dem Ergebnis von höchster Effizienz.

 Als Neuheit hat Wanko die Lösung für die automatische Tourenbildung des Transportmanagement-Systems PRACAR 3000 weiterentwickelt. Sie reduziert den Dispositionsaufwand deutlich und senkt die Kosten um 10 bis 15 Prozent. Inzwischen können die Touren nicht nur auf Basis der vorhandenen Restriktionen und Rahmenbedingungen optimiert werden, sondern auch für simulierte Soll-Strukturen, was eine weitere Ersparnis von bis zu 20 Prozent bringen kann. Dabei werden alle Restriktionen betrachtet, die durch das Unternehmen beeinflusst werden können. Bei einem Handelsunternehmen sind dies zum Beispiel die möglichen Anlieferzeiten in den eigenen Filialen.

 Das Telematik-Portal PRAPORT 3000 unterstützt den Disponenten, indem die aktuellen Lenk–, Arbeits– oder Ruhezeiten regelmäßig per GPRS-Datenverbindung aus den Fahrzeugen empfangen und aufbereitet werden. Auf Grund der vom Fahrer am digitalen Tachografen eingegebenen Statusmeldungen – zum Beispiel Pause, Bereitschaft, Arbeit und Lenken – erkennt das Programm alle wichtigen Parameter. Die Software wertet diese auf Basis der geltenden Lenk- und Ruhezeiten-Verordnung aus und stellt sie grafisch im Internet dar. Bevor ein Fahrer die Lenkzeit überschreitet, wird ihm und dem Disponenten dies rechtzeitig angezeigt. Beide können so direkt auf drohende Verstöße reagieren und weitere Schritte einleiten. Auch das Abgreifen der technischen Daten zur Beurteilung des Fahrverhaltens ist integrierter Bestandteil der Telematiklösung.

 Das Transportmanagementsystem PRACAR und das Lagerverwaltungssystem PRAMAG funktionieren auch unabhängig voneinander, ihr Zusammenspiel auf Basis einer einheitlichen Datenbasis erhöht den Anwendernutzen jedoch erheblich. Die Steuerung der Transport- und der Lagerlogistik – also die gesamten Warenbewegungen – erfolgt durch ein einheitliches System. Für diese Eigenschaft ist Wanko bereits im Jahr 2006 auf der Messe LogiMAT mit dem Preis „Bestes Produkt“ ausgezeichnet worden.

Hintergrund: WANKO Informationslogistik GmbH

Die Wanko Informationslogistik GmbH mit Sitz in Ainring entwickelt seit über 40 Jahren innovative Lösungen für die Logistik und beschäftigt heute rund 35 Mitarbeiter. Gestartet als Unternehmensberatung entwickelte sich das Unternehmen mit den rasant wachsenden technischen Möglichkeiten der Informationstechnologie zu einem führenden Softwareanbieter mit namhaften Kunden aus Industrie, Handel und dem Transportgewerbe. Alexander Wanko leitet das Familienunternehmen bereits in der zweiten Generation. Infos unter www.wanko.de

Text als WORD-Datei: PI_WANKO_LogiMAT_2010

Pressekontakt:

Marcus Walter
KfdM- Kommunikation für den Mittelstand
Sudetenweg 12, 85375 Neufahrn
Tel. 08165 / 999 38 43, E-Mail: walter@kfdm.eu
www.kfdm.eu

Sprache wählen:      

Anwenderberichte
Archiv